Entdecke die Natur!


Ein Dorf


namens Erde


© WWF
Staubwolken - Die Naturentfremdung von München?!


von RichardParker
13.04.2016
2
3
100 P

Hallo meine Lieben,

okay, was soll dieser Titel? Kann ich euch gerne sagen: provozieren :) Für mich wird es aber eher eine befreiende Wirkung haben. Weil es mich wirklich rasend macht!

Ich gehöre leider zu den Schülern die nicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule kommen können. Aufgrund meiner körperlichen Einschränkung auch leider nicht so allzu gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Da gibt es glücklicherweise einen Fahrdienst für unsere Schule der die Schüler abholt und auch wieder nach Hause bringt.

Hat ja durchaus Vorteile weil viele Eltern es einfach nicht leisten können ihre Kinder jeden Tag in die Schule zu bringen und die ganze Familie nicht noch früher aufstehen muss, als eh schon nötig...

Jetzt kommt ein riesiges ABER! Aber es ist wie verhext immer wenn ich abgeholt werde ist, wenn wir dann mal an München rankommen, der Teufel los!! Leider Gottes müssen wir jeden Tag über den Luise-Kieselbach Platz und den Mittleren Ring und es ist zum verrückt werden! Die letzten Tage haben wir mindestens eine halbe Stunde für ein paar wenige Kilometer gebraucht. Das Verkehrsaufkommen ist enorm! Die Tatsache, dass am Mittleren Ring immer viel los ist, schönt es trotzdem nicht.

Ich fahre jetzt schon 5 Jahre jeden Tag nach München rein und seitdem hat die Zahl der Autos immer mehr zugenommen. Wir stehen jeden Tag im Stau, es ist wirklich ätzend. Du fährst fast 2 Stunden bevor die Schule beginnt los und bist wenn es gut läuft 20 Minuten vor Unterrichtsbeginn an der Schule. Dafür hasse ich München wirklich und ich weiß, dass wir keine Ausnahme sind. Jetzt stehen in der Stadt über alle Hinweisschilder zur Luftreinhaltung und einem Tempolimit von 50 km/h. München hat letztes Jahr die schlechtesten Luftwerte seit Langem! Warum bloß wundert es mich nicht?

Ich wage zu behaupten, dass man in München mittlerweile mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an so manchem Tag wesentlich besser bedient ist. Ich kann sie mittlerweile auch besser nutzen, weil ich (nur noch) Stöcke zum Laufen brauche und wenn es so weiter geht werde ich mich darum bemühen sie auch häufiger zu nutzen, auch wenn es für mich mehr Umstände bedeutet. Das ist mir lieber als jeden Tag stundenlang in der Weltgeschichte rumzufahren...

Vielleicht nicht ganz nachzuvollziehen, aber trotzdem würde ich niemals in München leben wollen, mir ist das viele Grün bei uns viel zu heilig und man sowieso viel schneller irgendwo im richtig Grünen. Das liebe ich besonders, nicht so hektisch und laut, sondern ruhiger und voller Natur :)

Jetzt bin ich wahnsinnig neugierig eure Meinung zu hören! :) Ist es bei euch auch so schlimm? Was könnte ihr berichten? Und seit ihr eher Stadt- oder "Land"-vertreter? :) 

 

Bildquelle:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/14/M%C3%BCnchen_Panorama.JPG

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
20.04.2016
MayaG. hat geschrieben:
Ich bin mehr der Landtyp und fahre mit der S-Bahn in die Schule.
14.04.2016
midori hat geschrieben:
Oh Lara, ich kann es Dir nachempfinden! Da ich nun regelmäßig jeden Tag zur Arbeit nach Jena fahren muss, habe ich auch lange überlegt, welches Verkehrsmittel wohl das beste wäre und bin zu guter Letzt zu einer Kombination gelangt. Da Busse und Bahnen von unserem Ort aus eher sporadisch fahren und noch dazu sehr teuer sind (eine Strecke mit dem Bus 5€ - wäre 10€ pro Tag!), fahre ich mit meinem Auto bis an den Stadtrand, wo ein kostenloser Parkplatz zur Verfügung steht und ab dort dann mit der Straßenbahn. Das ist für mich nicht nur billiger, außerdem bin ich flexibler (der letzte Bus zurück fährt 17 Uhr...) und zugleich verschone ich die Innenstadt von den Abgasen meines Autos.

Trotzdem muss ich Dir recht geben. Das Verkehrsaufkommen zu den Berufszeiten ist einfach nur anstrengend - vor allem, wenn man selbst fährt und so viele unfähige Autofahrer unterwegs sind! :D Deshalb ist die Kombination aus Auto und Straßenbahn für mich eine gute Kombination.

Mit Smog haben wir in Jena gottseidank nicht zu kämpfen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Zwischen Rentieren, Eis und Sonnenschein – 12 Tage lang von Heidelberg zum nördlichsten Punkt Europa
Zwischen Rentieren, Eis und...
  „Happy Birthday to you! Happy Birthday to you! Happy Birthday dear Yannick, Happ... weiter lesen
Gedanken eines Elefanten
Gedanken eines Elefanten
Nach dem Wolf und dem Tiger zieht nun auch der graue Riese nach. Ich habe das Gefühl, ... weiter lesen
Libellen - Unscheinbare Künstler
Libellen - Unscheinbare Kü...
Sie haben eine maximale Flügelspannweite von 190 Millimetern. In Europa sind rund 79 Arten... weiter lesen
Nur eine schwimmende Tonne?!
Nur eine schwimmende Tonne?!
Der Begriff Tonne ist vielfältig - Abfalltonne, Tonne beim Barrel Racing (Westernreiten), ... weiter lesen
Der Gharial - Urzeittier oder ein besonderes Krokodil?
Der Gharial - Urzeittier od...
Also meiner Meinung nach sieht dieses Tier doch recht angsteinflößend aus und erinne... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil