Berichte

Zukunftsmut tut gut - Ein Workshop zum Thema Postwachstum

  • Liebe Community,

    Fast ein halbes Jahr ist das Live-Treffen der Zukunftsmutigen in Leipzig nun schon her. Seitdem rockt unser Kommunikationsteam TikTok, Instagram, Podcast und Co. und das Politik- und Glückstage-Team bereiten spannende Veranstaltungen vor, um das Kampagnenthema „Postwachstum“ noch mehr in Politik und Gesellschaft zu verbreiten. Aber was macht eigentlich das Team „Wachsen durch Bildung“? Hiermit möchten wir euch ein kleines Update über die vergangenen Monate geben und in ein paar Zeilen darüber berichten, was unser Team inzwischen so auf die Beine gestellt hat.

    Zunächst einmal (Trommelwirbel bitte ... :D) ist unser 90-minütiger Workshop „Zukunftsmut tut gut“ zum Thema Postwachstum fertig - das Herzstück unseres Projekts! Diesen wollen wir mit euch gemeinsam am 10. März von 19 - 21 Uhr durchführen. Wir freuen uns auf euch!

    Doch es soll nicht nur bei dieser einen Durchführung bleiben. Wir haben außerdem ein unterstützendes Heft erstellt, mit dem alle Postwachstumsbegeisterten und Interessierten Menschen da draußen unseren Workshop eigenständig durchführen und die Idee vom guten Leben für alle weiter in die Welt tragen können. Ob im Sportverein, mit den Freund*innen, oder in einer Schulklasse - überall könnt ihr 90 Minuten Zukunftsmut verbreiten. Keine Angst, ihr müsst keine Profis im Workshop leiten sein! Wir geben euch alles, was ihr dafür braucht. Neben dem Heft werden wir nämlich 2 Multiplikator*innen-Schulungen veranstalten, so dass ihr dann optimal ausgestattet seid mit Material und Wissen.

    Wenn ihr Lust darauf habt, dann markiert euch also schon mal den 17. oder 24. April (je 10 - 15 Uhr) fett im Kalender, da finden nämlich unsere Multi-Schulungen statt. Termine in der Community und weitere Infos folgen.

    Puh…ihr merkt es wahrscheinlich schon, da steht ganz schön was an bei uns! Folgt gern auf Instagram für Termin-Erinnerungen. Wir freuen uns auf ein tolles Bildungsprojekt mit euch!

    Zukunftsmutige Grüße,

    Kathi und Elisabeth

Kommentare

3 Kommentare