Cookie's Album: Wall Fotos

Foto 50 von 60 in Wall Fotos

Pastic Free July Tag 6: Nachzufragen, ob etwas auch in einen mitgebrachten Behälter gefüllt werden kann, kostet ein bisschen Überwindung. Bisher habe ich damit von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen aber immer gute Erfahrungen gemacht. Meistens ist es kein Problem und oft wird es positiv aufgenommen oder sogar belohnt, wenn man versucht, Plastikmüll zu vermeiden: Für meine Upcycling-Gemüsesäckchen hab ich schon oft Komplimente bekommen, beim Obststand auf dem Markt bekommen alle Kunden mit einer eigenen Tasche einen Apfel geschenkt, auf Heißgetränke im eigenen Becher bekommt man an einigen Orten Rabatt und an meinem Lieblingspommesstand in Jena waren die Portionen in meiner eigenen Dose immer etwas größer. Solche Erfahrungen motivieren mich ungemein, immer weiter zu machen. Welche Erfahrungen habt Ihr schon beim Einkauf mit eigenen Behältern gemacht? Wo wird Plastiksparen noch belohnt?

(Foto: Ibokel / Pixabay https://pixabay.com/de/photos/gro%C3%9Fk%C3%BCche-kantine-k%C3%BCche-obst-393617/)
2 Kommentare
  • TobiS
    TobiS Für Brot, Obst und Gemüse eigentlich kein Problem. Nur spät Abends wird bei meinen Bäckern das übrige Brot in Plastiktüten verpackt (weil das gespendet oder als Brot vom Vortag verkauft werden soll - also eigentlich ne gute Sache). Da die...  mehr
  • SteffiFr
    SteffiFr bei mir sind die Erfahrungen ähnlich. Ich bekomme auch oft noch eine Handvoll Kirschen, Radieschen etc. obendrauf
    8. Juli