Deine Chance!


Mittendrin


statt nur dabei


© WWF
Aktuelle Stellenangebote im Umweltschutz


von HannaS
18.10.2011
2
0
52 P

Wieder ein paar neue Stellenangebote - beginnen wir mit ein paar interessanten FÖJ-Nachrückerplätzen:

FÖJ bei Verein Jordsand, Einsatzstelle Hauke-Haien-Koog

Infos zur Einsatzstelle: Der Hauke-Haien-Koog besteht aus zwei Süßwasserspeicherbecken, die von vielen Vogelarten besucht werden. Praktische Naturschutzarbeit erfordert auch den Einsatz unter unbequemen Wetterbedingungen.
Der Verein Jordsand engagiert sich aktiv im Natur-, Umwelt- und Tierschutz. Wir betreuen zur Zeit über 20 Reservate – meist Seevogelschutzgebiete – an der Nord- und Ostseeküste sowie im Großraum Hamburg. Das Betreuungsgebiet Hauke-Haien-Koog ist ein ca. 1200 ha großes Grünland- und Schilfgebiet mit drei Süßwasserspeicherbecken, die von zahlreichen Vogelarten besucht werden.

Aufgaben, Unterkunft: Die FÖJler/innen wohnen in der Vogelwärterwohnung neben dem Infozentrum direkt hinter dem Deich am Hafen Schlüttsiel. Das Verpflegungsgeld für die Selbstverpflegung wird ausgezahlt. Schlüttsiel ist das Zentrum unserer Betreuungsgebiete im Nationalpark Wattenmeer. Die FÖJler/innen halten täglich über Funk den Kontakt zu den Halligen Norderoog und Habel. Von hier aus versorgen sie die Halligen mit allem Lebensnotwendigem. Der Weg zu den Halligen ist nicht weit, so dass sich auch gelegentliche Besuche einrichten lassen.
Weitere Aufgaben sind die Betreuung und Gestaltung des kleinen Informationszentrums sowie Führungen auf dem Deich zur Vogelwelt in den Speicherbecken sowie rund um den Nationalpark Wattenmeer. Darüber hinaus beteiligen sich die FÖJler/innen an wissenschaftlichen Arbeiten wie Brut- und Rastvogelerfassungen, Hochwasser-Synchronzählungen, Spülsaummonitoring und Ölpestkontrollen. Zum Jahresende schreiben sie den Jahresbericht über das Schutzgebiet.
Diese Arbeit wird gemeinsam mit ehrenamtlichen Kräften und Zivildienstleistenden des Verein Jordsand durchgeführt. Im Sommer besteht die Möglichkeit, an den internationalen Workcamps auf Hallig Norderoog teilzunehmen.

Anforderungen: Wir fordern von unseren FÖJler/innen ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität. Praktische Naturschutzarbeit erfordert auch den Einsatz unter unbequemen Wetterbedingungen. Für Arbeitseinsätze am Wochenende gibt es einen Freizeitausgleich. Dafür bieten wir selbständige, verantwortungsvolle Arbeiten meist im Team mit anderen jungen Leuten aus dem ganzen Bundesgebiet und auch aus dem Ausland sowie die Möglichkeit, sich während des Einsatzes ein umfangreiches Wissen anzueignen und viele nützliche Erfahrungen zu sammeln.
Weitere Informationen unter: www.jordsand.de

 

FÖJ bei artefact gGmbH

Infos zur Einsatzstelle: artefact in Glücksburg/Ostsee
Das an der Flensburger Förde gelegene international bekannte Zentrum für Energie, angepasste Technik und Entwicklungszusammenarbeit wird von einer gemeinnützigen GmbH betrieben. Dazu gehören:

- ein ökologisches Gästehaus in ungewöhnlicher Lehmarchitektur mit Seminarräumen

- Deutschlands erster EnergieErlebnisPark, der POWERPARK, der als Beitrag zur Expo 2000 aufgebaut wurde

- Erwachsenenbildung für deutsche und internationale Kooperationspartner zu erneuerbaren Energien, ökologischem Bauen, Umwelt- und Entwicklungspädagogik

- Globales Lernen mit Schulklassen und Jugendgruppen im interkulturellen Naturerlebnisraum: Projekttage zu Leben wie in Afrika, Lehmbau, fairem Handel, Solarenergie oder Windradbau.

Etwa 10.000 Besucher, von Schülern bis zu Seniorengruppen, kommen alljährlich zu artefact, das wegen seiner eigenen erneuerbaren Stromversorgung 1998 als europäischer Solarpreisträger ausgezeichnet wurde.

Wesentliche Aufgaben für die FÖJlerInnen:
Betreuung von Kindern und Jugendlichen bei Projekttagen und Seminaren inkl. schrittweise Übernahme einzelner pädagogischer und handwerklicher Einheiten. Geländearbeiten im Naturerlebnisraum (von Kräutergarten bis Knickpflege). Handwerkliche Mitarbeit bei Instandhaltung und Modellanlagenbau im EnergieErlebnisPark. Organisatorische und andere Aufgaben bei Vorbereitung und Durchführung von Seminaren und Exkursionen
Mitarbeit bei Informationsständen u.a. Aktivitäten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit.
Je nach eigenen Interessen kann oft auch ein eigenes inhaltliches Projekt (Vorbereitung einer Ausstellung o.ä.) gefunden werden.
Vier haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter sind für die fachliche und persönliche Betreuung vor Ort zuständig. Bei der Suche nach einer Unterkunft in Glücksburg oder Flensburg helfen wir gern mit!
 

FÖJ beim Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

Was erwartet Dich?
Als FÖJ-Kraft beim Förderverein ist Dein Einsatzort das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein in Flintbek. Es besteht aus einem zurzeit 11-köpfigen Team. Du wirst Dir mit der Person, die über den ökologischen Freiwilligendienst im Bildungszentrum beschäftigt ist, ein Büro teilen und auch Aufgaben gemeinsam mit ihr erledigen. Unterstützung bei Deiner Arbeit bekommst Du von Deiner fachlichen Betreuerin. Ziel Deiner Arbeit ist es, Kindern im Alter von fünf bis zwölf Jahren die Natur oder Naturzusammenhänge durch gemeinsame Erlebnisse näher zu bringen. Durch praktische Aktionen schärfst Du dabei deren Blick für das Zusammenwirken von Mensch und Natur. Stattfinden können diese Naturerlebnisse entweder in den Kindertagesstätten oder im landschaftlich schönen und abwechslungsreichen Eidertal, das vom Bildungszentrum aus mit dem Rad schnell zu erreichen ist. Unter Einbringung Deiner besonderen Interessen und Stärken kannst Du selbst eigene Themenschwerpunkte setzen. Darüber hinaus gehört die redaktionelle Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit, die Unterstützung der Infoservicestelle und die Mithilfe bei der Durchführung von Veranstaltungen zu Deinen Aufgaben.

Aufgaben:
- Kontaktaufnahme zu nahe liegenden Kindertagesstätten, um nach Absprache individuelle Naturerlebnisangebote zu entwickeln
- Planung und Durchführung von Naturerlebnisspielen im Eidertal und Umgebung für KITAs und Grundschulen zu Themen wie etwa Wald, Energie, Kunst und Natur oder Wasser
- Entwicklung von Projekten zu Themen wie z.B. „Energiedetektive“ oder„Ernährungswerkstatt“
- Recherche für die Öffentlichkeitsarbeit des Bildungszentrums
- Hilfe bei der Durchführung von Veranstaltungen (Seminare, Gesprächskreise, Workshops

Weitere Informationen zum Verein Zukunftsfähiges Schleswig-Holstein e.V. unter: http://www.schleswig-holstein.de/AFNU/DE/WerSindWir/Foerderverein/foerderverein_node.html
 und zum Bildungszentrum
unter:http://www.bnur.schleswig-holstein.de.

Zukunftsfähiges Schleswig-Holstein e.V.
in den Räumen des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räumedes Landes Schleswig-Holstein,
Hamburger Chaussee 25,
24220 Flintbek;
Persönliche Betreuung:
Erich Schirmer
, Stellvertreterin: Uta Lukoschus
Fachliche Betreuung der FÖJ:
Dörte Paustian
. Telefon 04347 704-785, 
E-Mail: doerte.paustian@bnur.landsh.de

 

FÖJ auf dem Biolandhof Maisch

Infos zur Einsatzstelle: Seit 1984 sind wir Biolandbetrieb. 600 Schafen gehören zu unserem Milchschafbetrieb. Die Milch wird direkt am Hof verarbeitet. Wir sind zwar ein Einzelhof, aber denoch nicht einsam. Feriengäste kommen zu uns zu Besuch, zudem sind wir eine Wanderreitstation. Zwei FÖJ-Einsatzstellen sowie weitere junge Leute sind auch auf dem Betrieb.

Tägliche / regelmäßige Arbeiten:
Stallarbeit (melken, füttern); Lämmeraufzucht; Weiden herrichten (auf- und abbauen); Milchverarbeitung (Joghurt, Milch, Käse); Vermarktung (Hofkunden), Arbeiten mit Hütehunden.

Unregelmäßige / saisonale Arbeiten:
Pferde und Ponys füttern und misten; Tierbehandlung (Klauen schneiden, Mithilfe beim Schafscheren, Lämmergeburten überwachen); Heu und Silo machen; Streuobsternte; Reitfreizeit für Kinder und Projekttage für Kindergruppen mitplanen und durchführen; Filzen mit Schulklassen

Einmalige Aktionen und Projekte:
Hoffest; Besuchergruppen; Weihnachtsmarkt

Ansprüche an den/die FÖJlerIn:
Wochenendarbeit mit Freizeitausgleich
Eigenständiges Arbeiten nach Einarbeitung geboten
Überwiegend körperliche Arbeit
Führerschein erwünscht
Möglichkeit zum Erwerb des Führerscheins Klasse BE und T
Von Montag bis Freitag wird ein gemeinsames Mittagessen angeboten.

Sonstige Hinweise:
In unser Team passen sehr gut Nichtraucher/innen, die wetterfest und körperlich fit sind. Wir leben nicht vegetarisch. Reitgelegenheit für geübte (Western-) Reiter/innen (in der Freizeit) vorhanden. Interessierten Bewerber/innen bieten wir an, für ein paar Tage uns und unseren Hof kennen zu lernen.

Bioland-Hof Jürgen u. Daniela Maisch
Reutebachhof 1
74426 Bühlerzell-Geifertshofen

Ansprechpartner: Familie Maisch
Telefon: 0 79 74 / 6 16
Telefax: 0 79 74 / 91 07 93
E-Mail: fam.maisch@t-online.de
WWW: www.milchundkaesestrasse.de/betrieb/368

 

Hier etwas für Leute, die sich für Vögel interessieren und gerne ins Ausland wollen:

Praktikum in Bulgarien

Infos zur Einsatzstelle: Die "Bulgarian Society for the Protection of Birds/BirdLife Bulgaria" (BSPB) ist eine der grössten Naturschutzorganisationen in Bulgarien. Sie engagiert sich besonders für den Schutz der Wildvögel und ihrer Lebensräume und betreibt an der Schwarzmeerküste, ca. 5 km südlich der Stadt Burgas, das Naturschutzzentrum Poda. Dort wird die Möglichkeit mehrwöchiger Praktika angeboten. Das Naturschutzzentrum setzt seine Schwerpunkte auf die Bereiche Umweltbildung, Betreuung des Naturschutzgebiets und Vogelzug-Monitoring. Im Sommerhalbjahr stehen für Praktikanten die Besucherinformation (Führungen vor allem auf Deutsch und Englisch, teilweise auf Französisch) sowie naturkundliche Untersuchungen und Kontrollgänge im Naturschutzgebiet im Vordergrund.

Im Naturschutzgebiet befindet sich eine gemischte Brutkolonie von Löffler, Sichler und verschiedenen Reiherarten. Während des Herbstzuges, der bereits im August einsetzt, überfliegen bis zu 200.000 Weissstörche und 30 verschiedene Greifvogelarten die Region. In den letzten Jahren entwickelte sich das Gebiet zu einem internationalen "Hotspot" für Vogelbeobachter.

Anforderungen: Das Praktikumsangebot richtet sich an Studierende und Nichtstudierende mit Artenkenntnissen in Zoologie oder Botanik, praktischen Erfahrungen im Naturschutz oder Erfahrungen im Bereich der Umweltbildung. Die Leiter des Zentrums sprechen fliessend deutsch, Bulgarischkenntnisse sind also nicht erforderlich, doch ist es sehr hilfreich kyrillische Buchstaben lesen zu können. Erwartet wird die Bereitschaft, sich in die Naturschutzthematik vor Ort einzuarbeiten, tägliche Stationsarbeiten durchzuführen und ein individuell ausgerichtetes Projekt eigenständig zu bearbeiten.

Aussagekräftige Bewerbungen an Philipp Meister.

Dauer: mind. 4 Wochen, von Mitte März bis Ende Oktober
Kosten: keine
Kost&Logis: Logis frei (in Gästezimmer mit Kochgelegenheit)
Mindestalter: 18 Jahre
Ort des Geschehens: Bulgarien
Sprachkenntnisse: Deutsch ausreichend, gutes Englisch oder Französisch von Vorteil

Kontakt: Nature Conservation Centre Poda
Bulgarian Society for the Protection of Birds/BirdLife Bulgaria, c/o Philipp Meiser
P.O. Box 361
Bourgas 8000
Bulgarien
T. +359-56-85054-0, F. -1
ph.meister@bgsv.org
www.bspb-poda.de

 

Praktikum auf dem Feuerschiff "Borkumriff"

Infos zur Einsatzstelle: Das Nationalpark-Schiff Feuerschiff BORKUMRIFF ist eine Informations- und Bildungseinrichtung im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.

Aufgaben: Der Tätigkeitsschwerpunkt in der Besucherbetreuung auf dem Nationalpark-Schiff (Empfang, Führungen, Shop) sowie in der Durchführung naturkundlicher Exkursionen. Auch die Reinigungsarbeiten auf dem Nationalpark-Schiff in den Bereichen Ausstellung und Unterkunft werden vom Personal selbst erledigt.

Anforderungen: Die Bereitschaft mit Menschen zu arbeiten und Sachverhalte zu vermitteln ist eine wichtige Voraussetzung für die Tätigkeit hier. Erforderlich für das Praktikum sind ein sorgfältiger und eigenverantwortlicher Arbeitsstil. Spezielle Kenntnisse über das Ökosystem Wattenmeer sind von Vorteil, aber keine notwendige Voraussetzung.

Unterbringung, Vergütung: Die Unterbringung erfolgt direkt in der Einrichtung, d.h. auf dem Feuerschiff BORKUMRIFF (liegt im Borkumer Hafen) und ist kostenfrei. Die monatliche Praktikumsvergütung beträgt 200,- EUR. Zwischen dem 15.3.2011 und 31.10.2011 stehen mehrere Praktikumsplätze zur Verfügung. Ein Praktikum dauert in der Regel 3 bis 5 Monate.

Ihre Bewerbung (gerne per Email) sollte folgende Unterlagen enthalten:
1. Beweggründe für das Praktikum, 2. Lebenslauf, 3. Passbild, 4. Kontaktdaten einschl. Email

Kontakt: Nationalparkschiff Feuerschiff BORKUMRIFF
André Thorenmeier
Am Nordufer
26757 Borkum

Tel.-Nr.: 04922 / 2030
Fax:
E-Mail: fsbr@gmx.de
 

 

Studentische Hilfskräfte für Schülerlabor

Unser Schülerlabor "Quantensprung" sucht studentische Hilfskräfte naturwissenschaftlicher Fächer oder zukünftige Lehrer/innen.

Infos zur Einsatzstelle: Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung betreibt seit fast 10 Jahren erfolgreich das Schülerlabor "Quantensprung". Ab der Klassenstufe 10 können Schulklassen einen Experimentiertag zu den Themen "Brennstoffzelle" oder "Wasseranalytik" belegen.

Aufgaben: Das Thema "Brennstoffzelle", bei dem es neben der Wasserstofferzeugung durch Elektrolyse, der Wasserstoffspeicherung und den Vorgängen in einer Brennstoffzelle auch um Spannung aus dem Generator, einem Propeller oder Solarmodulen geht, soll von der gemeinsamen Arbeit im Klassenverband auf Gruppenarbeit im Stationsbetrieb umgestellt werden.

Dazu suchen wir Studenten naturwissenschaftlicher Fächer oder zukünftige Lehrer/innen, die 5 bis 7 Schüler in einer Gruppe bei den Experimenten während eines Vormittags betreuen und anleiten. Die Vergütung für studentische Hilfskräfte beträgt 8,73 € pro Stunde.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Schülerlabor "Quantensprung"
Michael Buchsteiner, Telefon: 04152/87-1631, Fax: 04152/87-1142

 

Praktikum bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)

Die DGNB ist in einem zukunftsweisenden Bereich der Bauwirtschaft tätig und entwickelt sich dynamisch mit klarer Positionierung. Zur Zeit sucht die DGNB eine(n) Praktikant/in im Bereich Marketing / Event / Mitgliederbetreuung (Vollzeit). Dauer: 6 Monate

Das bieten wir Ihnen:
- Ein spannendes und vielseitiges Arbeitsumfeld mit attraktiven Aufgabenbereichen für nationale und internationale Projekte:
       - Planung, Organisation und Koordination von Veranstaltungen
       - Verwaltung und Pflege der Mitgliedsinformationen
       - Erstellung und Umsetzung von Mitgliederwerbungskonzepten
       - Erstellung von Broschüren und der Pflege unserer Website.

- Außergewöhnliche und vielseitige Entwicklungsmöglichkeiten im zukunftsorientierten  Wachstumsmarkt „Nachhaltiges Bauen“.
- Eigenverantwortliches Arbeiten
- Eine faire Vergütung

Das sollten Sie mitbringen:
Im Idealfall studieren Sie Betriebswirtschaft, gerne mit Fachrichtung Marketing
ODER praktische Erfahrungen im Marketing oder in der Bau- und Immobilienbranche
ODER großes Interesse und selbst erworbene Fachkenntnis im Zukunftsmarkt Nachhaltiges Bauen. Hohe Motivation, sich neuen Herausforderungen zu stellen, sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen, die Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte einzuarbeiten, Selbstständigkeit und Organisationstalent, offener und direkter Umgang mit anderen Menschen, Freude an den oben beschriebenen Aufgaben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V.
German Sustainable Building Council – GeSBC
Clarissa Schwend
Kronprinzstraße 11
70173 Stuttgart
oder
per E-Mail: bewerbung(at)dgnb.de

 

Projektbezogene Mitarbeit als Naturpädagoge auf Bioland-Schulbauernhof
Für die Betreuung von Schulklassen suchen wir für den Wacholderhof e.V. bei Murrhardt im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald Freiberufler, die an 3 bis 10 Wochentagen monatlich Backtage, Tierführungen oder Bachwanderungen mit den Kindern unternehmen. Die Vergütung liegt bei ca. 100€ pro Tag. Ein äußerst interessantes Projekt und ein kompetentes Team freut sich über jede Verstärkung. Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung mit Vita und Foto (Zeugnisse nicht nötig) an kontakt@wacholderhof-ev.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Weitere Informationen unter www.wacholderhof-ev.de.

Wir suchen engagierte, offene und vielseitig begabte Personen mit folgenden Kompetenzen: • Erfahrungen in der Führung von Schulgruppen und Lehrern

• Freude am Umgang mit Menschen, insbesondere Kindern • Spaß an der Bildungsarbeit auch mit „schwierigen“ Jugendlichen

• Erfahrungen in der Hauwirtschaft (Mitarbeit, Koordination) und in der Personalführung

• Lust an der Gestaltung und Weiterentwicklung einer "Landwirtschaft mit sozialer Verantwortung"

• Freude an der konzeptionellen Weiterentwicklung der pädagogischen Angebote

Die Tätigkeit kann eine ideale Ergänzung zu Schreibtisch- oder Organisationsjobs sein. Nach einer Einarbeitung können vom Vorstand beschlossene Aufwandsentschädigungen in Rechnung gestellt werden.

Wacholderhof e.V.
Christian Zech, Koordinator Bildungsarbeit
Wacholderhof 17
71540 Murrhardt-Steinberg
E-Mail: kontakt@wacholderhof-ev.de

 

Mehr Infos zum Hof: Der ca. 60 km nordöstlich von Stuttgart gelegene Wacholderhof ist ein vielfältiger Gemischtbetrieb mit Wald, Äckern, Grünland, Streuobst, einer Mutterkuhherde mit Limpurger Rindern, Schafen, Pflegeeinsätzen in Naturschutzflächen und Gemüseanbau. Er wird seit 1986 nach den Richtlinien von Bioland bewirtschaftet. Gemüse, Fleisch und Holzofenbrot aus eigener Produktion sowie gehandelte Bio-Produkte werden über zwei Wochenmärkte direkt vermarktet und stehen für die Besuchergruppen auf dem Hof immer frisch zur Verfügung. Träger der Arbeit auf dem Hof ist ein gemeinnütziger Verein (Wacholderhof e.V.). Auf der Basis des organisch-biologischen Landbaus versteht sich der Wacholderhof von Anfang an auch als Lernort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. In den letzten Jahren wurden der Gäste- und Schulbauernhofbetrieb systematisch ausgebaut - hier brauchen wir Verstärkung. Von April bis Oktober kommen Schulklassen für ein oder mehrere Tage zu Besuch auf den Hof. Das Haupthaus bietet einfache Übernachtungsplätze für etwa eine Schulklasse mit Lehrern. Das junge Betriebsleiter-Ehepaar Elias und Chrissy Pohl sind als Bauern "zum Anfassen" jederzeit präsent und führen den Betrieb. Je nach Bedarf werden externe und sorgfältig eingearbeitete „Wacholderhof-Pädagogen“ für die pädagogische Betreuung der Gruppen eingesetzt. Zwei FÖJ-ler (Freiwilliges Ökologisches Jahr) sowie zeitweise weitere Praktikanten stehen für die landwirtschaftliche, aber auch die pädagogische Arbeit zur Verfügung.


Quellen:

http://www.oekojobs.de/

www.umwelt-jobs.de

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
21.10.2011
Janine hat geschrieben:
Das Praktikum in Bulgarien klingt superinteressant! Danke Hanna!!
19.10.2011
Marcel hat geschrieben:
Danke, Hanna! Da hast du echt wieder superspannende Stellen rausgesucht!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Praktikant/in im Afrika-Programm des NABU in Berlin Für unser Afrika-Team i... weiter lesen
WWF Portraits Teil #1
WWF Portraits Teil #1
Pandatastisches Team! Der WWF ist eine der größten Naturschutzorganisation der ... weiter lesen
Geoökologie - ein Studium für die Umwelt?
Geoökologie - ein Studium ...
Geoökologie?! – Was ist denn das? Das ist die häufigste Frage, die folgt, wenn... weiter lesen
Erfahrungen und Erlebnisse auf dem Kattendorfer Hof
Erfahrungen und Erlebnisse ...
Ich habe letztens ein paar Sätze zu meinem Praktikum geschriebn. In den Kommentaren stand d... weiter lesen
Grüne Praktika und Jobs
Grüne Praktika und Jobs
1. Praktikum beim Club of Rome - ab Sept./ Okt. in Hamburg Im Koordinationsbüro d... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil