Deine Chance!


Mittendrin


statt nur dabei


© WWF
Schüler Praktikum


von laurabrandes16
16.10.2015
5
8
0 P

Hallo alle zusammen,

Mein Name ist Laura Brandes und ich
bin 16 Jahre alt. Ich habe heute den letzten Tag meines 2 wöchigen
Schülerpraktikums beim WWF Meeresschutzzentrum in Hamburg. Es war eine sehr facettenreiche
Erfahrung den Arbeitsalltag einer solchen Organisation mal selbst zu erleben.
Außerdem fand ich es sehr spannend und interessant das internationale Institut
für Meeresschutz hinter den Kulissen kennenzulernen. Es war ganz anders als ich
erwartet habe, denn ich bin mit der Einstellung in das Praktikum gegangen dass
ich nur sehr monotone (aber hilfreiche) Sachen machen werde. Es war aber ganz
anders…


Mir wurde
das Thema „Vaquita“ zugeteilt und ich habe einen Zettel mit meinen Aufgaben für
die 2 Wochen bekommen. Mein erster Gedanke war dass ich das niemals schaffe
oder dass ich am Ende viel zu früh fertig sei. Die Aufgaben bestanden aus einem
Hintergrundpapier, einer Präsentation für die Mitarbeiter, einem Plakat und
einem Bericht. Angefangen habe ich mir alle Informationen über den Vaquita, seinen
Bestand, seine Bedrohung und die möglichen Lösungen rauszusuchen. Die bin ich
dann systematisch durchgegangen und habe mir die wichtigsten Sachen rausgeschrieben
um damit weiter arbeiten zu können. Die recherchierten Informationen habe ich
dann jeweils verschiedenen Unterpunkten zugeordnet und die dann wiederum in
verschiedene Bereiche untergeordnet. Was mir auch ziemlich weitergeholfen hat
waren Videos und Wissenschaftliche Arbeiten zu diesem Thema. Die Informationen
waren größtenteils auf Englisch, da der Vaquita ein generell ziemlich
unerforschtes Tier ist, woran man sich aber von Zeit zu Zeit gewöhnt hat. Dann
habe ich mich an die Erstellung der systematisch geordneten Informationen
gesetzt und probiert daraus eine Präsentation zu gestalten. Angefangen habe ich
mit den untergeordneten Themenbereichen und aufgehört mit dem Layout. Das
letzte Mal dass ich etwas an der Präsentation verändert habe war 10 Minuten vor
der Vorstellung, insofern habe ich mich die ganze Zeit indirekt mit der Präsentation
beschäftigt. Zwischendurch habe ich dann das Hintergrundpapier zusammengestellt,
dafür hatte ich bereits alle Informationen da es sozusagen nur eine kleine Zusammenfassung
der Präsentation war. Ich habe ziemliche Prüfungsangst und als es soweit war
dass ich die Präsentation halten musste, wollte ich am liebsten zuhause bleiben.
Ich habe mir einen riesen Kopf gemacht und war ziemlich nervös. Es war ganz
anders als ich erwartet hatte, es war nicht so gequält wie in der Schule
sondern eher locker. Ich habe gemerkt dass sie sich wirklich für meine Arbeit interessieren
und dass ich die Präsentation halte um sie zu informieren und nicht, wie in der
Schule, um mich zu beweisen. Ich habe auch nur konstruktives oder positives
Feedback bekommen und jede Menge Fragen. So hat es mir wirklich Spaß gebracht
eine Präsentation zu halten. Gestern habe ich mein Plakat erstellt, um alle
meine Arbeitsergebnisse auf einen Blick zusammenzufassen. Als der Lehrer Besuch
kam war ich gerade mit dem Poster fertig. Er hat somit fast alle meine Arbeitsergebnisse
zu Gesicht bekommen, viele Fragen gestellt und fand es auch sehr interessant.

Die „Kollegen“ sind sehr sympathisch,
hilfsbereit und zuvorkommend obwohl sie selber alle Hand zu tun haben. Ich
glaube fast jeder hat mir seine Hilfe angeboten und mich gefragt ob er das
vielleicht nochmal überarbeiten soll oder andere Sachen in die Richtung. Das
Arbeitsverhältnis ist sehr persönlich, nett und es duzen sich auch alle.
Insgesamt habe ich mich sehr aufgenommen gefühlt. Ich bin sehr dankbar.

Nebenbei habe ich natürlich auch
das Gefühl etwas zu der Rettung der Vaquitas beigetragen, nützliche Arbeit
vollrichtet und für mich selbst etwas gelernt zu haben. Es war eine tolle Erfahrung
und ich bin sehr dankbar mein Praktikum hier gemacht haben zu dürfen!

 

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
14.02.2016
eli2602 hat geschrieben:
Wen hast du kontaktiert, als du dich beworben hast?
21.10.2015
midori hat geschrieben:
Hey Laura,

schön zu hören, dass Du eine tolle Zeit beim WWF hattest! ;o) Und umso schöner, dass Du jetzt auch hier in der WWF Jugend am Start bist! Ich kann mich Marcel und Sunlight nur anschließen - der Vaquita war mir bisher gänzlich unbekannt (juchee - endlich noch ein Tier mit V für Name, Stadt, Land, Fluss!) Insofern würde ich auch gern mehr über den fischigen Freund erfahren! ;o)
16.10.2015
Sunlight hat geschrieben:
Auch von mir lieben Dank für Deine Eindrücke! Das klingt echt richtig gut!
Und ich schließe mich Marcel an, ich fände es auch super spannend, wenn Du Deine Infos über den Vaquita hier noch mal mit uns teilen würdest :)
16.10.2015
laurabrandes16 hat geschrieben:
Ja, kann ich natürlich nochmal machen :)
16.10.2015
MarcelB hat geschrieben:
Hey Laura,

Danke für die Eindrücke aus deinem Praktikum! Klingt wirklich nach einer sehr schönen und erlebnisreichen Zeit! Die WWF-Mitarbeiter die ich in Berlin kenne sind auch alle sehr nett! :-)

Über den Vaquita habe ich vorher noch nicht so viel gelesen. Magst du nicht darüber nochmal einen Artikel schreiben? Dein Vortrag quasi nochmal schwarz auf weiß in der Community? Das wäre klasse! :-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Diese Angelegenheit ist fre...
Liebe WWF Jugend! Motivierter Zuwachs in der Community auch von meiner Seite: ich heiße... weiter lesen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Bäume pflanzen am Kilimanjaro in Tansania (Freiwilligenprojekt) In der privat... weiter lesen
Reisestipendium
Reisestipendium
Liebe WWF Jugend, die Bewerbungsfrist für das ZIS-Reisestipendium läuft wieder an. ... weiter lesen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. BFD-/FÖJ Stelle, NABU-Besucherzentrum Rühstädt Beschreibung: Das... weiter lesen
Erfahrungen und Erlebnisse auf dem Kattendorfer Hof
Erfahrungen und Erlebnisse ...
Ich habe letztens ein paar Sätze zu meinem Praktikum geschriebn. In den Kommentaren stand d... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil