Deine Chance!


Mittendrin


statt nur dabei


© WWF
Grüne Praktika und Jobs


von Gluehwuermchen
15.12.2015
1
5
100 P

1. Freiwilliges Ökologisches Jahr Zooschule Heidelberg/Initiative Zooerlebnis e.V.

Auch Sie können im Rahmen eines Freiwilligen Ökologischen Jahres ein Mitglied des Zooschulteams werden! Auf den/die FÖJler/in kommen in erster Linie Bürotätigkeiten, die Betreuung der Zooschultiere (Reptilien und Wirbellose), die telefonische Beratung und Annahme von Buchungen, sowie die Erarbeitung und Pflege didaktischer Materialien zu. Je nach Interesse kann auch bei der Gestaltung und Durchführung von Kinder- und Erwachsenenprogrammen und Aktionstagen mitgeholfen werden.

Das können Sie bei uns lernen:Das eigene Arbeiten erfolgreich strukturieren
Verantwortungsbewusstsein
Arbeiten im Team
Umgang mit unterschiedlichen Personengruppen
Und vieles mehr

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!Anforderungen: 
Wir wünschen uns von Ihnen:Eigenständiges Arbeiten
Zuverlässigkeit und Organisationstalent
PC-Kenntnisse (als Anwender, z.B. Office usw.)
Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude mehr

 

2. Biologische Geflügelhaltung und Forstwirtschaft im ländlichen Raum
ASA-Programm

Besser verstehen lernen, wie die Welt zusammenhängt? Interesse am internationalen Austausch und Lust auf gemeinsames Engagement? Seit 55 Jahren fördert das ASA-Programm junge Menschen verschiedener Berufs- und Studienrichtungen, die globale Zusammenhänge erkennen und verändern möchten. Bewerbungen sind noch bis 10. Januar 2016 möglich.

Neben Seminaren und Unterstützung bei einer selbstorganisierten Aktivität Globalen Lernens in Deutschland umfasst das ASA-Programm ein Projektpraktikum, davon drei Monate bei einer Partnerorganisation in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa. Das ASA-Programm versteht sich als Werkstatt Globalen Lernens und fördert gemeinsames Lernen, Erfahren und Bewegen in einer vernetzten und gestaltbaren Welt. Es bietet Raum für vielfältige Perspektiven und neue Ideen, um globalen Herausforderungen solidarisch zu begegnen. Ein aktives Alumni-Netzwerk lädt dazu ein, das Programm mitzugestalten und ist Ausgangspunkt für weiteres Engagement für gerechte und nachhaltige Entwicklung.

Das ASA-Programm ist ein Angebot der Engagement Global - Service für Entwicklungsinitiativen. Es arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Berufsfeld/Studienrichtung: Agrar-/Forstwissenschaften, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften

Sprache(n): Französisch

Land/Region: Marokko/Afrika nördlich der Sahara

Dauer der Praxisphase: 3 Monate

Wenn Sie sich mit landwirtschaftlichen Techniken auskennen und Ihre Kenntnisse anwenden möchten, ist dieses Projekt für Sie geeignet. Von Vorteil sind Erfahrungen in der biologischen Geflügelhaltung, in der Forstwirtschaft oder in nachhaltiger Entwicklung sowie die Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten.
Die in der ländlichen Gemeinde Laksabi Tagoust im Südwesten von Marokko ansässige Organisation AICHA setzt sich für die Entwicklung der Umgebung und der Umwelt ein. Als Partner der Landwirtschaft in der Region Guelmim konzentriert sich die Organisation auf drei fachliche Schwerpunkte. Um die negativen Auswirkungen der Trockenheit zu bekämpfen, werden moderne Bewässerungstechniken im Gemüseanbau genutzt. Die Landwirtschaft in Guelmim leidet unter extremer Trockenheit, die dazu geführt hat, dass die Bewässerungsquellen zu 95 % erschöpft sind und der Grundwasserspiegel sinkt. Die Organisation fördert darüber hinaus die schulische Bildung durch Baumpatenschaften, die von Kindern übernommen werden. Das dritte Ziel ist die Erzeugung biologischer Lebensmittel, weshalb die Organisation Hühner, Strauße, Bienen und Schnecken hält. Ein Projekt für die biologische Hühnerhaltung und -verwertung wurde bereits realisiert und kommt 55 Frauen aus der Landwirtschaft und vier Kooperativen zugute. Das kleine AICHA-Team ist dank seiner Kooperation mit der französischen Organisation Road Tree’p mittlerweile zu einem wichtigen Förderer der Anpflanzung von Bäumen geworden.

Als GLEN Teilnehmende bringen Sie sich in alle Aktivitäten der Organisation ein; Sie können sich im Rahmen des Projekts aber auch für ein bestimmtes Thema innerhalb der Fachgebiete der Organisation entscheiden. Das umfasst vor allem die Vorbereitung von ökosolidarischen Baumpflanzreisen, agrar- und forsttechnische Tätigkeiten (bei denen es insbesondere um die biologische Geflügelhaltung, die Obstbaumpflanzung, die AICHA-Baumschulen sowie die Erzeugung von Bio-Kompost und Bio-Pestiziden geht) sowie die Errichtung einer Projektbank für das Dorf und die Organisation von Schulungen, die von AICHA durchgeführt werden. mehr

 

3. Alternative Einkommensmöglichkeiten und Naturschutz durch Ökotourismus für den Erhalt einer Gemeinde
ASA-Programm

Sie interessieren sich für Ökotourismus und konnten idealerweise bereits erste Praxiserfahrungen in diesem Bereich sammeln? Dann können Sie sich in diesem ASA-Projektpraktikum für den Erhalt einer traditionellen Gemeinde im Globalen Süden einsetzen. Es geht um die Entwicklung eines Ökotourismus-Angebots zur Schaffung neuer Einkommensmöglichkeiten, die im Einklang mit Mensch und Natur stehen. Vorausgesetzt sind gute Kenntnisse der portugiesischen Sprache. Weitere Sprachkenntnisse sind wünschenswert. Die Teilnehmenden sollten bereit sein, einen eigenen Laptop mitzubringen.
Die brasilianische Nichtregierungsorganisation Centro Educacional Popular Saber Viver setzt sich für den Umweltschutz sowie für die Bildung und Menschenrechte marginalisierter Teile der Bevölkerungen ein. Sie ist unter anderem in der Gemeinde Ilha de Deus in Recife aktiv. Die Gemeinde lebt trotz ihrer exponierten Lage inmitten der Großstadt vom traditionellen Fischfang in den umliegenden Mangrovenwäldern. Durch Bildungsangebote für die dort lebenden Kinder und Jugendlichen, die Schaffung alternativer Einkommensmöglichkeiten und Maßnahmen zum Umweltschutz versucht die Organisation, die Lebensbedingungen auf der Ilha de Deus zu verbessern. Dabei arbeitet sie mit verschiedenen Partnern und Netzwerken auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zusammen, zum Beispiel mit dem Aktionskreis Pater Beda e.V..
Zusammen mit der Gemeinde arbeiten die ASA-Teilnehmenden an einer Strategie zur Erschließung der Ilha de Deus durch den Ökotourismus als alternative Einkommensmöglichkeit für die Bevölkerung. Sie unterstützten das Projekt entsprechend Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten. Dies können die Recherche von Informationen und die Erhebung von Daten zum Thema Ökotourismus sein, die Entwicklung touristischer Angebote und Touren oder die Erstellung und Verbreitung von Werbung für das Projekt. Die Umsetzung aller Projekte erfolgt unter Berücksichtigung der Vorstellungen und Erwartungen der lokalen Bevölkerung. Vom Austausch mit den ASA-Teilnehmenden erhofft sich Saber Viver einen Blick von außen, der neue Ideen, Möglichkeiten und Perspektiven aufzeigt.
Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2016 sowie im Frühjahr 2017 statt. Die Praxisphase erfolgt in Absprache mit der Partnerorganisation zwischen Juli und Dezember 2016.  mehr

 

4. Angewandter Umweltschutz: Abfallkonzept und Umweltsiegel für eine Schule ASA-Programm

Sie arbeiten gerne mit Kindern und Jugendlichen? Umweltschutz und Abfallmanagement interessieren Sie? Oder haben Sie bereits erste praktische Erfahrung bei der Mitarbeit an Umweltbildungsprojekten gesammelt? Sie sind (angehende_r) Umweltwissenschaftler_in oder Umweltingenieur_in, Abfallmanager_in oder Lehrer_in und würden Ihre Fachkenntnisse gerne in einem neuen Kontext anwenden und sprechen Portugiesisch? Hier könnten Sie sich einbringen!
Die Universidade Federal de Pernambuco (UFPE) liegt im gleichnamigen brasilianischen Bundesstaat im Nordosten des Landes. Sie führt gemeinsam mit staatlichen Stellen in Schulen und Gemeinden eine Aufklärungskampagne für mehr Umweltbewusstsein und nachhaltiges Wirtschaften durch. Kinder sollen möglichst schon in der Grundschule für Umweltschutz, Abfallvermeidung und für einen nachhaltigen Lebensstil sensibilisiert werden. Dazu bildet die Universität ihre Studierenden umweltpädagogisch aus. Sie gehen in Schulen und Gemeinden und zeigen, wie ein Kompost funktioniert, wie man Abfall recycelt oder für die Herstellung neuer Produkte nutzt.
Bereits im vergangenen Jahr waren ASA-Teilnehmende mit der UFPE in Schulen der Region unterwegs. Auch in diesem Jahr wollen sie wieder eine Schule abfalltechnisch beraten. Sie werden sich an einer Schule den Umgang mit Abfall ansehen und sich mit folgenden Fragen beschäftigen: Wird der Müll getrennt? Wenn ja, in welche Bestandteile? Was wird davon recycelt? Gibt es einen Kompost? Benutzt die Schulkantine Einweggeschirr? Nach der Analyse, in die Sie die Schüler_innen aktiv und kreativ einbeziehen, geht es darum, gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen Lösungen für die gefundenen „Baustellen“ zu finden: Könnte man einen Kompost für den Kantinenabfall einrichten, Mehrweggeschirr benutzen, die Abfallmengen reduzieren oder Mülltrenncontainer aufstellen? Während des Umweltprojektes bringen sich die ASA-Teilnehmenden auch in den Unterricht ein, wo Sie je nach Interesse verschiedene Umweltthemen mit den Schüler_innen besprechen. Am Ende des Projektes soll die Schule mit einem von der UFPE vergebenen „Umweltsiegel“ ausgezeichnet werden. So soll sie ein Vorreitermodell in Sachen Abfallmanagement, Müllvermeidung und Recycling für andere Schulen werden.
Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2016 sowie im Frühjahr 2017 statt. Die Praxisphase erfolgt in Absprache mit der Partnerorganisation von September bis November 2016. mehr

 

5. Müllvermeidung, Recycling & Co: Umweltbildungsprogramm für Schulkinder ASA-Programm

Sie haben Erfahrungen im Bereich Umweltbildung oder in anderen pädagogischen Bereichen? Sie trauen sich zu, Workshops und Aktionen auf Französisch durchzuführen? Wenn Sie Interesse daran haben, Ihre Fähigkeiten für Aufklärung zum Thema Recycling und Müllreduzierung einzusetzen und sich mit eigenen Ideen einzubringen, lesen Sie weiter!
Sfax El Mezyena ist eine Organisation, die sich seit 2011 dafür einsetzt, die Hafenstadt und Wirtschaftsmetropole Sfax an der tunesischen Mittelmeerküste zu einer lebenswerten Stadt zu machen. Die Projekte der Organisation haben das Ziel, öffentliche Plätze und Parks schöner zu gestalten. Dabei stehen Umweltbildung und Sensibilisierung für Themen wie Recycling im Vordergrund.
Die ASA-Teilnehmenden arbeiten an einem Umweltbildungsprojekt für Schüler_innen mit. Sie entwerfen gemeinsam mit Sfax El Mezyena ein „Umweltprogramm“ für Schulkinder, das sie dann in 10 bis 15 Schulen der Stadt umsetzen. Dabei kann es um Müllvermeidung, Recycling und umweltfreundliches Verhalten gehen. Die Teilnehmenden sollen ihre Ideen in einem Handbuch festhalten, welches die Organisation für die weitere Arbeit verwenden kann. Außerdem sollen zwanzig Multiplikator_innen ausgebildet werden, die später selbst in die Schulen gehen und Workshops zu den genannten Themen durchführen können.
Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2016 sowie im Frühjahr 2017 statt. Die Praxisphase erfolgt in Absprache mit der Partnerorganisation zwischen September 2016 und Januar 2017. mehr

 

6. Partnerschaft/Nachfolge Garten- und Obstpflege Fa. FREIRAUM

Da sich die Auftragslage ausweitet möchte ich Dich (eine Partnerschaft/Nachfolge) einarbeiten zum Jahresbeginn. Der/die Nachfolger/Partnerin, übernimmt aktiv den weiteren Ausbau eigener Kunden mit eigener Selbständigkeit bzw. als Existenzgründer.

Die Firma FREIRAUM besteht seit 2005 und betreut insgesamt rund 500 Kunden im Bereich Gartenbau, Gartenpflege, Obstbaumschnitt und Beratung mit ökologischem Ansatz.

Unsere Dienstleistung beinhalten Beratung, Stammkundenbetreuung.
Die Zusammenarbeit mit Partnerfirmen ist erwünscht und ermöglicht erweiterte vertrauensvolle Betreuung der Kunden.

Die Vergütung erfolgt nach Rechnungsstellung erfolgter Auftragsabwicklungen.
Mittelfristige Einarbeitung und Betreuung zum Teil mit Beratung ist geplant.

Was wir bieten:
Eine Jobperspektive mit Zukunft als eigener Chef.

Über 30 Jahre Erfahrung in der nachhaltigen Garten- und Obstpflege, die ich gerne in ein begleitendes Coaching / Einzelfallbesprechungen einbringe

Einen etablierten Kunden/innenstamm und ausgezeichneten Ruf als Basis für die weitere unternehmerische Entfaltung

Projektbezogene Vergütung

Teilweise Nutzung/Übernahme vorhandenen Werkzeuges z. B. mobile Garage, Abziehsystem für Pflasterarbeiten, Schubkarre

Möglichkeit sich kreativ die eigene Entwicklung auf Basis eines konsequent auf Nachhaltigkeit fokussierten Dienstleistungsunternehmens aufzubauen

Soweit erforderlich: Unterstützung bei der Vorbereitung zur Erstellung eines Businessplanes und Einarbeitung in die verschiedenen FachthemenAnforderungen: 
Was ich erwarte:
Freude an der Arbeit unter freiem Himmel bzw. mit Gehölzen.
Die/der potenzielle Partner*in sollte das Prinzip Nachhaltigkeit nicht nur als Geschäftsmodell verstehen, sondern auch Vorerfahrungen im Gartenbau /Gartenpflege; also einen „grünen Daumen“, haben. mehr

 

7. Praktikum im Bereich Educational Programmes & Business Development Collective Leadership Institute e.V.

Sie studieren noch, wollen aber auch praktisch zeigen, was Sie können? Sie sind wissbegierig, wollen aktiv in Projekten mitarbeiten und so ganz praxisnah einen Einblick in die “weite Welt” der Nachhaltigkeit bekommen? Sie arbeiten nach Anleitung selbstständig, wollen Ihre Ideen einbringen und können in einem kleinen Team effizient arbeiten? Sie interessieren sich für globale Zusammenhänge und wollen einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Gesellschaft leisten? Dann könnten Sie zu uns passen. Wir suchen ab dem 1.1.2016 eine/n engagierten Praktikanten/in für drei Monate, begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung. Für den Fall, dass Ihre Ausbildungs- oder Studienordnung ein Pflichtpraktikum vorsieht, ist auch ein längeres Praktikum von bis zu sechs Monaten erwünscht.

Was Sie noch mitbringen sollten: sicheres Deutsch und Englisch (zusätzliche Französischkenntnisse sind von Vorteil), routinierter Umgang mit Office-Software, Interesse bzw. Erfahrung im Umgang mit Customer Relationship Management Systemen (wie z.B. Salesforce) erwünscht, Organisationsgeschick sowie die Fähigkeit zum Multitasking.

TÄTIGKEITSFELDER

Inhaltliche und organisatorische Unterstützung in den Bereichen Prozessbegleitung von Stakeholder Dialogen und Kompetenzentwicklung für Nachhaltigkeit, z.B.Unterstützung beim Kunden- und Kontaktmanagement sowie beim internen Wissensmanagement
Allgemeiner Support, z.B. im Office-Bereich und in der Öffentlichkeitsarbeit
Zuarbeit bei der Vorbereitung, Umsetzung und Nachbereitung von Projekten, Beratungseinsätzen oder Seminaren zum Thema Stakeholder Dialoge und Nachhaltigkeit
Unterstützung bei der Bildung neuer Kooperationen des Instituts, z.B. mit der Privatwirtschaft oder internationalen Organisationen
Mitarbeit bei der Umsetzung von Veranstaltungen mehr

 

8. Praktikum im Bereich Gewässermonitoring ILS Essen GmbH

Gesucht wird eine Praktikantin/ein Praktikant im Bereich Gewässermonitoring zur Mitarbeit bei Fließ- und Stillgewässeruntersuchungen im nördlichen Ruhrgebiet.

Im einzelnen umfasst dies folgende Aufgaben:Vorbereitung der Kartierungen
Mitarbeit bei der örtlichen Erfassung von Daten zur Gewässermorphologie, zur Hydrologie und zum Umfeld der Gewässer
Makrozoobenthos-Untersuchungen mit Bestimmung der Taxa vor Ort und im Labor mit Hilfe eines Binokulars
Aufbereitung und Auswertung der Kartierergebnisse
digitale Kartenerstellung mit ArcGIS 10
Anforderungen: 
Ausbildung:

Student/in der FachrichtungenUmweltwissenschaften
Ökologie
Biologie
Landschaftsökologie
Landespflege/Landschaftsarchitektur
oder Vergleichbares

Kenntnisse oder Fähigkeiten:gute Artenkenntnisse beim Makozoobenthos
Grundkenntnisse im Bereich Fließgewässerökologie
Erfahrungen im Bereich Gewässermonitoring
sicherer Umgang mit Word und Excel
PKW-Führerschein mehr

 

9. Studentische Aushilfe Bereich Gentechnik m/w

Zur personellen Verstärkung unseres Biodiversitätsteams in der Bundesgeschäftsstelle in Berlin suchen nach Möglichkeit per 1.2.2016 wir eine/n

studentische Mitarbeiterin/einen studentischen Mitarbeiter (in Teilzeit 15 h/Woche)

zur Unterstützung unserer Arbeit im Bereich Agro-Gentechnik, insbesondere des Projekts „Gentechnikfreie Regionen in Deutschland“

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet.

Aufgaben:Pflege der Internetpräsenz www.gentechnikfreie-regionen.de und bund.net
Kontakt zu Gentechnikfreien Regionen und Kommunen
Recherche von Daten & Fakten
Verfassen von Texten
Beantworten von Anfragen

Anforderungen:Abgeschlossenes Grundstudium der Biologie, Politikwissenschaft oder verwandter Fächer
Nachweisbare erste Kenntnisse im Bereich politischer Kontroversen um die Agro-Gentechnik
Sichere Kenntnisse in Content Management Systemen (CMS, Typo 3)
NGO-Erfahrung
Faible für politische Zusammenhänge und Prozesse
Schnelle Auffassungsgabe und selbständiges Arbeiten
Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
Sehr gutes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
Stresstoleranz mehr

 

10. Praktikant*in im Bereich Projekt- und Eventorganisation Cradle to Cradle e.V.

Praktikum bei NGO mit positivem Fußabdruck in Berlin

Wir suchen ab Februar 2016 für mindestens 6 Monate
ein(e) Praktikant*in im Bereich Projekt- und Eventorganisation

Du beschäftigst dich mit Innovativen Ideen? Dir ist das Cradle to Cradle Konzept ein Begriff? Du bist motiviert an der Organisation unseres Kongresses maßgeblich mitzuwirken?

…dann bewirb dich bei uns und unterstütze uns bei der Organisation des Cradle to Cradle Kongress 2016. Er schließt an den 2. Kongress in diesem Jahr an und soll sich als jährliche, bundesweite Plattform für alle Interessierte und bereits Aktive zu dem Thema etablieren.

Wir? Das ist der Cradle to Cradle e.V., eine junge gemeinnützige Organisation, mit rund 300 aktiven Mitgliedern, die sich in 23 Regionalgruppen bundesweit engagieren, um das Cradle to Cradle Konzept weiter in die Gesellschaft zu tragen. Dazu verwirklichen wir Bildungs- und Vernetzungsveranstaltungen, sowohl regional als auch national.

Deine Aufgaben:Unterstützung bei Konzeption und Fundraising (Zusammenarbeit mit Sponsoren und Stiftungen) des Cradle to Cradle Kongress 2016
Verfassen von Pressemitteilungen, Artikeln und Briefen
Organisatorische Arbeiten im Vorfeld, wie Recherche zu Catering, Sponsoring etc.
Mitgestaltung und Durchführung des Kongresses im September 2016

Was Du mitbringen solltest:Selbstständige und feedbackorientierte Arbeitsweise
Erfahrung mit der Planung und Durchführung von Projekten bzw. Veranstaltungen
Strukturierte und zielgerichtete Arbeitsweise
Kenntnisse in MS Office mehr

 

11. Praktikum im Arten- und Biotopschutz mit GIS-Schwerpunkt
Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe München

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) ist Bayerns größter Arten- und Biotopschutzverband. Mit viel Elan kümmert sich die LBV-Kreisgruppe München um die Belange der Natur in Stadt und Landkreis. Im Bereich Biotoppflege suchen wir nun eine/n engagierte/n Praktikanten/in mit GIS-Kenntnissen, der/die unser Team unterstützt.
Zeitraum: 15. Februar 2016 bis 15. Mai 2016

AufgabenbereichErstellung eines Geoinformationsprojekts für unsere Biotope mit QuantumGIS
Strukturierung und Digitalisierung von vegetationskundlichen Daten mit QuantumGIS
Auswertung der Entwicklung von Pflegeflächen mit der neu geschaffenen digitalen Datengrundlage
Erstellung von Quantum-GIS Anleitungen für Ehrenamtliche und Konzipierung und Durchführung einer kleinen Schulung
Mithilfe bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Organisation von Infoständen und Veranstaltungen;
Praktische Biotoppflege auf Heideflächen, Streuwiesen und Niedermoorrelikten;
Freiwilligenbetreuung und –motivation, Einbringen eigener Ideen zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements;

Wir bietenEinblicke in die Abläufe der Landschaftspflege und der Projektplanung
Die Möglichkeit, die für München spezifische Fauna und Flora kennenzulernen
Einblick in die Arbeitsweise und – abläufe einer NGO
Die Möglichkeit, eigenständig zu arbeiten und eigene Ideen einzubringen mehr

 

12. Praktikum in Online-Redaktion Informationsdienst Gentechnik

Beginn: Mitte Februar 2016
Dauer: zunächst 3 Monate Praktikum. Bei Eignung und beiderseitigem Interesse danach
Übergang in eine Mitarbeit als studentische Hilfskraft möglich.
Arbeitsort: Berlin-Mitte
Arbeitszeit: 15-20h pro Woche
Aufwandsentschädigung: 200 Euro pro Monat während des Praktikums; danach abhängig von
individuellen Umständen

Was dich erwartet:
Du erhältst vielfältige Einblicke in die Arbeit eines kleinen Online-Redaktionsteams zu den
Themen Gentechnik in der Landwirtschaft, Saatgut und Pestizide. Du unterstützt die
Redaktionsmitglieder, u.a. bei: Recherche, Erstellen von Nachrichten, Korrekturlesen, Pflege von
Datenbanken, Aktualisierung bestehender Dossiers mit Hintergrundinformationen, Betreuung der
Sozialen Medien der Webseite. Du beschäftigst dich intensiv mit der Vermittlung des komplexen
Themas Agro-Gentechnik an unterschiedliche Zielgruppen (Verbraucher, Wissenschaftler,
Journalisten, Politiker, Lehrer, Schüler).Anforderungen: 
Was Du mitbringen solltest:nachgewiesene Erfahrung im journalistischen Texten (in deutscher Sprache)
Selbstständige Arbeitsweise
Verständnis für politische und wirtschaftliche Prozesse
Interesse an ökologischen Fragestellungen
Bereitschaft, dich schnell und selbstständig in komplexe politisch-juristische, landwirtschaftliche und naturwissenschaftliche Themenbereiche einzuarbeiten
Social Media Kenntnisse
Gute Englischkenntnisse (u.a. zum Lesen von Berichten, Zeitungsartikeln und wissenschaftlichen Studien)
Sicherheit im Umgang mit gängigen Office-Programmen mehr

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
15.12.2015
Marcel hat geschrieben:
Vielen lieben Dank, Maura! :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. FöJ-Stelle in der Redaktion einer Zeitschrift zu Gentechnik in Landwirtschaft und Mediz... weiter lesen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Bezahltes Praktikum in Ökologischer NABU-Station Ostfriesland, NABU Niedersachsen ... weiter lesen
WWF Portraits #2
WWF Portraits #2
Pandatastisches Team! Der WWF ist eine der größten Naturschutzorganisation der ... weiter lesen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Meeresschildkrötenschutzprojekt in Nicaragua (Freiwilligendienst/Praktikum) ... weiter lesen
Erfahrungen und Erlebnisse auf dem Kattendorfer Hof
Erfahrungen und Erlebnisse ...
Ich habe letztens ein paar Sätze zu meinem Praktikum geschriebn. In den Kommentaren stand d... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil