Berichte

Der Mandarine auf der Spur!

  • Ach die Weinachtszeit... überall erfüllt der Duft nach frisch gebackenen Plätzchen, dem Saft der frisch gepellten Mandarinen und dem grade abrennenden Kerzenwachs die Luft.... Moment mal Mandarinen? Eine Frucht in der Weinachtszeit? Wie geht das denn? Brauch sie etwa Schnee und Eis zum wachsen? Oder warum ist sie so typisch für diese Jahreszeit?

    Vielleicht hilft uns ja das Wisssen über ihre Herkunft weiter. Mal sehen.... 

    Mandarinen kommen ursprünglich aus China. Dort war sie eine sehr geschätzte Frucht, nur der Kaiser und seine Beamten >die Mandarin< durften ihren Geschmack genießen.

    Wie? Die Beamten tragen den selben Namen wie die Frucht? Das kann doch kein Zufall sein! 

    Nein, das ist es wirklich nicht, man geht davon aus, dass diese Beamten die Namensgeber waren, doch sicher ist man sich da nicht. Die Gegenstimmen meinen, dass der Name der kaiserlichen Frucht von der Inselgruppe Mauritius, die von den Einheimischen Mandara genannt wird stammt.

    Wie auch immer, doch bei unserm Problem hilft es uns immer noch nicht weiter. Warum also gibt es die Mandarine nur im Winter? Schaun wir uns mal die Erntezeit an!

    Dies ist gar nicht so leicht, denn je nach Sorte schwankt diese Zeit sehr. Doch im allgemeinen kann man sagen, dass sie in den Wintermonaten liegt.

    Wir kommen unserm Ziel immer näher! Ist es denn in den Ländern warm in der Erntezeit? Also wo wird sie überall angebaut?

    Vor 200 Jahren begann die Frucht die ganze Welt von ihr zubegeistern. Im Jahr 1805 erreichte sie England und etwa 15 Jahre später wurde sie sogar im Mittelmeerraum abgebaut. Heut zu Tage wird sie aus Spanien und Marokko nach Deutschland importiert und dort sind im Winter immer noch Temperaturen um die 10-15 Grad.

    Die Luftlinie von Spanien bis Deutschland beträgt 1617.19 km. Mit dem Flugzeuk würde ein Flug 566 kg CO2 verursachen und mit dem Lkw ca. 203 kg CO2. Was meint ihr? Lohnt sich das um in der Weinachtszeit den geschmack dieser kaiserlichen Frucht zu genießen?

     

     

    Quellen:

    http://www.naranjascosta.com/oro-grande-mandarin-7-kg-p-1-53-21/

    http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/464,0/Chefkoch/Mandarinen.html

    http://www.obstundgemuse.de/produkte/mandarine

    http://www.wetter.info/europawetter/spanien/17844200

    http://www.luftlinie.org/Spanien_Deutschland

Kommentare

9 Kommentare
  • Anina
    Anina Danke für den Bericht!
    Es gibt leider viel zu viele Waren, die von weit her importiert werden..
    Aber man arbeitet schon an Lösungen, z.B.: \"The vertical farm\". schon mal gehört?
    Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll (hab mich noch nicht so sehr ...  mehr
    10. Dezember 2010
  • Anina
    Anina sry..wusste nicht, dass es hier schon einen bericht zu dem thema gibt.. danke für den tipp. (:
    10. Dezember 2010
  • Saida
    Saida das mit dem transport ist ne doofe sache.. aber gerade im winter ist viel vitamin c wichtig, deswegen steckt man da in einer zwickmühle. Einheimische Obstsorten gibt es ja nicht wirklich viele. Aber durch den Bericht wird einem erstmal klar wie viel CO² m...  mehr
    11. Dezember 2010
  • KatevomDorf
    KatevomDorf früher hat man es auch hinbekommen. ich sag nur adäquate lagerung. bei uns zu hase lagert der halbe keller voll mit äpfeln und diversen anderen früchten.
    wenn da kein frost ran kommt halten die sich auch erstaunlich lange. da brauch man keine konservierun...  mehr
    11. Dezember 2010