Berichte

Klima verhandeln? Nicht ohne uns!

  • Klima verhandeln? Nicht ohne uns!

    Im November steht die 26. UN Klimakonferenz (COP) an, deren Ziel es ist, ein Regelwerk für die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens abzuschließen. Die Staaten hatten sich verpflichtet, mit nationalen Klimabeiträgen (NDCs) die Ziele des Pariser Abkommens umzusetzen. Bisher sind diese Beiträge aber bei Weitem nicht ausreichend, um das 1,5° Limit einzuhalten.

    Was können wir machen?

    Zur Vorbereitung der UN-Klimakonferenz wird unter anderem auch dieses Jahr wieder der sogenannte Petersberger Klimadialog stattfinden, bei dem Ministerinnen und Minister aus etwa 30 Ländern zusammenkommen. Außerdem sollen in begleitenden Veranstaltungen auch Unternehmen, Städte, NGOs und Thinktanks, über Klimaschutz-Zusagen und deren Umsetzung debattieren.

    Vom 06. bis zum 07. Mai 2021 findet der 12. Petersberger Klimadialog virtuell statt. Wir wollen am 06. Mai um 13:50 Uhr kurz vor Start des Klimadialogs einen Twittersturm loslassen mit unseren Forderungen und den Anlass nutzen, um Druck auszuüben und zu zeigen, was wir uns wünschen. Denn Deutschland und die EU erfüllen bisher keineswegs die angestrebte Vorreiterrolle im Klimaschutz!

    Über diesen Link könnt ihr in unserem Formular eure Forderung eintragen. Gesammelt werden wir dann alle Forderungen am 06. Mai um 13:50 Uhr geballt mit dem Hashtag des BMU auf den SOM Kanälen verbreiten. Zu sehen sind dann jeweils eure Forderungen, euer Vorname und euer Alter. Auch ihr könnt uns beim Twittersturm unterstützen und die Posts verlinken, retweeten, etc.

    Macht mit und verratet uns eure Antwort auf die Frage:

    „Welche Hausaufgaben hat Merkel beim Klimaschutz noch zu machen?“

     

    Bild - Copyright: Jörg-Farys-WWF

    Auf dem Bild sind junge Menschen auf einer Klimademo zu sehen. Der Fokus liegt auf den Schildern der Demonstrant:innen. In vorderster Reihe ist ein Schild zu sehen mit der Aufschrift: "IT's OUR Future ACT NOW!"

Kommentare

2 Kommentare