Berichte

UN-Klimakonferenz in Mexiko (II): Bewegen sich USA und China endlich aufeinander zu?

  • Die UN-Klimakonferenz in Cancún läuft nun seit Montag. Fast 15 000 Teilnehmer debattieren bis zum 10.12. in Mexiko über die Zukunft unseres Klimas.

    Aber nur wenige Teilnehmer haben wirklich was zu sagen. Einer von ihnen ist Jonathan Pershing. Der Mann mit dem Vollbart ist Chefunterhändler der USA und so wird besonders gespannt hingehört, wenn sich Pershing etwas über den Stand der Dinge entlocken lässt. Und was der US-Chefunterhändler nun erklärt hat, ist vielleicht ein erster Hoffnungsschimmer für die Konferenz. Man sei zuversichtlich, in Cancún zu „ausgewogenen“ Ergebnissen zu kommen. Außerdem hätten die USA und China in den letzten Monaten „einige Differenzen“ ausräumen können und die USA seien „begierig, mit unseren Partnern einen wichtigen Schritt nach vorne zu machen“.

    Die USA und China sind gemeinsam für ca. 40% der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. Deshalb kommt diesen beiden Staaten eine entscheidende Rolle bei den Klimaverhandlungen zu. In den vergangenen Jahren hatten sich die beiden großen CO2-Verursacher fast ausschließlich gegenseitig blockiert und belauert ohne konstruktiv aufeinander zuzugehen.

    Zwar zeigte sich die chinesische Seite zu Gipfelbeginn nicht ganz so optimistisch wie die US-Delegation, doch immerhin denke man, dass „sowohl die USA als auch China ein gutes Ergebnis in Cancún gerne sehen würden.“
    Dem kann man sich wohl nur anschließen und hoffen, dass die ersten, zarten Hoffnungsfunken aus den USA kein Strohfeuer sind.

    Wenn sich in Mexiko Neues tut, erfahrt ihr's natürlich hier auf wwf-jugend.de - also dran bleiben!

     

    Auf dem Foto: Ein Aktivist auf der 14. UN-Klimakonferenz in Posen

     

    Quellen:
    http://www.tagesschau.de/ausland/klimakonferenz188.html
    http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6280619,00.html

    Weitere interessante Links:
    http://klimagipfel.zdf.de/ZDFde/inhalt/24/0,1872,7919448,00.html
    http://www.spiegel.de/thema/klimawandel/

     

Kommentare

12 Kommentare
  • midori
    midori @Johannes: Wahnsinn, oder? Vorallem die Aussagen des Redakteurs aus dem Video, was Du gepostet hast. Wer legt denn bitte fest, was \"gut\" im Klimawandel ist? Ist alles im Klimawandel \"gut\", was dem Menschen kurzfristig nützt? Ist typisch, dass man wied...  mehr
    1. Dezember 2010
  • Peet
    Peet Wer liest schon Fokus? ;) Von dem Treffen in Cancun bleiben wahrscheinlich nur wieder geschönte Bilder von Präsidenten, die in Gedanken schon auf dem Rückflug sind. China wird auf die USA und generell auf den Westen zeigen und die USA sind momentan so ode...  mehr
    1. Dezember 2010
  • NadineV
    NadineV @midori Außerdem ist es eher wahrscheinlich das durch den Klimawandel bei uns eine Eiszeit kommt; Die Pole schmelze, und der Salzgehalt des Meeres singt. Der Golfstrom erkaltet dadurch. Es wird wieder viel geredet, aber Länder wie China, USA, etc. kann ma...  mehr
    1. Dezember 2010
  • JohannesB
    JohannesB @Peet: Die Uli!! Die liest Focus. Du solltest auch ihr ein paar Leseproben aus dem Spiegel mailen ;)


    @NadineV: Also eine Eiszeit kommt jetzt erstmal nicht. Es könnte sein, dass in vielleicht 15.000 Jahren wieder eine Eiszeit ansteht. Aber zunächst einma...  mehr
    1. Dezember 2010