Berichte

Vogel des Jahres 2010.

  • Es ist entschieden! Der NABU und der Landesbund für Vogelschutz in Bayern haben den Gartenrotschwanz zum Vogel des Jahres 2010 gekürt!

    Zu früher Morgenstunde kann man den flötenden Gesang des kleinen Singvogels vernehmen. Er ist in ganz Europa beheimatet. Von Portugal nach Norwegen über die Türkei bis hin zum Baikalsee ist der Gartenrotschwanz zu finden. Im Winter trifft man ihn dagegen nur südlich der Sahara in Afrika an.

    Vorallem die Männchen dieser Art sind auffallend farbig gekleidet. Die weiße Stirn und die schwarzen Wangen bilden mit der ziegelroten Brust einen leuchtenden Kontrast. Die Weibchen sind dagegen eher unscheinbar bräunlich gefärbt.

    Die kleinen Vögel ernähren sich von Insekten und Spinnen. Für die Nestlingsaufzucht sind vorallem Schmetterlinge von Bedeutung.

     

    Man kann den Gartenrotschwanz oft beobachten, wie er auf Ästen oder in kleinen Büschen sitzt und dabei unverkennbar mit dem Schwanz zittert. Weil er als Höhlen- und Halbhöhlenbrüter an alten Baumbestand gebunden ist, lebt er bevorzugt in Laubwäldern. Mittlerweile ist er aber auch Parkanlagen und Gärten anzutreffen.

    Die Bestände des kleinen Singvogels gehen jedoch stark zurück. So zum einen durch Lebensraumverlust in den europäischen Brutgebieten. Zum anderen aber auch in den afrikanischen Überwinterungsgebieten, in denen verstärkt Pestizide und Insektizide eingesetzt werden. Die Ausdehnung der Sahelzone scheint ein weiterer Grund dafür zu sein, dass die Zahl dieses hübschen bunten Vogels langsam abnimmt.

     

     

Kommentare

5 Kommentare
  • Morgan
    Morgan ich mag den Vogel
    25. Oktober 2010
  • Maggi97
    Maggi97 Doch also ich schon und bei uns brüten wirklich welche (wir wohnen aber auch auf dem Lande im Landschaftsschutzgebiet...)
    27. Oktober 2010
  • NaNe5
    NaNe5 Ich halt nun jetzt mal meine Augen auf :) ..!!
    Schade das die Klimabedingungen sich auf diesen Tollen Vogel Negativ Auswirkt !
    2. November 2010
  • Maide
    Maide @MariellundKate Also, ich hab mir den Bericht komplett durchgelesen...o_0 Wenn du dich nicht für Tierverhalten und Gründe für den rückläufigen Bestand der Tiere (vorallem verursacht von den Menschen) interessiert, dann bist du hier vielleicht falsch...

    S...  mehr
    2. November 2010