Berichte

Mit einem Ehrenamts Stipendium ins Austauschjahr

  • ©javier-trueba/unsplash

     

    Du engagierst dich ehrenamtlich und hast Lust, ein Schuljahr im Ausland zu verbringen?

    Bewirb dich jetzt um ein Ehrenamts-Stipendium und gehe für ein Austauschjahr in eines von rund 40 Ländern weltweit. Dort lebst du in einer Gastfamilie und besuchst die Schule. So entdeckst du eine andere Kultur, lernst eine neue Sprache und schließt viele internationale Freundschaften. Ob Schülervertretung, Kirchengemeinde, Sportverein oder anderes: Für das Stipendium werden zahlreiche Formen des Engagements anerkannt. Die Höhe der Stipendien richtet sich nach dem individuellen finanziellen Förderbedarf. Je nachdem, wie viel Geld deine Familie selbst für das Austauschprogramm aufbringen kann, erhältst du also ein höheres oder niedrigeres Stipendium.

    Und so geht':

    Bewirb dich jetzt als Austauschschüler bei YFU. Deinen Zugang zur Online-Bewerbung kannst du unter www.yfu.de
    anfordern. Gib in deiner Bewerbung an, dass du dich für ein Ehrenamts-Stipendium interessierst. Aus deiner Bewerbung
    sollte hervorgehen, in welcher Form du dich ehrenamtlich engagierst. Dafür solltest du auf jeden Fall ein Zusatzgutachten mit einreichen, auf dem dir dein ehrenamtliches Engagement bescheinigt wird.

    Über die Stiftung und Organisation:

    Die BNP Paribas Stiftung unterstützt Projekte in Deutschland in den Bereichen Bildung, Kunst, Kultur und Soziales. Sie bringt junge Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund zusammen und trägt so zu interkultureller Verständigung und Solidarität bei. Alle Kinder und jungen Menschen sollen gleichermaßen die Chance bekommen, eigene Stärken und Talente zu entdecken und sich bestmöglich zu entfalten.

    Das Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) organisiert seit mehr als 60 Jahren langfristige Jugendaustauschprogramme auf der ganzen Welt. Seit der Gründung haben insgesamt rund 60.000 Jugendliche an den Austauschprogrammen von YFU teilgenommen. Zusammen mit Partnerorganisationen in rund 50 Ländern setzt sich YFU für Toleranz und interkulturelle Bildung ein.

    Noch Fragen?

    Hier findest du weiter Infos:
    www.yfu.de | info@yfu.de | 040 22 70 02 -0

    ~alle Informationen sind von www.yfu.de

     

Kommentare

0 Kommentare