Entdecke die Natur!


Ein Dorf


namens Erde


© WWF
Tierquälerei in Schlüsselanhängern


von leni
20.06.2011
22
0
50 P

Kleine Plastikbeutel mit lebenden Tieren sind der neuste Trend aus China. Doch die Schlüsselanhänger, die in China für umgerechnet einen Euro verkauft werden, sind alles andere als schön! In ihnen sind lebende Tiere, wie zum Beispiel Fische, Lurche und Schildkröten, gefangen. Die Händler sagen, dass das Wasser in den Schlüsselanhängern angeblich Nährstoffe enthalte, sodass die Tiere monatelang noch leben würden. Doch die Realität sieht anders aus: Die Tiere ersticken bereits nach wenigen Tagen. Zudem ist das Wasser aus den Schlüsselanhängern gefärbt!

So eine schreckliche Tierquälerei gehört verboten, doch in China ist es nicht verboten. Dadurch ist die Lage für die Kleintiere noch dramatischer. Die Menschen scheint es nicht zu interessieren, dass die Tiere für so einen grausamen Trend mit ihrem Leben bezahlen müssen.

Quellen: View Magazin Juni 2011, http://lifestyle.edelight.de/b/grausamer-trend-aus-china-fuer-den-schluesselbund/, http://2.bp.blogspot.com/-Xr6H9Px5xi4/TbrPRepYyFI/AAAAAAAAAKI/lZiV5E334eo/s200/a3.blick.ch.jpg
 

Weiterempfehlen

Kommentare (21)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
09.10.2013
Animalfriend hat geschrieben:
Ich finde das auch unvorstellbar grausam und wollte was dagegen machen..aber irgendwie habe ich keine laufende Petition gefunden. Also habe ich einfach selbst eine gestartet:

https://secure.avaaz.org/de/petition/Schluss_mit_lebendigen_Tieren_als_Schluesselanhaenger/share/

Wäre toll wenn ihr mitmacht! :)
13.11.2011
LSternus hat geschrieben:
Wer kommt eigentlich auf derart kranke Ideen? Wenn die Verkaufszahlen zurück gehen entwirft man eben noch abartigere Geschäftsideen, oder wie ist das?!
17.08.2011
reb hat geschrieben:
Es gibt schon unglaublich bescheuerte Leute. Wie man überhaupt auf so eine Idee kommen kann...
29.06.2011
JanaKl hat geschrieben:
Das ist ja wohl so richtig abartig und pervers!
25.06.2011
Oekojule hat geschrieben:
Das darf doch wohl nicht wahr sein! Was denn noch alles?? Das war ja wieder klar, dass die Chinesen dahinter stecken...
25.06.2011
NinaLang hat geschrieben:
so was bescheuertes
aber es würde nichts bringen die Anhänger zu kaufen und die Tiere frei zu lassen, denn dann würden noch mehr Anhänger produziert werden, weil dann ja sozusagen eine größere Nachfrage besteht. Abgesehen davon sind die Tiere bhstimmt so oder so schon total geschädigt.
23.06.2011
JesusFreak hat geschrieben:
schon brutal aber denkt ihr, dass alle Chinesen so sind??? Ich jetzt eher nicht, aber trotzdem, diese Tiere haben ja auch Gefühte, und was würden wir sagen, wenn man uns in Plastiktüten verrecken (sry aber sterben ist zu mild ausgedrückt) lassen würde????????????
22.06.2011
leni hat geschrieben:
@Puma: ne. ich glaube in Deutschland gibt es mir nicht. Ich kann es mir auf jeden Fall nicht vorstellen.

@Marielle: Das würde mich auch interessieren, hab's bis jetzt noch nich herausgefunden...
22.06.2011
Marielle hat geschrieben:
Die haben echt nicht mehr alle Tassen im schrank! Tiere in Plastikbeuteln als Schlüsselanhänger verkaufen, das ist doch mal wirklich zu viel.
Mich würde auch interessieren ob die Tiere bei einer freilassung eine Überlebenschance haben???
22.06.2011
Puma hat geschrieben:
O.....K..... Sag mal,spinnen die Chinesen jetzt völlig???Das nennt man hochrangige Tierquälerei!!!Gibt es da nicht irgendwas internationales?????Gibt es diese Dinger auch 9in Deutschland???
21.06.2011
leni hat geschrieben:
@Drachenfliege: Es gibt einige Gruppen / Organisationen, die gegen diesen Trend vorgehen. Ein Beispiel ist Ocean Care (http://www.facebook.com/notes/oceancare/lebende-tiere-als-schl%C3%BCsselanh%C3%A4nger-der-letzte-schrei-in-china/10150144767241759)
21.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
21.06.2011
Lelo hat geschrieben:
Das ist doch einfach wiederlich!! Wenn ich bedenke, wie diese Tiere leiden müssen, denke ich, dass man diese Menschen selbst auch in so welche Tüten stecken sollte!
Aber dann würden sich Andere aufregen, für die Menschen viel wichtiger als Tiere sind. Dabei sind wir doch alle Lebewesen dieser Erde!!!
21.06.2011
anni95 hat geschrieben:
Was passiert, wenn man die Tiere rauslässt? Können die dann weiterleben? Oder nehmen sie Schadstoffe aus z.B der Förbung des Wasser auf und sterben selbst dann, wenn man sie befreit?
21.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Wie kann jemand auf die bescheuerte Idee kommen, fühlende Lebewesen in Plastikbeutel zu stopfen und das dann auch noch zu verkaufen???? das ist doch pervers!
Kann man da nichts gegen tun?
21.06.2011
LaLoba hat geschrieben:
Wie kann man nur so etwas machen! Und die Leute kaufen das dann auch noch...!
20.06.2011
Lisan hat geschrieben:
Wie dumm die Menschen doch sind...."seufz"
Ich finde das wirklich schlimm und mir tun die Tiere sehr leid, sie müssten nicht nur wegen dem mangelndem Sauerstoff, und dem Futtermangel, sondern auch wegen dem ganzen "Geschüttel" und "Gerüttel" schnell dahin siechen, und hätten da nicht mal eine schöne Zeit bevor sie sterben.
Ich persönlich würde das aber keinem Land anmaßen, ich bin mir sicher, auch nciht jeder in China ist Fan davon, es gibt leider überall auf der Welt Tierquälerei, aber auch überall, glücklciherweise, Organisationen die etwas dagegen unternehmen wollen. LG
Lisan
20.06.2011
Seasons hat geschrieben:
kaum vorstellbar, dass leute das anscheinend wirklich kaufen. wo ist denn da der gesunde menschenverstand? grauenhaft.
20.06.2011
Schimon hat geschrieben:
In China läuft ne ganze Menge schief, was die Gesetzgebung angeht. Tiere werden behandelt wie Dreck, Menschen aber auch.
20.06.2011
Sophun hat geschrieben:
des is derbe schockierend, bei sowas könnt man echt kotzen. sry für die ausdrucksweise aber des stellts einfach am besten dar. würd ich so nen verkäufer treffen ... ginge es ihm keine sekunde länger mehr gut.
20.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Einfach nur schrecklich...sowas macht mich echt traurig...wie ungerecht China ist...!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Empowering Locals - Ökotourismus am Victoriasee in Kenia
Empowering Locals - Ökotou...
  Der Victoriasee ist der zweitgrößte Süßwassersee der Welt. E... weiter lesen
Life Abroad - mein AuPair Jahr in London
Life Abroad - mein AuPair J...
Hello everyone, zuerst einmal möchte ich mich allen, die mich noch nicht kennen, vorstel... weiter lesen
Ergebnisse der Befragung: nachhaltige Jugendreisen
Ergebnisse der Befragung: n...
Hier sind nun endlich die Ergebnisse der Umfrage zu nachhaltigen Jugendreisen! Danke nochma... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (1)
Bienvenue en France! (5) - ...
Liebe Community, ich glaube so langsam werden wir heimisch in Frankreich! Wieder geht es in den... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (2)
Bienvenue en France! (5) - ...
Hallo meine Lieben, schön, dass ihr wieder dabei seid. Heute steht Montepellier auf d... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil