Berichte

Lobo der Wolf

  • Hallo. Heute möchte ich euch die Geschichte vom Lobo, dem Wolf, erzählen. Ich finde, das ist eine sehr bewegende Geschiche. Ich habe sie kürzlich entdeckt und ich habe auch dazu das Buch gekauft. Das Buch ist zwar auf Englisch, aber es ist trotzdem sehr spannend!!

    Vorne weg gesagt, galube ich, dass die Menschen sehr großen Respekt vor den Wölfen und ihren super Instinkten haben: Ihr Gehör, Schnelligkeit, ihre Gabe sich an die Umgebung anzupassen....Doch dann hat sich dieser Respekt in Angst um sich selbst umgewandelt. Ich glaube, wir müssen wieder lernen mit großen wilden Tieren umzugehen, sodass wir friedlich leben!! Aber eigentlich verstehe ich die Menschen auch, dass sie z.B Angst um ihre Tiere haben......... Was ist eure Meinung zum Wolf? Ich finde den Wolf sehr interessant und jetzt komme ich zu der eigentlichen Geschichte...

    LOBO der Wolf:

    In Nordamerika haben die Ranger die Wölfe gejagt und ausgerottet. Doch einige Wölfe konnten entkommen. Einer davon war Lobo. Ranger versuchten ihn zu töten, indem sie Kadaver vergifteten, doch er hat es nicht gefressen. Sie verlegten Fallen, doch er entkam. Man bot Ernest Thopson Seton eine große Belohnung dafür, das er ihn erlegt.

    Was mit einem Auftrag von 2 Wochen anfing, wurde zu einem Kampf über mehrere Monate. Er versuchte ihn mit allen Mitteln zu töten, doch er entkam immer wieder. Forscher haben auch bewiesen, dass Wölfe schnell lernen, z.B wenn Artgenossen in einer bestimmten Gegend durch bestimmte Methoden immer wieder gejagt werden. So können sie z.B lernen, wo und wie dort gejagt wird, denn sie haben ein sehr gutes Gedächnis! So konnte Lobo all die Methoden erlernen, mit denen die Menschen ihn zu töten versuchten. Doch Seton tötet Lobos Gefährtin Blanka und lockt ihn mit ihrem Kadaver an. Lobos Loyalität gegen über seiner Gefährtin war sein Verhängnis. Da sieht man, dass in der, nach Menschenansicht so schrecklichen Bestie, was Menschliches steckt. Lobo war der letzte Wolf, den Seton tötet, denn Lobo hat Setons Sicht auf die Wölfe verändert. Er schrieb sogar ein Buch über den Wolf, den er gejagt und beobachtet hat und der so erfolgreich dem Tod entkam (Buch habe ich oben schon genannt). Wenn ihr die genaue Geschichte erfahren möchtet, könnt ihr das Buch kaufen ;).Die Geschichte über Lobo ging vielen Menschen ans Herz. Und Seton hat daraufhin noch viele weitere Bücher über Tiere geschrieben...

    Man glaubt, die Geschichte hat auch zum                                                                    Umweltschutz beigetragen! 

     

    PS: Ich hoffe, es hat euch gefallen. Dieses Jahr möchte ich bei meinem ersten Camp mitmachen, aber es gibt noch nicht genügend Anmeldungen. Also meldet euch bitte noch an beim Camp "Naturfotografie? Natürlich!" ;)

Kommentare

3 Kommentare
  • Freedom01
    Freedom01 Das klingt nach einer sehr beeindruckenden Geschichte. Ich selber bin sehr fasziniert von Wölfen wegen ihres Verhaltens und den Geschichten um sie.
    17. Juni
  • molanawild
    molanawild Schön, dass es dir gefallen hat. Wenn du an Wölfen interessiert bist, empfehle ich dir das Buch auf jeden fall! (Das ist mein erster Bericht) Seton, der Lobo gejagt hat, ist auch der Gründer der Pfadfinder;)
    18. Juni
  • RichardParker
    RichardParker Klingt auf jeden Fall spannend. Ich finde Wölfe sind faszinierende Tiere, gerade wegen ihrer guten Sinne und ihrer Fähigkeit sich anzupassen :)
    19. Juni