Berichte

COP 25 - Alle wichtigen Infos

  • Chile, Bonn oder doch lieber Madrid?

    - Die Rede ist nicht von Urlaubszielen, sondern von der anstehenden COP 25, die jüngst für Schlagzeilen sorgte.

    Doch warum eigentlich? Und was verbirgt sich überhaupt hinter den Buchstaben?

    In diesem Artikel gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die COP. 

    Wofür steht „COP“?

    COP ist die Abkürzung für Conference of the Parties (auf Deutsch: Vertragsstaatenkonferenz). Im Völkerrecht entspricht diese dem höchsten Gremium einer internationalen Konvention bzw. eines internationalen Übereinkommens. Von besonderem Interesse ist für uns die Vertragsstaatenkonferenz der UN-Klimarahmenkonvention. Diese COP wird auch als UN-Klimakonferenz bezeichnet und ist nicht zu verwechseln mit dem UN-Klimagipfel, welcher Ende September dieses Jahres in New York stattgefunden hat.

    Neben der Bezeichnung COP begegnet man häufig noch den Abkürzungen CMP und CMA.

    Seit 2005 findet simultan zur regulären COP zusätzlich eine Konferenz der Mitglieder des Kyoto-Protokolls statt (CMP, Conference of the Parties Serving as the Meeting of the Parties to the Kyoto Protocol). Diese Konferenzen wurden später durch die CMA (Conference of the Parties serving as the Meeting of the Parties to the Paris Agreement) ergänzt.

    Was ist die UN-Klimarahmenkonvention?

    Im Jahr 1992 tagte in Rio de Janeiro der Umweltgipfel der Vereinten Nationen. Ergebnis der Konferenzen waren die Erarbeitung eines „Aktionsplans für das 21. Jahrhundert“, auch Agenda 21 genannt, sowie die Vereinbarung einer globalen Klimarahmenkonvention, die 1994 in Kraft getreten ist. Damit war erstmals ein internationaler Vertrag geschaffen, der den Klimawandel als ernsthafte Bedrohung einstufte und diverse Ziele zur Beschränkung desselben formulierte.

    Diese UN-Klimarahmenkonvention bildet, wie der Name bereits sagt, den Rahmen für die jährlich stattfindenden COPs.

    Welche Ziele verfolgt die COP?

    Die Vertragsstaatenkonferenz dient allgemein dazu, die Umsetzung der in der Klimarahmenkonvention formulierten Ziele zu evaluieren und entsprechende Maßnahmen zu deren Förderung zu beschließen.

    Eine Schlüsselrolle spielt dabei die Sichtung der nationalen Emissionsinventare, welche Aufschluss über die Emissionssituation der jeweiligen Staaten geben.

    Welche wichtigen COPs gab es in der Vergangenheit?

    Bis dato haben insgesamt 24 UN-Klimakonferenzen stattgefunden.

    Wichtige Meilensteine in der Chronologie sind unter anderem:

    • Die COP 1 in Berlin (1995): Sie wird häufig als Nachfolgekonferenz zum Umweltgipfel in Rio bezeichnet. Mit dem beschlossenen „Berliner Mandat“ wird der Grundstein für Verhandlungen über ein Protokoll zur Reduktion von Treibhausgasemissionen gelegt.
    • Die COP 3 in Kyoto (1997): Zentrales Ergebnis ist der Beschluss des Kyoto-Protokolls, welches erstmals international gültige und rechtlich bindende Ziele für Obergrenzen von Treibhausgasemissionen setzt. Ausgenommen von den Emissionsminderungen sind Schwellen- und Entwicklungsländer.
    • Die COP 21 in Paris (2015): Das Übereinkommen von Paris („Pariser Klimaabkommen“) wird vereinbart und von 195 Vertragsstaaten (Stand 04. Jan 2019) ratifiziert. Damit wird ein globaler Aktionsplan zur Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius erarbeitet.

    „Tiempo de Actuar – Zeit, zu handeln!“ – Die COP 25

    Auch in diesem Jahr wird es wieder eine UN-Klimakonferenz geben. „Tiempo de Actuar“ lautet das Motto (entsprechender Hashtag: #TiempoDeActuar): Zeit, zu handeln! Sie findet vom 02. bis 13. Dezember in Feria de Madrid statt. Ursprünglich war als Tagungsort die chilenische Hauptstadt Santiago de Chile vorgesehen, am 30. Oktober sagte der Präsident Chiles die Konferenz jedoch ab. Als Grund nannte er die anhaltenden Proteste gegen die Regierung.

    Die Änderung des Tagungsorts sorgte nicht zuletzt deswegen für große Aufmerksamkeit, weil neben den Regierungsvertretern auch solche von NGOs sowie Klimaschutzexperten und -aktivisten zur Konferenz geladen werden. Zu letzteren zählt auch die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg, die im August über den Atlantik nach Amerika segelte, um dort nicht nur am Klimagipfel in New York, sondern auch an der COP 25 teilzunehmen. Noch diese Woche ist sie zu einer erneuten transantlantischen Segelreise, diesmal mit Ziel Madrid, aufgebrochen.

    Hauptziele der COP 25 sind die Erarbeitung von Maßnahmen zur Einhaltung des Übereinkommens von Paris sowie eine Verbesserung der Ziele zur Abfallreduzierung in den teilnehmenden Ländern. Weitere Diskussionsthemen werden außerdem sein: der Schutz der Ozeane und der Antarktis, die Bedeutung der Elektromobilität und der erneuerbaren Energien, die Förderung der Kreislaufwirtschaft sowie der Schutz von Ökosystemen, Wäldern und der Artenvielfalt.

    Hier findet ihr eine detailliertere Übersicht der Agenda für die COP 25.

    Ein kleiner Ausblick: Die COP 26 wird voraussichtlich vom 09. bis 19. November in Glasgow, Schottland, stattfinden.

    Was hat das alles mit uns zu tun?

    Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei den COP-Konferenzen um das höchste Gremium der Vereinten Nationen in Sachen Klimaschutz, und die Entscheidungen, die dort getroffen (oder zu treffen versäumt) werden, haben große Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft. Diese Auswirkungen beschränken sich nicht nur auf die Vertragsstaaten selbst, zu denen auch Deutschland zählt, sondern sind von globalem Ausmaß.

    Deshalb wird am 29. November, nur wenige Tage vor dem Beginn der COP 25, ein Internationaler Klimastreik stattfinden. An diesem Tag werden wieder Millionen Menschen weltweit auf die Straße gehen und ihre Stimme erheben: GEGEN das Klimapaket der Bundesregierung, FÜR mehr Klimagerechtigkeit.

    Sei auch du mit dabei, wenn es heißt: „Tiempo de Actuar!“

     

     

    Weiterführende Links:

    Kyoto-Protokoll: https://www.lpb-bw.de/kyoto_protokoll.html

    Übereinkommen von Paris: https://ec.europa.eu/clima/policies/international/negotiations/paris_de

    Chronologie der COPs: https://unfccc.int/process/bodies/supreme-bodies/conference-of-the-parties-cop?page=0%2C0%2C0%2C1%2C0%2C0%2C0%2C0%2C0%2C0%2C0%2C0%2C0

    Bildnachweis:

    https://pixabay.com/de/photos/klimawandel-klima-strike-proteste-4552316/

    https://pixabay.com/de/vectors/vereinten-nationen-wappen-logo-311419/

    https://pixabay.com/de/illustrations/fragen-wer-was-wie-warum-wo-1328466/

Kommentare

2 Kommentare