Berichte

Seid alle dabei: Netzstreik fürs Klima am 24.04. um 12:00 Uhr

  • Die aktuelle Pandemie zeigt uns: Um Krisen zu bewältigen, ist es entscheidend, auf die Wissenschaft zu hören, solidarisch zusammenzustehen und entschlossen zu handeln. Genau dies gilt auch für die Klimakrise.

    Am 24. April wären wir mit Fridays For Future zum globalen Klimastreik auf die Straßen gegangen - nun verlegen wir die Demonstration ins Netz. Beim Livestream for Future werden wir von zu Hause aus und doch alle gemeinsam am Freitag laut fürs Klima!

    Hier kommt ihr am 24. April zum Netzstreik

    Die unmittelbare Priorität besteht jetzt darin, Leben zu retten und die Schwächsten zu schützen. Doch die Klimakrise ist und bleibt weiterhin eine sehr reale Bedrohung - für unsere Natur, aber auch für unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft. Heute Vormittag hat der Copernicus-Klimawandeldienst der EU erschreckende neue Auswertungen für Europa veröffentlicht: 2019 war das wärmste Jahr seit Beginn der Messungen 1880.

    Ich wünschte, es wäre anders. Doch wenn Covid-19 besiegt ist, müssen wir noch immer die Klimakrise bewältigen, das Artensterben stoppen und die Plastikflut beenden. Deswegen können wir nicht warten. Deswegen dürfen Klimaschutzmaßnahmen jetzt nicht verschleppt oder geschwächt werden. Im Gegenteil: Wenn jetzt Hunderte Milliarden Euro fließen, dann muss jedes Konjunkturpaket auch gezielt den Klimaschutz voranbringen. Das findet ihr auch? Dann macht am Freitag beim digitalen Netzstreik mit!

    So könnt ihr am "Netzstreik fürs Klima" teilnehmen:

    1. Tragt euch in die Karte der Streikenden ein.

    2. Schaut euch am 24. April ab 12.00 Uhr den Livestream for Future an. Wie bei "normalen" Demonstrationen wird es Redebeiträge und Musik geben, zum Beispiel von Greta Thunberg.

    3. Zeigt, dass ihr beim Netzstreik fürs Klima dabei seid, indem ihr euer Profilbild in den sozialen Medien, WhatsApp oder Telegram mit dem Profilbildgenerator von Fridays For Future anpasst.

    4. Stellt am 24. April ein Schild mit eurer Klimaschutzbotschaft ins Fenster bzw. euren Garten oder hängt ein Banner vom Balkon. Postet am Freitag Aufnahmen davon in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #FightEveryCrisis ("Bekämpft jede Krise") und #NetzstreikFürsKlima.

    5. Unterzeichnet jetzt unsere Petition für gerechte und grüne Konjunkturprogramme und fordert, Menschen und unsere Zukunft ins Zentrum der Corona-Rettungspläne zu stellen.

    6. Um 16:00 Uhr geht es weiter mit einer kreativen Demo unserer WWF Jugend. Seid auch hier mit dabei!

    Wir können am Freitag nicht zusammen auf die Straße gehen. Aber wir können gemeinsam beim Netzstreik fürs Klima ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz setzen - auch in Zeiten der Corona-Pandemie.

    Bleibt gesund und aktiv!

Kommentare

0 Kommentare