Deine Chance!


Mittendrin


statt nur dabei


© WWF
Kanada - mein Work and Travel Abenteuer Teil 5: Der hohe Norden


von Franzi
05.05.2012
14
0
78 P

Einsamkeit. Wenn der Norden Kanadas eines ist, dann einsam, riesig und wunderschön. Wir haben unsere Reise mit ein paar kurzen Abstechern in Kelowna und Kamloops nach Norden fortgesetzt. Über Prince George nach Prince Rupert, von dort weiter nach Stewart und schließlich bis nach Whitehorse. Ich wäre gerne noch weiter in Richtung Alaska gefahren, aber dafür hatten wir dann leider keine Zeit mehr. Es war spektakulär, atemberaubend und wirklich eine einzigartige Erfahrung. Während Prince George eher weniger sehenswert ist, wurde die Strecke das erste Mal auf dem Weg nach Prince Rupert wirklich beeindruckend. Es ging durch die Berge, an riesigen Seen vorbei bis wir schließlich nocheinmal am Pazifik standen. Prince Rupert ist der nördlichste, für den kommerziellen Schiffsverkehr bedeutende das ganze Jahr über eisfreie Hafen Kanadas und der Ort lässt sich sehen. Wir haben von mehreren Leuten gehört, dass direkt im Hafen Orkas gesichtet wurden, aber leider waren wir wohl immer zur falschen Zeit dort ;) Wer es bis dorthin schafft sollte auf jeden Fall den Wanderweg zu den "Butze Rapids" nehmen, dieser ist sehr schön.

Der nächste Stopp war dann das winzige Örtchen Stewart, direkt an der Grenze zu Alaska. Wir sind für einen Kurztrip in die USA rübergefahren und wurden nur bei der "Wiedereinreise" nach Kanada vom Zoll kontrolliert. Das direkt hinter der Grenze liegende Hyder nennt sich selbst scherzhaft "The friendliest little Ghost town of Alaska" und liegt damit nicht ganz falsch. Es leben kaum 50 Menschen in diesem Ort, aber er hat Charme. Hinter Hyder kommt für einige 100 Kilometer nur noch Naturschutzpark, was die nicht vorhandene amerikanische Grenzkontrollen wohl erklärt ;)

Sowohl Hyder als auch Stewart scheinen in den Goldrauschzeiten stecken geblieben zu sein, denn die Häuser, Einrichtung und Menschen könnten einem Geschichtsfilm entsprungen sein. Der ganze Ort war ein einziges Fotomotiv!

Der Abschnitt des Highways, welcher nach Stewart führt war wohl der bis jetzt schönste Teil unserer Reise. Mitten durch gigantische Gletscher schlängelte sich die Straße und wir haben mehrmals angehalten um Fotos zu machen. Unser bestes Motiv präsentierte sich dann auch gleich wie auf dem Silbertablett: ein Bär! Seelenruhig stand er am Straßenrand als hätten wir ihn bestellt. Wir hielten natürlich sofort an um Fotos zu machen und ob man es glaubt oder nicht, er kam sogar neugierig näher! Von Scheu oder Angst keine Spur. Als er dann aber nur noch wenige Meter von unserem Auto entfernt war wurde es uns doch mulmig und wir sind weitergefahren. Unfassbar!

Auch der Rest der Strecke bis nach Whitehorse, Yukon, war eine einzige Safari. Ohne Unterlass begegneten wir Hasen, Coyoten, Hirschen, Caribous, Elchen und sogar Bisons! Die Zahl der Tiere übertsieg die der entgegenkommenden Autos irgendwann deutlich.
Die wenigen Orte auf der Strecke waren kaum mehr als eine Tankstelle und ein halbes Dutzend Häuser und wir waren froh, als wir endlich eine Schlafmöglichkeit gefunden hatten. Aufgrund der Abgeschiedenheit war es leider ziemlich teuer und wegen der Nebensaison waren nur wenige Touristen unterwegs.

Im Gegensatz dazu kam uns das schnuckelige Whitehorse schon wieder wirklich geschäftig vor! Es war schön und besonders die Umgebung war wiedermal sehenswert, aber die meisten Attraktionen machen erst ab Mitte Mai auf, von daher waren wir etwas zu früh dran.
Mein Traum, einmal bis in die Northern Territories und nach Nunavut zu kommen bleibt bestehen, aber diese Fahrt war dennoch unglaublich und hat mir wiedermal bestätigt, dass ich wirklich ein Fan vom „hohen Norden“ bin :)

Weiterempfehlen

Kommentare (14)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
12.07.2012
Animalfriend hat geschrieben:
eure Zeit dort muss traumhaft gewesen sein!
hab Fernweh! ;)
08.05.2012
Franzi hat geschrieben:
Ach und seit neustem gehen wir auch Couchsurfen :)
07.05.2012
Franzi hat geschrieben:
@micah: Wir versuchen in Hostels zu schlafen, aber auf dem Weg nach Norden gibt es fast keine und wir mussten in Motels schlafen, was ziemlich teuer war. Wir haben auch mal im Auto geschlafen aber dafür wird es bis jetzt immer noch zu kalt nachts. Im Sommer wird das dann mehr :)
07.05.2012
micah hat geschrieben:
Das klingt einfach nur genial! Ich bin so neidisch und hab jetzt riesiges Fernweh :) Peter, du darfst da auf keinen Fall ohne mich hin!!

Auf die Bilder bin ich auch schon sehr gespannt. Aber Franzi, wo habt ihr da eigentlich geschlafen? Campingplatz? Hotel?
07.05.2012
Franzi hat geschrieben:
Danke :)
Ich weiß, das mit den Bilder ist doof und ich hab alles alles alles versucht, aber ich befürchte meine Internet verbindung ist immer zu schlecht, denn obwohl ich alle Bilder super klein gemacht habe kann ich sie nicht in den Artikel reinstellen :( Keine Ahnung wieso das nicht geht.... Ich schicke sie jetzt marcel und der fügt sie ein, dauert nur leider etwas länger... Sorry!
06.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Klingt verdammt gut ! :)
06.05.2012
Sandsturm hat geschrieben:
Ich beneide dich!
Mehr Bilder, ja!
Danke für deinen Bericht.
06.05.2012
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Toll - da würde ich auch so gerne mal hin...*seufz*
Und ein paar Bilder würden auch mich freuen :)
06.05.2012
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Toll - da würde ich auch so gerne mal hin...*seufz*
Und ein paar Bilder würden auch mich freuen :)
06.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Ich bin auch für mehr Fotos ;)
06.05.2012
midori hat geschrieben:
Franzi - wir brauchen dringend mehr Fotos!! :D
06.05.2012
LSternus hat geschrieben:
Cool, das klingt echt toll was du da erlebt hast.
06.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
06.05.2012
Franzichen hat geschrieben:
wow deine "reise" muss echt wunderschön gewesn sein
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Development Instruktor*in/ Klima Aktivist*in bei der karibischen Richmond Vale Aka... weiter lesen
WWF Portraits #4
WWF Portraits #4
Bambusstarkes Team! Der WWF ist eine der größten Naturschutzorganisation der We... weiter lesen
WWF Portraits #2
WWF Portraits #2
Pandatastisches Team! Der WWF ist eine der größten Naturschutzorganisation der ... weiter lesen
Biologie studieren in Holland
Biologie studieren in Holland
Hinter uns ist der Himmel noch von dunklem Violett, doch am Horizont Richtung Fluss färbt e... weiter lesen
Erfahrungen und Erlebnisse auf dem Kattendorfer Hof
Erfahrungen und Erlebnisse ...
Ich habe letztens ein paar Sätze zu meinem Praktikum geschriebn. In den Kommentaren stand d... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil