Berichte

Vegane Backalternativen: Zimtsterne

  • Die Adventszeit ist in vollem Gange und sowohl Backliebhaber, als auch Backmuffel die die Plätzchen lieber naschen als sie zu backen, holen ihre Backschürzen heraus. Denn eine alte Weisheit besagt: „In der Weihnachtsbäckerei […] Eine riesengroße Kleckerei“. Habt ihr euer Backrepertoire bereits aus den Schränken gekramt, oder schiebt ihr es noch ein bisschen vor euch her? Falls ihr noch keine Ideen für ein leckeres veganes Rezept habt, habe ich hier einen Vorschlag für euch: Zimtsterne!

    Sie waren reibungslos zu backen und haben sehr lecker geschmeckt!

    Das Rezept

    Für den Teig

    75 g gemahlene Haselnüsse
    185 g gemahlene Mandeln
    90 g Puderzucker
    1/2 EL Zimt
    3 EL Orangensaft
    1 EL Wasser
    Für den Guss

    Für den Zuckerguss

    60 g Puderzucker
    6-7 TL Zitronensaft

     

    Zubereitung

    1. Alle Zutaten zusammenfügen, in eine Schüssel geben und mit einem Hansdrührer zu Teig kneten. Zunächst lieber etwas weniger Flüssigkeit als angegeben hinzufügen. Wenn er dann noch zu trocken ist, einfach noch ein bisschen hinzufügen. (Je feiner die Nüsse, desto mehr Flüssigkeit wird benötigt)

    2. Den Teig mit Hilfe der Hände zu einer Kugel formen, in eine Schüssel packen und für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

    3. Den Ofen auf 180ºC Umluft vorheizen.

    4. Den gekühlten Teig nun portionsweise zwischen zwei Lagen Backpapier mit einer Teigrolle ausrollen.

    5. Aus den ausgerollten Teig könnt ihr nun die Sterne (oder andere Formen) ausstechen und auf das Backblech legen.

    6. Die Plätzchen müssen nun 8 Minuten backen. Wenn sie goldbraun sind aus den Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

    7. Während sie abkühlen kann der Zzuckerguss vorbereitet werden. Die Zitrone halbieren und auspressen, den Saft nun nach und nach zum Puderzucker geben und verrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

    8. Die Zimtsterne mit dem Zuckerguss bestreichen und trocknen lassen.

     

    (Einige sind ohne Zuckerguss, da eines meiner Familienmitglieder kein großer Fan von davon ist)

    Ich bin leider nicht allzu gut darin, Essen für Bilder schön anzurichten, aber Hauptsache sie schmecken! Und das taten sie definitiv. Ich verlinke euch unten natürlich auch noch einmal das Originalrezept, da seht ihr die Zimtsterne nochmal in „professionell“ zubereitet :D

    Viel Spaß beim Nachbacken und eine schöne Adventszeit!

    Leana

    Hier geht es zum Originalrezept

Kommentare

3 Kommentare
  • Jojahanna
    Jojahanna Danke für das Rezept, Leana! Ich habe zwar schon einiges gebacken diesen Advent, aber werde noch mit Freunden, die anderswo wohnen, ein gemeinsames Online-Plätzchenbacken machen, bei dem am Ende jede Person von einer anderen Plätzchen geschickt...  mehr
    8. Dezember 2021 - 2 gefällt das
  • Leana
    Leana @jojahanna Uhh ein online-Plätzchenbacken klingt super lustig, da wünsche ich dir schonmal viel Spaß bei! Freut mich, dass du das Rezept ausprobieren möchtest Und ich finde es schön dass dir das mit dem Essen fotografieren auch so geht XD
    8. Dezember 2021 - 1 gefällt das
  • Laura
    Laura Wie toll! Danke für das super Rezept - Zimtsterne sind meine Lieblingsplätzchen und ich freue mich mega über diese vegane Variante. Das teste ich aus
    9. Dezember 2021 - 1 gefällt das