Berichte

Urzeitfische am Great Barrier Reef entdeckt

  • Australien, Juni 2010: Ein Forscherteam traut seinen Augen kaum, als es die spektakulären Aufnahmen begutachtet, die neueste Kameratechniken in der Tiefsee vor Australiens Ostküste ermöglichten.

    „Die Bilder zeigen prähistorische Fischarten und andere seltene Tiere“, sagte Justin Marshall, der Chef des Teams. „Und das in einer von Klimawandel und Ölpest bedrohten Lebenswelt!“ Die Forschungen in dem Gebiet rund um das Great Barrier Reef seien durch die Ölkatastrophe von Anfang April sowie durch die Erwärmung und Versäuerung der Meere noch dringender geworden, sagte Marshall. "Wir wollen uns das Leben in der Tiefsee anschauen und entdecken, was es dort gibt, bevor wir es auslöschen."

    Diesem Ziel sind sie jetzt ein ganzes Stück näher gekommen. Mit modernsten Kameras filmten sie in 1400 Metern Wassertiefe einige uralte Fischarten. Die Kameras benötigten kein künstliches Licht und verschreckten so die Tiere nicht. Innerhalb von zehn Beobachtungstagen im Juni hat man vermutlich zahlreiche neue Arten entdeckt. Es wird aber Jahre dauern, um das herauszufinden. „Bislang ist schlicht nicht bekannt gewesen, welche Lebensformen in dem Gebiet existierten“, erklärte Marshall. „Jetzt sind die Kameras in der Lage, das Verhalten und das Leben in der größten Biosphäre Australiens, der Tiefsee, aufzunehmen."

    Die australischen Forscher wollen ihre Spezialkameras nun auch in den Golf von Mexiko schicken - um die Folgen der Ölkatastrophe für die Unterwasserwelt zu dokumentieren. Im November dann wollen sie vor der Küste Südamerikas in Wassertiefen von zwei Kilometern nach Riesenkalmaren suchen. Wir dürfen also gespannt sein…


    Quelle:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,706751,00.html
    Bild:
    http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/921969

Kommentare

8 Kommentare
  • Hannnah
    Hannnah Toll mal wieder sowas positives erfahren,ich habe nämlich auch gehört dass die Korallenriffe dort wegen des Klimawandels langsam aussterben werden...
    29. August 2010
  • Marcel
    Marcel Es ist tatsächlich so, dass wir etwa die Oberfläche des Mondes besser kennen als die Naturphänomene in der Tiefsee. Und dieses Beispiel zeigt wieder, was alles auf dem Spiel steht, wenn wir die Meere weiter so belasten. Super Bericht, Carina. Und die Bild...  mehr
    29. August 2010
  • Nivis
    Nivis Wer hätte gedacht, dass die in den Tiefen lebenden Fische doch so farbenforh und ausgeschmückt sind? Wow. wirklich faszinierend. Danke für den Bericht =)
    31. August 2010
  • AnnaP
    AnnaP Endlich mal wieder eine schöne Nachricht....:)
    31. August 2010