Deine Chance!


Mittendrin


statt nur dabei


© WWF
Exotische Jobangebote im Umwelt(schutz)bereich


von MaRyLoU
23.09.2012
7
0
78 P

Jeder hat seine eigenen Vorstellungen von einem "perfekten" Job. Die einen sind zum Beispiel mit einem Job in Deutschland zufrieden und andere wiederum möchten gerne ins Ausland. Doch egal für was man sich entscheidet, es gibt überall die Möglichkeit für die Umwelt aktiv zu werden! Und sollten die Qualifikationen jetzt für einen dieser Job noch nicht reichen, weiß man immerhin schon auf was man hinarbeiten kann, oder?

 

Assistant Teacher Naturwissenschaft Umwelt - OSTAFRIKA

Im Rahmen des entwicklungspolitischen Freiwilligen Dienstes weltwärts werden für ein 9 Monatsprogramm naturwissenschaftlich Interessierte als Lehrkräfte von Partnerschulen in Ostafrika gesucht. Teilnahme zu den Bedingungen des weltwärts Programms. Unterrichts Tätigkeiten in den Bereichen Physik, Chemie; Mathe, IT oder Englisch möglich. Übernahme eigener Unterrichtsdeputate oder Unterrichtung und Nachmittags AGs unter Anleitung.
Achtung: nur Teilnahme von BewerberInnen bis 28 Jahren möglich

Mehr Informationen gibt es hier.

 

Entwicklungsstipendiat/in zur Stärkung der Abteilung Kommunikation im Umweltministerium - ECUADOR

Tätigkeitsbereich:
In die Zuständigkeit des Umweltministrium (MAE) in Tena fällt u.a. der Bereich Kommunikation und Umwelterziehung im Biosphärenreservat Sumaco (RBS). Gemeinsam mit anderen lokalen Akteuren, wie Ministerien und Gebietskörperschaften, aber auch Radiostationen und Fernsehkanälen, ist das MAE darum bemüht, lokale Strukturen einer Umweltgovernance aufzubauen und zu stärken. Dabei spielt Kommunikation zu den Prozessen der Umweltgovernance eine wichtige Rolle. - Mehr Informationen gibt es hier.

 

Liaison Officer (m/w) Berufsbildung für den Bereich grüne Wirtschaft und erneuerbare Energien  -  SÜDAFRIKA

Tätigkeitsbereich:
Das Ziel des Neuvorhabens "Berufsbildung fuer klima- und umweltrelevante Berufe im Energiesektor" strebt an, dass Arbeitskraefte im zunehmender Anzahl gemaess den Anforderungen einer regenerativen Energiewirtschaft ausgebildet werden. Staatliche und private Berufsschulen werden dahingehend beraten neue industrie-relevante Fertigkeiten und Kompetenzprofile in die beruflichen Ausbildungsgaenge zu integrieren. Ergaenzend soll ein "Green Skills" Forum in der Provinz Eastern Cape in der Schnittstellenarbeit zwischen Berufsbildungsbedarfen und -angeboten beraten und unterstuetzt werden. - Mehr Informationen

 

Berater/in des staatlichen Beratungsdienstes zu Umwelt- und Naturressourcen im Rahmen von Klimaschutzmaßnahmen (REDD+) - LAOS

Tätigkeitsbereich:
Die Stelle ist dem Vorhaben "Climate Protection through Avoided Deforestation (CLIPAD) in Laos zugeordnet. Durchführende Organisation ist das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft und in Zukunft das Ministerium für Natürliche Ressourcen und Umwelt (MoNRE). Die zu beratende Einheit ist der Natürliche Ressourcen und Umwelt-Beratungsdienst auf Provinzebene (PoNRE). Das Vorhaben arbeitet daran, dass die in den Walderhalt einbezogenen Akteure (ländliche Bevölkerung, Forstbehörden, Privatsektor) Nutzen aus verbesserten Rahmenbedingungen für nachhaltige Waldbewirtschaftung und REDD+ Maßnahmen ziehen und geeignete Rahmenbedingungen für die Umsetzung von REDD+ Aktivitäten entwickelt und beispielhaft getestet sind. Das Vorhaben wird in Kooperation mit der KfW und WCS durchgeführt. - Mehr Informationen gibt es hier

 

Fachkraft für Maßnahmen der Wiederbewaldung und nachhaltige Bewirtschaftungsmodelle - HAITI

Tätigkeitsbereich:
Das Regionalprojekt Rio Libon der GIZ verfolgt das Ziel, im haitianisch-dominikanischen grenzübergreifenden Einzugsgebiet des Flusses Libón zur Regeneration entwaldeter Flächen und zur Stabilisierung von Flächen beizutragen, die von Degradierung bedroht sind. Außerdem sollen ressourcenschonende Bewirtschaftungsmethoden gefördert werden. Die Maßnahme dient darüber hinaus der Stärkung Institutioneller staatlicher und nicht-staatlicher Kapazitäten, insbesondere im Bereich grenzübergreifende Kooperation. - Mehr Informationen gibt es hier

Da die, die lieber in Deutschland bleiben wollen, dieses Mal nicht leerausgehen sollen, kommen jetzt noch ein paar Angebote für innerhalb Deutschlands dazu.

Praktikum/BFD im Referat Artenschutz beim Landesbund für Vogelschutz e.V. (LBV) - Bayern

Das Artenschutz-Referat der Zentrale in Hilpoltstein, ca. 30 km südlich von Nürnberg, sucht ab Oktober 2012 einen aktiven und motivierten Praktikanten oder BFDler. Als Praktikant / BFD bist du integrierter Teil unseres Teams und voll in die vielfältigen Aufgaben und Vorhaben des LBV-Artenschutzreferats involviert. Ein breiter Einblick in das gesamte Tätigkeitsspektrum eines modernen Naturschutzverbands ist damit gewährleistet. Dazu gehören unter anderem die Koordination und Umsetzung von Naturschutz-Großprojekten, Forschungsprojekte, Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Stellungnahmen und die Beantwortung fachlicher Anfragen aus der Bevölkerung. Ein Schwerpunkt des Praktikums/BFD wird die Mitarbeit bei einer Telemetrie-Studie von Uhus sein, d.h. Mithilfe beim Fangen der Vögel, Anbringung der Sender und das Herunterladen der Daten im Feld. Mehr Informationen

 

FÖJ-Stelle auf der Insel Neuwerk - Hamburgisches Wattenmeer

Die Mitarbeit würde im Nationalpark-Haus (Besucherzentrum) der Insel Neuwerk, sowie bei vielen Monitoring-Programmen sein. U. a. gehört z.B. zu den Aufgaben: Betreuung der Besucher und internationale sowie nationale Vogelzählungen.

Mehr Informationen gibt es hier.

 

 

Referent/in für Energiewirtschaft - Berlin

Zu den Aufgaben würde gehören:  Erarbeitung und Aufbereitung von energiewirtschaftlichen Themen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Organisation und Durchführung von Hintergrundgesprächen, Workshops und Konferenzen zu energiewirtschaftlichen Themen, redaktionelle Betreuung von Printprodukten und Online-Inhalten und weitere Aufgaben.

Mehr Informationen gibt es hier.

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
03.12.2012
HealTheWorld hat geschrieben:
Ich mach im nächsten Jahr mein Abitur und möchte mich danach ein Jahr anderweitig orientieren, bevor ich anfange zu studieren.
Ich hab eine tolle Seite für Auslandsaufenthalte gefunden
http://www.projects-abroad.de/projekte/
05.10.2012
Marcel hat geschrieben:
Danke dafür, dass Du Dir immer die Arbeit machst, solche Angebote rauszusuchen. Total wichtig! Und auch, wenn viele Angebote sich an Ältere richten ist es für Schüler auch schon total wertvoll, zu sehen, was später gebraucht wird, damit man darauf hin arbeiten kann.

Es gibt sehr wenige Schüler-Jobs, das stimmt. Was man aber als Schüler machen kann, ist:
* Auslandsaufenthalte
* Sprachen lernen und verbessern
* ehrenamtliches Engagement (wie hier in der WWF Jugend)
* Berufs-Projekte für Schüler (wie z.B. der 2°Campus).

Diese Dinge kosten schon viel Zeit, die Schüler ohnehin kaum haben, aber sie helfen euch total, später dann die entsprechenden Praktika, Jobs und Programmplätze zu bekommen. Ich arbeite ja jetzt schon fünf Jahre beim WWF und beobachte, über welche Wege Leute in Umweltberufe kommen, und da sehe ich immer wieder, dass es echt was bringt, möglichst früh sich so schon einzubringen.
23.09.2012
MaRyLoU hat geschrieben:
Das Problem dabei bleibt aber, dass Jobs eigentlich eben für Leute gedacht sind, die bereits ihr Abitur/Ausbildung etc. hinter sich haben. Daher gibt es dann auch für diese Leute solche Jobangebote. Es ist im Internet jetzt eher nicht so weit verbreitet, dass ich jetzt viele Schülerjobs auftreiben kann. So etwas ist häufig eher regional zu suchen. Wenn mir so etwas über den Weg läuft, nehme ich es natürlich sofort mit in die Stellenausschreibungen auf.
Falls ihr aber einen guten Tipp habt, wo auch Schülerjobs ausgeschrieben werden, könnt ihr ihn mir gerne schicken. Für den nächsten Bericht werde ich dann nochmal gezielter nach Schülerjobs suchen, kann aber leider nicht versprechen, dass ich etwas finden werde :) Und zudem könnt ihr ja diese Möglichkeiten an Job ja als eine art Orientierung sehen, was ihr später machen könntet und was ihr dafür vorher tuen müsstet.
23.09.2012
Gravena hat geschrieben:
Ich kann zerschemtterling da leider nur zustimmen...ich hab zwar bald mein Abitur, aber die Mehrheit der Leute hier ist jünger und geht noch zur Schule, weshalb ich es sinnvoll fände neben solchen Jobs auch mal Schülerjobs auszuschreiben. Dann kam man sich nämlich auch mal halbwegs umweltfreundlich sein Geld verdienen und steht nicht bei bekannten Fast-Foodketten hinter dem Tresen.
Und für die ältere genaration (hier :D wäre es vllt sinnvoller sowas wie Auslandsjahre bzw.-praktika auszuschreiben ,für die man keine besonderen Qualifikationen braucht....dann könnte man sich da nämlich auch mal bewerben....diese ganzen Jobs für die man besondere Qualifikation oder gigantisch viel Zeit braucht wären vllt ehr was für die Erwachsenenabteilung...falls die sowas wie die Community haben ,ich bin da ehrlich gesagt überfragt.
Klar ist es schön, mal nen Überblick zu erhalten, was es für Jobs gibt....aber das sagt mir die kompetente Suchmaschine meiner Wahl auch. Oder halt mein Studienberater :P
Also: Ich find es an sich gut, dass hier imme rjobs vorgestellt werden, nur sollte sich inhaltlich vllt ein wenig mehr an der Zielgruppe und der Kompatilibität mit deren Alter und Qualifikationen orientiert werden.
Lg :)
PS: Ich will hier niemanden zu nahe treten, ist mir nur generell mal aufgefallen
23.09.2012
PaulaTvD hat geschrieben:
Ich finde es ehrlich egsagt auch gut, dass hier immer ein aktueller Überblick gegeben wird...
ich bin selbst auch noch zu jung aber selbst wenn das jetzt ncoh nicht in Frage kommt bekommt man einen Überblick was es in dem Bereich Unweltschutz etc. überhaupt für Jobs/Praktika etc. gibt :)
23.09.2012
Chrissi96 hat geschrieben:
@zerschmetterling: ich kann mich auch nicht bewerben da ich zu jung bin, allerdings gibt es viele hier die bereits ihr abitur oder eine ausbildung haben.. :)
23.09.2012
Zerschmetterling hat geschrieben:
Eine Frage: Hätte irgendjemand hier, bei der WWF-Jugend überhaupt die Qualifikationen um sich dort erfolgreich zu bewerben?

Ich meine das ganz und gar nicht böse. Ich habe zwar schon oft gedacht, dass eine geiwsse Arbeitsstelle/Praktikum interessant ist, aber wenn die dann wieder abgeschlossene Ausbildungen in irgendwelchen Bereichen verlangen, entspreche ich nicht dem Anforderungsprofil. Und ich kann mir vorstellen, dass es einigen hier so geht.

Hat sich hier denn schon mal jemand erfolgreich beworben?
Wenn -ja- finde ich diese veröffentlichten Stellenausschreibungen sinnvoll, wenn nicht, weiß ich nicht warum hier diese Angebote gemacht werden, wenn die eh keiner annehmen kann (wegen nicht erfüllbaren Voraussetzungen, oder ähnlichem).

LG und Peace :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Climate and Energy Internship bei der Heinrich-Böll-Stiftung North America ... weiter lesen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Praktikant/in im Afrika-Programm des NABU in Berlin Für unser Afrika-Team i... weiter lesen
Erfahrungen und Erlebnisse auf dem Kattendorfer Hof
Erfahrungen und Erlebnisse ...
Ich habe letztens ein paar Sätze zu meinem Praktikum geschriebn. In den Kommentaren stand d... weiter lesen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Meeresschildkrötenschutzprojekt in Nicaragua (Freiwilligendienst/Praktikum) ... weiter lesen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Bäume pflanzen am Kilimanjaro in Tansania (Freiwilligenprojekt) In der privat... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil