Deine Chance!


Mittendrin


statt nur dabei


© WWF
Fernweh- Travel and Work und Freiwillligenarbeit


von Animalfriend
16.09.2013
10
0
35 P

Fernweh

Travel and Work und Freiwilligearbeit

Ich bin schon seit längerem fest entschlossen nicht direkt nach dem Abitur zu studieren, sondern Erfahrungen zu sammeln und die Welt zu entdecken.
Es gibt so viele Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt: Freiwilligenarbeit, Travel and Work oder Sprachreisen... Angebote gibt es in unzähligen Ländern rund um den Globus.
Doch was sind die Unterschiede der Programme, welches eignet sich am besten für mich?

.


Hier eine kleine Übersicht von mir:

Work und Travel:
Wie der Name schon sagt, reist du bis zu ein Jahr lang in einer bestimmten Region und arbeitest da, um dir dein Reise-Taschengeld zu verdienen. Du lernst viele Menschen kennen und lernst bei den unterschiedlichen Jobs viel dazu. Travel und Work Projekte gibt es vor allem in Australien, Neuseeland und Kanada.
Mögliche Arbeitsbereiche sind Animateur im Hotel, auf einer Farm aushelfen, kellnern,..
Aber natürlich bleibt die noch genug Zeit, um das Land zu entdecken ;)


Freiwilligendienst/Volunteer
Wenn du gerne anpackst und dich engarieren willst, ist Freiwilligenarbeit das Richtige für dich. Auch hier hast du die Qual der Wahl. in Thailand, Indien, Südafrika, Lateinamerika oder Costa Rica kannst du als freiwilliger Helfer in Sozial- und Umweltprojekten arbeiten und damit dem Land etwas zurückgeben. Du kannst zwischen den Bereichen Gesundheit, Soziales, Umwelt- und Tierschutz wählen. Oft kannst du direkt bei dem Projekt (z.B. Nationalpark) untergebracht werden oder lebst bei einer Gastfamilie.

Hier sind einige Projekte:
http://www.praktikawelten.de/de/freiwilligenarbeit.html

Das Projekt finde ich besonders spannend (und es wird vom WWF gefördert):
http://www.travelworks.de/freiwilligenarbeit-suedafrika/freiwilligenarbeit-zululand.html



Für beides gibt es Organisationen, die einen auf den Auslandsaufenthalt vorbereiten, wichtige Fragen beantworten und sogar englischsprachige Ansprechpartner vor Ort haben. Travel and Works kann man aber auch wenn man es sich zutraut auf eigene Faust machen. Diese Variante ist zwar günstiger, allerdings ist man auch auf sich alleine gestellt...


Na, hat euch das Fernweh schon gepackt oder seid ihr auch am überlegen etwas davon auszuprobieren?


Quellen:
http://www.travelworks.de/
http://www.travel-und-work.de/index.html

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (10)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
01.10.2013
Westernpferdle hat geschrieben:
Möchte nach der Schule auch unbedingt so etwas machen;)
Was mich unglaublich reizt ist Lateinamerika (:
19.09.2013
Animalfriend hat geschrieben:
Freut, mich, dass ich euch mit dem Bericht weiterhelfen konnte ;)
@EvaUll und SahrahU: ich bin auch erst in der 10. Klasse und habe daher ja noch ein wenig Zeit, zum Überlegen
Ich würde gerne nach Südamerika in den Regenwald, aber es gibt auch so viele andere tolle Orte, wo ich gerne hin würde
@Madamsel: deine Variante finde ich auch interessant, wobei ich nicht weiß, ob ich mir das Reisen ohne Hilfe zutraue..und was bei Organisationen finde ich auch gut, dass man mit anderen zusammen reist und bei eventuellen Treffen schon vorher andere "Reiselustige" kennenlernt
19.09.2013
killerwal hat geschrieben:
ich möchte auch gerne ein jahr nach dem abi irgendwo hin. ich weiß noch nicht wo oder was und wie lange, aber ich habe ja noch zeit. um genau zu sein 4 jahre. ich hoffe das ich was tolles finde und ich danke dir für den schönen breicht und für madamsels schönens kommentar. alles beide hat mir sehr geholfen.
19.09.2013
Madamsel hat geschrieben:
@SarahU: Nicht dafür ;)
Nun, ganz billig ist es natürlich nicht. Dennoch habe ich die Flüge durch das Round the World Ticket insgesamt günstiger gekriegt, als wenn ich jeden einzeln gebucht hätte. Dadurch, dass ich vorher viel angespart habe und unterwegs arbeite bzw durch workaway zeitweise kein Geld für Unterkunft und Verpflegung ausgeben muss, kann ich es aber finanzieren.
Ich bin noch bis Ende Mai unterwegs, das macht insgesamt 10 einhalb Monate.
Dankeschön!
17.09.2013
Lena97 hat geschrieben:
Ich mache in einem halben Jahr Abitur (Hilfe!!!) und möchte danach auch gerne ins Ausland gehen, habe mich aber noch nicht entschieden in welchem Bereich. Freiwilligenarbeit fände ich sehr gut, aber da spricht die soziale Arbeit (z.B. Englisch in Entwicklungsländern unterrichten) mich mehr an als die ökologische. Leider kosten solche Projekte oft viel für den Teilnehmer. Vielleicht mache ich ja auch ein FÖJ? Hat jemand Erfahrungen mit Freiwilligenarbeit oder eine Idee wie man viel Geld dafür auftreiben kann?
17.09.2013
Malla hat geschrieben:
Ich möchte ebenfalls nach dem Abi etwas anderes machen. Allerdings weiß ich noch nicht so genau was, ich bin mir nicht mal sicher ob ich weit weg will oder lieber im näheren Ausland bleiben. Wichtig ist mir nur, dass ich Erfahrungen sammeln kann und vielleicht herausfinden was ich studieren will oder überhaupt mal machen.
Also Danke für die kleine Zusammenfassung einiger Möglichkeiten.
17.09.2013
SarahU hat geschrieben:
@ Madamsel: Danke für den langen Kommentar!!! ;)
Klingt echt toll, was du machst!
Aber das ist doch bestimmt teuer...
Wie lange ist dauert denn deine "Reise"?
VIEL SPAß noch!!!!! :)
16.09.2013
Madamsel hat geschrieben:
Ich bin momentan als Backpackerin auf Reisen. Nach meinem Abitur konnte ich mich auch sehr schlecht entscheiden, einfach weil es eine solche Flut an Informationen und Vielzahl an Möglichkeiten gibt. Work&Travel, Farmstay, Volunteer, geförderter oder nicht geförderter Freiwilligendienst, FÖJ, WWOOF, da ist es schwierig das geeignete für sich zu finden. Ich habe mir letztenendes ein Around the World Ticket gekauft und bin momentan in Australien für viereinhalb Monate als Work and Traveller. Das schließt auch mit ein, dass ich freiwillig auf Farmen arbeite und dafür freie Unterkunft und Verpflegung bekomme. Neben dem typischen WWOOF kann ich die Seite workaway.info nur sehr empfehlen. Über das Portal habe ich meine jetzige Stelle auf einer ökologischen Knoblauch- und Avocadofarm mit einem Hund, Hühnern und Pferden bekommen. Ich habe bisher auch bei verschiedenen Freiwilligenprojekten nur für ein paar Tage mitgeholfen, z.B. über Conservation Volunteers Australia, wobei ich in einer Gruppe von Biologen und anderen Freiwilligen die Wasserqualität verschiedener Bäche in der Umgebung untersucht habe. Meine weiteren Stationen sind Neuseeland, Costa Rica und Florida. Auch für Neuseeland hab ich ein Working Holiday Visum, mein Aufenthalt dort wird sich wohl was die Mischung aus reisen, arbeiten, volunteering und workaway angeht, ähnlich wie hier in Australien gestalten.
Organisationen wie Praktikawelten stehe ich mittlerweile eher kritisch gegenüber. Sie verlangen sehr viel Geld für die Freiwilligenarbeit, von dem ein Großteil mit Sicherheit in die eigene Tasche fließt. Ich glaube, dass es besser ist, sich die Zeit zu nehmen, non-profit Freiwilligenprojekte vor Ort ausfindig zu machen und sich direkt bei ihnen zu bewerben. In Costa Rica plane ich einen zwei-monatigen Freiwilligendienst. In die nähere Auswahl gehört auf jeden Fall La Tortuga Feliz, ein Projekt zum Schutz von Meeresschildkröten.
Ihr seht, man kann auch auf eigenen Faust losreisen und die vorgestellten Möglichkeiten bis zu einem gewissen Grad vermischen. Viele andere Backpacker, die ich bisher getroffen habe, raten davon ab, mit einer Organisation auf Work and Travel Abenteuer zu gehen. Sie hätten ihnen nicht wirklich bei der Jobsuche geholfen und wären auch was die Unterstützung angeht nicht hunderte von Euros wert gewesen. Ich kann nur sagen, dass man auch super ohne Orga zurechtkommt, dass die Formalitäten vorher und das Backpacken selbst gar nicht mal so schwer sind und dass sich einem, wenn man ein bisschen Augen und Ohren offen hält, hier echt klasse Möglichkeiten bieten :)
Auf der Seite http://www.auslandsjob.de findet man übrigens wichtige Infos rund um Work&Travel und was man bei der Eigenorganisation alles beachten muss.
Durchforstet noch weiter schön das Internet, ich bin mir sicher, dass ihr das passende für euch finden werdet! Und schaut euch den Artikel über Sarah und ihre Freiwilligenarbeit in Tansania an ;)
Beste Grüße aus Australien!
Sina
16.09.2013
SarahU hat geschrieben:
Vielen Dank für den Bericht und die Links!!!
Mein Traum ist es, nach dem Abitur ein FÖJ im Regenwald zu machen :)
Auf der Seite "Praktikawelten" findet man echt viele und tolle Angebote! :)
Dann werde ich da in 2 Jahren nochmal genauer schauen ;) (bin in der 10.klasse).
@ animalfriend: Wo gehst du denn für ein Jahr hin? :)
16.09.2013
EvaUll hat geschrieben:
Danke für den Bericht!!! :)
Ich will auch nach dem Abitur einen Auslandsaufenthalt machen, evtl in Australien oder Neuseeland....bin aber erst in der 10. Klasse....hab also noch ein bisschen Zeit zu überlegen ;)
@Animalfriend: Wie alt bist du? Weißst du schon, wohin (in welches Land) du willst? :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Biologie studieren in Holland
Biologie studieren in Holland
Hinter uns ist der Himmel noch von dunklem Violett, doch am Horizont Richtung Fluss färbt e... weiter lesen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Meeresschildkrötenschutzprojekt in Nicaragua (Freiwilligendienst/Praktikum) ... weiter lesen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Praktikum beim Club of Rome - ab Sept./ Okt. in Hamburg Im Koordinationsbüro d... weiter lesen
WWF Portraits Teil #1
WWF Portraits Teil #1
Pandatastisches Team! Der WWF ist eine der größten Naturschutzorganisation der ... weiter lesen
WWF Portraits #2
WWF Portraits #2
Pandatastisches Team! Der WWF ist eine der größten Naturschutzorganisation der ... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil