Berichte

Die Tiger-Deadline in Frankfurt

  • Das Herz des Tigers schlägt in Frankfurt.

    Es regnet gnadenlos, als ein lautes Gebrüll über den Frankfurter Goetheplatz schallt.

    Aus den Passanten lösen sich Jugendliche mit orangenen Schirmen und sammeln sich in der Mitte des Platzes.

    Ein weiteres Brüllen, dann setzt ein Herzschlag ein. Immer wieder erklingt das regelmäßige Geräusch. Synchron zum Herzschlag, beugt die Gruppe der Jugendlichen die Knie, hebt und senkt die Schirme.

    Aus der Vogelperspektive wird klar:Eine Herzschlaglinie ist auf dem Goetheplatz entstanden.

    Der Herzschlag – Der Herzschlag des Tigers.

    Plötzlich wird der Herzschlag unregelmäßig, schneller und erliegt schließlich ganz.

    Ein durchdringender Piepton und spätestens jetzt blicken die Passanten, die durch den Regen eilen auf.

    Eine klare Stimme schalt über den Platz.

    „Der Tiger kämpft…“ Die Botschaft für den Tiger wird gehört.

    Schlussendlich beginnt das Herz wieder zu schlagen, wird lauter und lauter. Lauter als zu Beginn? Hoffentlich.

    „Tu es für den Tiger.“ Laut hallen diese Worte über den Platz und beenden die Deadline.

     

    So lief es bei uns in Frankfurt gut 10mal ab und mit jedem Mal wurden wir besser.

    Mit jedem Mal blickten mehr Passanten auf, blieben stehen, machten Fotos und lauschten auf die Botschaft, die die Lautsprecheranlage verkündete.

     

    Um kurz nach zehn, waren Natascha und ich (Nina) endlich (nach einigen Verwirrungen dank Navigationsgerät) am Goetheplatz und wurden von Nina und Daniel vom WWF begrüßt.

    Unser blau-weißer Pavillon war auch schon da und am Ende waren wir alle glücklich um diesen Regenschutz.

    Während wir uns daran machten Anlage, Fernseher und Laptop anzuschließen, trudelten die ersten Ideenstürmer ein.

    Und mit ihnen kam der Regen, der natürlich nicht so freudig aufgenommen wurde, wie die WWFler.

    Doch obwohl Petrus uns nicht wirklich gnädig war, hat alles so wie geplant geklappt. Vielleicht sogar noch besser… obwohl nicht ganz.

    Die Technik hat der Regen etwas eingeschränkt. Unser toller 40 Zoll Bildschirm war nicht ganz so oft im Einsatz, wie wir uns das erhofft hatten. Aber immer wieder ließ der Regen kleine Fenster, um das ein oder andere Video zu präsentieren.


    Mit Theaterschminke verwandelten wir uns in Tiger (hier ein riesen Dank, an alle die sooo toll geschminkt haben) und machten gegen 12.00 an den ersten Durchlauf der Deadline.

    Und schon beim ersten Mal blieben die Passanten stehen, zückten Fotoapparate…

     

    Die Pausen zwischen den einzelnen Durchläufen nutzen wir um Unterschriften zu sammeln, Flyer zu verteilen und schlicht dafür um mit unserem Outfit und unseren Tiger-Schrimen über den Tiger zu informieren.

     

    Mit warmen Kakao zum aufwärmen, guter (nur ganz leise angestellter) Musik zum motivieren und viel Spaß miteinander, haben wir auch die anderen Durchläufe auf den Goetheplatz gebracht.

     

    Nach abschminken und aufräumen löste sich die Truppe gegen halb vier, einfach viel zu früh auf. Gerne hätte ich noch Stunden weiter gemacht. Noch mehrfach die Deadline gebildet, noch mehr Menschen auf den Tiger aufmerksam gemacht.

     

    Schlussendlich bleibt eine fantastische Aktion und ein grandioser Tag in Frankfurt.

    Nicht nur, weil die Menschen auf den Tiger aufmerksam geworden sind.

    Das wir etwas so tolles auf die Beine stellen konnten, uns trotz kleiner Probleme nicht haben unterkriegen lassen und immer besser geworden sind, zeigt, wie viel Potential wir als WWF Jugend „in action“ haben.

    Das wir gemeinsam etwas bewegen können.

     

    Es war ein super Tag mit euch ihr Lieben.

    Noch mal ein riesiges DANKE!!!! Für eure tolle Unterstützung, ohne die wir noch so viel hätten planen können.

     

    Und an alle anderen: Hier das Video von der Aktion.

    Wir hoffen euch gefällts.

    Rooooaaaarrrrrrr!!!!!!! Von euren Deadline-Teamern aus Frankfurt

     

     

     

Kommentare

7 Kommentare
  • NinaLuthien gefällt das
  • micah
    micah sagt mal, ich hab bei meiner familie/freunden unterschriften gesammelt und will die liste jetzt eigentlich an den wwf schicken, aber ich finde keine adresse, wo ich das hinschicken soll. kennt jemand von euch vielleicht die adresse?
    9. November 2010
  • NinaFlo
    NinaFlo Hi Micah,
    super, dass du Unterschriften gesammelt hast, vielen Dank! Du kannst sie an folgende Adresse schicken:
    Abteilung Öffentlichkeitsarbeit/ Politik
    z. H. Daniel Goliasch
    ...  mehr
    10. November 2010
  • micah
    micah Danke! :)
    10. November 2010
  • nera8
    nera8 Leicht verspätet aber: Das sieht nach einer gelungenen Aktion aus!!! Schade, dass ich nicht dabei sein konnte!
    19. November 2010