Berichte

Klima, Clips und Kettenfett: Das KLAK Fahrradkino

  •  

    Habt ihr nicht auch schon immer einmal davon geträumt? Freiluftkino mitten im Park, auf einer Waldlichtung oder am Strand. Das Fahrradkino macht es möglich! Und das völlig ohne Strom aus der Steckdose. Gleichzeitig könnt ihr dabei selbst spüren, was es eigentlich bedeutet, den Strom mit eigener Muskelkraft zu erzeugen. Denn die 500 Watt Strom für Beamer, Laptop und Soundsystem erstrampelt das Publikum selbst - auf 10 Fahrrädern. Das Fahrradkino macht dabei deutlich: Der Strom aus der Steckdose ist nicht selbstverständlich!

     

     

    Vergangenen Sommer hatten 16 Städte in ganz Deutschland die Gelegenheit dazu, das Fahrradkino hautnah zu erleben: Bei der deutschlandweiten Tour des KLimaAktionsKinos (KLAK). Tagsüber gab es Upcycling, Kleidertausch, Foodsharing und Co. und abends Fahrradkino: Mal am Hafen, mal im Park, mal mitten in der Stadt.

     

     

    Gezeigt haben wir ein buntes Programm aus unseren Klimakurzfilmen - die im Rahmen eines Ideenwettbewerbs für Jugendliche entstanden sind - und internationalen Kurzfilmen zum Thema Fahrräder. Ein Klimakurzfilm ist zum Beispiel PLASTIC SEAS, den ihr hier finden könnt:

     

     

    Außerdem haben wir bei jedem Tourstopp eine Folge von KLAK trifft... gedreht. Dafür haben wir eine Person oder Initiative besucht, die etwas "anders" - also nachhaltiger - macht. Herausgekommen sind spannende Porträts zu so vielfältigen Themen wie Critical Mass, DIY und Upcycling, Solidarische LandwirtschaftPlastifrei einkaufen und Kleidertausch. Eine besonders schöne Folge vom FRE!LAUF DIY Bike-Camp findet ihr hier: 

     

     

    Wenn ihr Lust auf mehr habt oder vielleicht auch selbst gern mal das Fahrradkino erleben wollt, besucht uns gern bei facebook oder auf unserer Website. Dort findet ihr alle Infos zur Fahrradkino-Tour, dazu wie das Fahrradkino funktioniert und welche Veranstaltungen es 2019 geben wird. Außerdem findet ihr dort alle Klimakurzfilme und Folgen von KLAK trifft.... Viel Spaß damit!

     

     

Kommentare

0 Kommentare