Berichte

Ecofashion - organic & faire Mode (websites, shops & mustknows)

  • How it all started...

    Die Jeans - damit fing es bei mir an. Nach einem Artikel in der GEO oder so, wo die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen der Arbeiter einer Jeansfabrik in China sehr detailliert beschrieben wurden (ihr habt bestimmt auch schon davon gelesen, z.B. dass die Bleichung mit giftigen Chemikalien erreicht wird, die die Arbeiter ohne irgendwelchen Schutz auftragen etc.) war mir klar, das Jeans auf jeden Fall nicht mehr in meinen Schrank kommen würden. Ich stieg um auf Leinen & Hanfhosen, die ich zwar sehr liebte, die aber, wie ich feststellen musste, auch in China produziert wurden. Außerdem begann ich meine bluejeans ernsthaft zu vermissen.

    Ich begann nach Alternativen zu suchen, aber in den bekannten Biokatalogen (wie HessNatur oder Waschbär) fand ich nur Jeans, die bis zum Bauchnabel gingen, und solche find ich einfach unbequem. Nach der Lektüre eines Artikels über Biomode (oder besser: Eco fashion!) in einer Zeitschrift, deren Name ich blöderweise nicht mehr weiß, hatte ich vier Anhaltspunkte, einer davon war www.armedangels.de . Meine erste Organic-fashion-Website! Hier erfuhr ich vom führenden organic&fair Jeanshersteller, Kuyichi (website: www.kuyichi.com ), den man auf fast allen deutschen ecofashion-websites findet. Ich war begeistert von der Idee, vom Konzept, von der Umsetzung und von den Produkten (wie geil, nach einem Jahr endlich wieder mit gutem Gewissen in eine Jeans - von Kuyichi - schlüpfen zu können!!). Denn mehr noch als bei den "Oldies" unter den Öko-Läden fand ich bei diesen Websites Geschichten, Träume, Ideale und den Wunsch nach einer besseren (Kleidungs-)Welt. Durch viele Zertifikate und persönliche Geschichten, wie sie zu ihren Produkten kamen, haben mich viele viele ecofashion-websites inspiriert und auch überzeugt, dass sie zu unterstützen wirklich alles Engagement der Welt wert ist!

    Websites

    Bei den meisten habe ich schon selbst bestellt. Der Versand ist übrigens bei fast allen der gogreen Versand von DHL ( www.dp-dhl.com/de/verantwortung-online_report_2010/umwelt.html ). Ich habe euch nur die aufgelistet, die wirklich ABSOLUT vertrauenswürdig und überzeugend sind (und ich bin wirklich eine SEHR kritische Shopperin *g*)!

    Die Klassiker

    [ große&bekannte websites, bei google weiiit oben. Führen die bekannten Ecofashionmarken wie Kuyichi, Misericordia, Stewart&Brown, Terra Plana usw. Eher Designerklamotten & teils Streetwear]

    www.armedangels.com Von absoluten Styler & Designer-Klamotten bis zu Kondomen alles organic und/oder fair (auf Trusties achten!). Leider teilweise teuer, auf SALES achten und (v.a. bei Hosen!!) Preise vergleichen. Als WWF-Jugendmitglied kriegt man da glaub ich 15% Rabatt...(?)

    www.true-fashion.com Outlet für die Ecofashionmarken. Das Coolste: Wöchentlich wechselndes, extrem verbilligtes Kleidungsstück ("Deal of the week") aus einer Designerkollektion.

    www.goodtruebeautiful.com Ebenfalls Designerzeugs. War mit dem Versand etw. unzufrieden (hab eeewig warten müssen) aber tolle Ware. V.a. Hosenpreise vergleichen!!

    www.unique-nature.com LIEBLINGSLADEN <3 Wunderbare Teile, leider übelst teuer. Auch wieder: auf SALE achten! PS: Das Paket ist innendrin mit Bio-Raumduft besprüht und die Klamotten mit einer Schleife zusammengebunden. Fühlt sich an wie Weihnachten!! *strahl*

    www.organicc.de/shop/ Grade erst entdeckt. Noch nix bestellt :]

    Die Geheimtipps

    [Hier ein paar kleinere Läden. Kleinere Designer mit weniger Auswahl, dafür wirklich deutlich günstiger. Vor allem die "about us" Geschichten sind lesenswert - da kriegt man wieder Hoffnung!!]

    www.india-fling.de/ Aaah! <3 Wunderschöne schicke, ausgefallene Sachen mit indischem Brokat, außerdem Schmuck und Taschen. Einer meiner absoluten Lieblingsläden!

     www.siroc.de/ Preiswerte, aber schöne Streetwear. Hab mich in alle Oberteile SOFORT verliebt :D

    www.fairtragen.de Ökologisch korrekte Mode aus Bremen. Auch mal die normalen Oberteile mit dabei, recht preiswert, große Auswahl! (ganz toll: die Marke People Tree!)

     www.greenality.de/ Supitolle Printed Shirts & Hoodies (Kapuzenpullis) mit geilen Motiven. Echt Streetwear, aber echt anders!

     www.fairliebt.com/fashion.html Tolle, etwas ausgefallenere modische Teile. Like [] !

    www.muso-koroni.com/ Burner: Eine vegane Boutique!! Leider in Österreich :[ [Die einzige, die bio&fair BHs hat....], auch vegane Schuhe & Gürtel etc.

    www.500godz.com/shop/ Hammeridee: strengstens limitierte organic T-Shirts mit kritischen Streetart-Motiven, die einfach nur VOLL reinhauen. [Thanks, Knobel!]

    !!!BLOG: korrekte-klamotten.de/ Lauter kleinere (bzw. jetzt schon größere) Labels, preiswert aber individuell (ihr findet sie rechts am Rand in der Spalte). Außerdem: Interessante Blog-Einträge rund um das Thema grüne Mode. Hier kann man seine Fragen einfach unter einen Blogeintrag des Labels schreiben und bekommt dann eine persönliche Antwort von den Besitzern/Designern/Gründern des Labels. Echt toll, echt informativ (ähnlich wie hier!!).

     

    Schuhe

    www.terraplana.com Recycelte oder vegane oder beides - Turnschuhe, Ballerinas, FlipFlops oder HighHeels, hier gibts echt alles. TerraPlana wird auch auf einigen deutschen Websites vertrieben, also besser da bestellen als sich die Schuhe anschiffen zu lassen. Aber: kein oder kaum FairTrade.

    Alltagszeug & Schuhe

    www.fairdealtrading.de/ Hier liegt viel Wert auf fairtrade & recycling. Ich hab mir da Schuhe mit FSC-zertifizierter Gummisohle (sehen aus wie Chucks) gekauft, aber es gibt auch Luftballons,  Fußbälle, FlipFlops, Haushaltsgummis und Gummihandschuhe. Tolle Philosophie. Amazing!

     

    Unterwäsche

    www.gruenemode.com/2010/01/eco-boudoir-mehr-als-sexy-unterwaesche/ Kurzfilm zum Thema grüne Unterwäsche...

    www.pantstopoverty.com hat mich am meisten überzeugt. Man findet die zum Beispiel bei glore www.glore.de/xtcommerce/shop_content.php

     

    Messe

    thekey.to/  DIE Messer überhaupt, leider grade rum und ich konnte nicht hin :[ Ist immer in Berlin, man findet auf der Website auch manchmal ein paar neue Designer!

    www.fair2010.de habe ich grade zufällig noch gefunden :] faire Ecofashion von jungen Designern

     

    Wie grün ist grün?

    Ich hoffe, ich habe euch nicht erschlagen mit den ganzen Websites. Es war mir wichtig, auch einen Kontrast zu H&M - "Greenfashion" & Co. zu schaffen, denn die haben zum Beispiel einen Biobaumwollanteil von "mind. 50%" und verlieren kein Wort über die Arbeitsbedingungen - was mir persönlich für meine Kleidung einfach zu wenig ist. Trotzdem, dass H&M (jetzt mal als stellvertretendes Beispiel für die ganzen neuerdings auf "grün" machenden Firmen) sich überhaupt über so was wie Biobaumwolle Gedanken macht, ist schon mal ein groooooßer Schritt in die richtige Richtung!

    Man lernt ja bekanntlich nie aus, also postet doch, falls ihr irgendwelche weiteren must-know-websites kennt, die einfach in den Kommentaren. Und da es außerdem mein erster Artikel war, bin ich für konstruktive (!!) Kritik offen. Merci! :]

Kommentare

14 Kommentare
  • LaLoba
    LaLoba Toller Artikel! Jetzt weiß ich, wo meine nächsten Kleider herkommen ;-)
    28. Juli 2010
  • Juliaaa
  • Julia
    Julia Hallo LOleka, bei uns hat sich gerade jemand von \"MUSO KORONI\" gemeldet. Sie schreiben, dass der Shop nicht in der Schweiz, sondern in Österreich ist. Kannst Du das vielleicht korrigieren? Danke Dir! Julia
    30. Juli 2010
  • L0leka
    L0leka war grade auf der seite von 500 godz . waaahnsinn! saucool ;] hab sie gleich zu der Liste hinzugefügt :] leider bin ich gerade pleite, aber wenn ich wieder kohle habe, ist das erste, was ich mache, ein t-shirt von denen zu bestellen. *g*
    3. August 2010