Berichte

Saisonales Kochen im Herbst: Pastinake

  • Der Herbst zeigt sich im November von seinen schönsten und leider auch von seinen ungemütlichsten Seiten. Um diese regnerischen Tage zu überbrücken, gibt es fast nichts Schöneres als zu kochen!

    Pastinaken sind eine DER Herbstgemüsesorten, landen seit einigen Jahren aber leider immer seltener auf unseren Tellern. Glücklicherweise geht der aktuelle Trend wieder Richtung Wurzelgemüse und somit kann die Pastinake etwas an Aufmerksamkeit gewinnen.

    Sie ist außerdem ein wahrer Superheld, da sie ein echtes Herbst- und Wintergemüse ist und durch Frost im Geschmack milder und süßer wird. Da sie reich an Ballaststoffen ist, hält sie lange satt und enthält wichtige Mineralstoffe wie Kalium und B-Vitamine.

    Anbei ein paar interessante Fakten:

    · Sie sind reich an Kalium und entlasten somit Herz und Kreislauf auf natürliche Weise

    · Durch bestimme ätheriesche Öle, die sie in sich tragen, beruhigen sie den Magen

    · Die CO2-Bilanz von Pastinaken ist mit einem Emissionswert von unter 130 Gramm pro 100 Gramm sehr gut. (Die Werte stammen von Berechnungen des IFEU-Instituts)

    Rezept: Cremige Pastinakensuppe

    Zutaten

    30 ml Bratöl

    1 helle Zwiebel oder 2 Schalotten

    700 g Kartoffeln

    300 g Pastinaken

    30 g Suppenpulver

    1000 ml Wasser

    1 bis 2 Knoblauchzehen

    1 TL Thymian

    0,5 - 1 TL Salz

    0,25 TL Bourbon Vanille

    Pfeffer nach belieben

    Zum Verfeinern

    Hafersahne

    Cashews

    Kokosnussmilch

    Mehr Gemüsebrühe zum Verdünnen je nach Geschmack

    Zubereitung

    1. Das ganze Gemüse kleinschnippeln, Pastinaken und Kartoffeln vorher schälen.

    2. Topf mit Bratöl erhitzen. Zunächst Zwiebel und Knoblauch hineingeben und unter rühren kurz anschwitzen.

    3. Kartoffeln, Pastinaken, Gemüsebrühe, Thymian, Bourbon Vanille, Salz und Pfeffer dazugeben und einmal aufkochen.

    4. Etwa 20-25 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln und Pastinaken weich sind.

    5. Mit einem Pürierstab oder Mixer fein pürieren. 

    Zur Verfeinerung gerne Hafersahne oder eine andere pflanzliche Sahne hinzugeben

    6. Noch etwas Gemüsebrühe hinzugeben, falls man die Suppe noch flüssiger mag.

    7. Jetzt nur noch auf die Teller umfüllen und genießen!

     

    Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

    Zum Original-Rezept

    Habt einen wunderschönen Tag und genießt den Herbst!

    Leana

     

     

     

     

     

Kommentare

2 Kommentare
  • SteffiFr
    SteffiFr Pastinaken sind sehr lecker.
    Ich mag sie auch gerne mit Röstzwiebeln zusammen, einfach Zwiebeln in größere Stück schneiden, mit etwas Öl und den Pastinakenstücken eine Weile in die Pfanne geben (mit Salz und ggf. Pfeffer abschmecken). Lecker zu...  mehr
    11. Nov. - 2 gefällt das
  • Leana
    Leana Uii, das klingt wirklich ziemlich lecker! Das kommt auf meine To-cook Liste
    12. Nov. - 1 gefällt das