Berichte

Wozu die Erhaltung der Natur und der Artenvielfalt?

  • Angeregt durch den Bericht von madamsel mit der Frage "Warum engagierst du dich beim WWF?"habe ich mich mal wieder mit mir selbst eine kleine Diskussion: "ja, warum eigentlich?" 

    Weil ich dadurch Nachhaltigkeit, Umwelt, Klima und natürlich Artenvelfalt unterstütze. Aber warum? Umwelt und Klima ist eigentlich sehr naheliegend: Wenn die Umwelt und das Klima "im Arsch" ist, sterben wir aus. Guuut, das könnte auch erst in 100 Jahren sein, wenn sicher ich sowieso schon tot bin, aber vielleicht auch früher. Aber warum sollen wir denn nicht aussterben? Hm, das ist eine Frage, die ich mir ebenfalls auf die ich keine Antwort weiß, damit kommen wir auch wieder zum Sinn des Lebens, aber dann schweife ich zu sehr ab, deswegen führe ich das jetzt nicht weiter aus.

    Aber eigentlich bin ich nicht beim WWF, um mir selbst das Beste zu geben, sondern um unsere Erde und die Arten zu schützen. Aber warum? Unsere Erde okay, es ist wunderbar, in der Natur an der frischen Luft zu sein. Aber damit bin ich schn wieder bei mir angelangt, und das will ja gar nicht, ich will die Erde ja nicht für mich erhalten, sondern für sich und die Tiere. ABER WARUM?? Manche Tiere brauchen wir, zum Beispiel die ganzen Lebewesen im Boden, die sich darum kümmern, dass er fruchtbar bleibt. Aber Eisbären oder Leoparden bringen uns nichts.(damt sind wir schon wieder beim Nutzen für die Menschheit angelangt...) Warum wollen wir sie erhalten? Oder warum ist es illegal, den Elefanten die Stoßzähne zu entwenden? Warum züchten wir Leoparden nicht enfach nur, um ihre Felle zu verwenden? Warum tun wir überhaupt etwas gegen Wlderei? Von Kühen nehmen wir auch die Milch, von Hühnern die Eier und von Schafen die Wolle. Warum nicht von Leoparden und Eisbären das Fell, von Schlangen die Haut und von Elefanten die Stoßzähne?

    Ich bin der Meinung, dass alle ein Recht auf Leben haben. Und Tiere lehren uns Menschen Einiges. Außerdem können sie nichts dafür, dass wir uns breit machen. Manche sagen: Tja, der Stärkere überlebt, das war schon immer so! Aber das ist für mich keine Antwort. Haben sie darüber nachgedacht und sich zu der Antwort entschieden, oder haben sie einfach keine Lust, darüber nachzudenken?

    Mein Kopf stellt sich gerade eine Erde vor. Ohne wilde Tiere. Nur eingepferchte Nutztiere in Europa. Südamerika ist er Kontinent, der die Erde erhält, er besteht aus Wäldern, die unser Klima erhalten. Er gilt als lästige Platzverschwendung, die aber sein muss, weil es sonst keinen Sauerstoff gibt. Auf den Inseln wir der Müll in Deponien gelagert. Nordamerika,Australien und Teile von Asien sind die "lebenskontinente". Dort wohnen die Menschen in Zivilisationen mit so moderner Technik, dass wir sie uns nicht mal vorstellen können. In Asien werden alle Produkte hergestellt und zu den Lebenskontinenten gebeamt. In Afrika wurden Äcker, Plantagen nd Gewächshäuser angebaut. Dort kommt die Nahrung her.

     

    Ich bin erschrocken über das Bild, das mein Kopf gebastelt hat. Eine Welt, die der Mensch beherrscht (das tut er ja schon jetzt fast ganz. Nur das Wetter und Naturkatastrophen etc. können ihm noch was anhaben),wo zwar die Bürger keine Kriege mehr führen und endlich gemeinsam auf EINER Welt leben, wo aber der "richtige" Frieden weg ist. 

    Warum wollen wir die Artenvielfalt also erhalten? Was wollen wir mit Spinnen, Käfern, Haien, Tigern und Elefanten? Warum schüzten wir sie?

    Ich glaube, mein Bauch weiß die Antwort, mein Kopf kann sie allerdigs noch nicht ausformulieren.

    Wie sieht es mit eurem Kopf aus? 

Kommentare

6 Kommentare
  • Mareikeee
    Mareikeee @cookie Dankeschön für die positive Rückmeldung und die Tipps! Ich habe schon eine Idee für ein Titelbild dieses Berichts...
    3. November 2016
  • Madamsel
    Madamsel Liebe Mareike, danke für diese tolle Rektion auf meinen Bericht! Ich freue mich wirklich sehr, dass er dich zum Nachdenken angeregt hat - genau das was ich wollte

    Ich finde es super wichtig, dass wir uns diese großen Fragen stellen. Es hilft uns...  mehr
    4. November 2016
  • Madamsel
    Madamsel Sobald Maßnahmen eingesetzt werden, um diese oder jene Tierart zu erhalten, kommen auch immer die Fragen auf den Tisch, ob sich dieser Aufwand, dieses Geld, diese Zeit denn eigentlich lohnt.
    Warum ist eine Art schützenswert? Wie du schon angesprochen...  mehr
    6. November 2016
  • Mareikeee
    Mareikeee Liebe Madamsel, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ja, die Natur ist wertvoll, der Meinung bin ich auch. Deshalb werde ich auch regelmäßig beim Spazierengehen traurig und wütend über Leute, die sie nicht respektieren.
    6. November 2016