Entdecke die Natur!


Ein Dorf


namens Erde


© WWF
Schottland - Das Land der Träume


von Line
15.10.2014
13
1
84 P

 

Die Sommerferien sind für die, die welche hatten, inzwischen schon ein weilchen vorbei. Selbst hier in Baden-Württemberg sind die Schüler schon in der 5. Woche. Damit ist auch mein Urlaub in Schottland nicht erst gestern gewesen. Aber wer kennt das nicht: Man nimmt sich etwas ganz fest vor und dann ist plötzlich ein Tag später und man hat es noch nicht gemacht. So geht das dann weiter und schließlich sind, in meinem Fall, 5 Wochen vergangen. Egal ob Schüler oder Student oder was auch immer ihr gerade macht, keiner hat die Zeit, die man gebrauchen könnte.

Lang Rede, wenig Sinn: Ich hab es endlich geschafft meine vielen Bilder (~1700Elemente) durchzuschauen und diesen Bericht zu verfassen. Yei!

Naja, mal sehen ob ihr auch so begeistert davon seid?!

In den "Ferien" war ich mit meiner Familie für 3 Wochen mit dem Wohnmobil in Schottland unterwegs. Schon nach den ersten paar Tagen war mir klar, dass ich darüber unbedingt einen Bericht schreiben muss, auch wenn ich das sonst nicht sonderlich oft mache. Die Natur hat sofort mit ihrer Schönheit von meinem Herz Besitz ergriffen. Wir hatten bestes Wetter, das muss man fairerweise dazu sage, aber auch sonst. Es gibt dort total viele naturbelassene Flächen. Es wartet nicht hinter jeder Straßenkurve ein Dorf oder gar eine Stadt. Viel öfter sind Schafweiden anzutreffen. Hier ist es allerdings nicht so, dass die Tiere zusammengepfercht stehen und kaum Platz zum Umdrehen haben. Weite Flächen, auf denen die Tiere meist ein Großteil vom Jahr ohne jede menschliche Verpflegung verbringen. Man kann schon fast sagen, dass die Tiere frei leben, so viel Fläche wie sie haben. Nur zum Scheren werden sie dann zusammen getrieben, oder natürlich zum Schlachten. Wenn diese Schafe kein schönes Leben haben, dann weiß ich auch nicht weiter....

 

Aber nicht von den Schafen wollte ich euch berichten. Vielmehr soll es darum gehen, dass ich mich von Zeit zu Zeit wie im Paradies gefühlt habe. Wunderschöne Strände, fast karibisch, und im Hintergrund keine Hotels, die schnell hochgezogen wurden. Stattdessen fantastische Klippen und grüne Berge. Allgemein ist hier sehr viel Grün. Ein einziger Genuss für die Augen. Ich habe selten so ein sattes Grün vor einem so klaren blauen Himmel gesehen. Ich habe mich gefühlt, wie Merlin. Ich weiß nicht ob ihr die Geschichte kennt, aber nachdem er bei einem Brand sein Augenlicht verloren hat und es durch Magie geschafft hat, wieder zu sehen, wurde er (weshalb weiß ich nicht mehr) an eine Küste gespült. Dort dachte er, er könne wieder sehen, weil alles so farbenfroh und klar war. Tatsächlich war jedoch die Insel, an der gestrandet war, die Ursache dafür. Wieder zurück zu meinem Urlaub. Ich hab mich jedenfalls auch so gefühlt, als würde man mir die Augen auftun und ich könnte endlich sehen. Diese Schönheit der Natur. Einfach genial, traumhaft, wundervoll....

 

5 Minuten später: Ich bin endlich wieder aus meinen Träumen aufgewacht. Nicht, dass diese Träumerei schlecht war (im Gegenteil....) aber eigentlich wollte ich ja einen Bericht schreiben. Ihr merkt schon, dass ich total fasziniert bin und aus der ganzen Schwärmerei nicht rauskomme. Das Problem ist nur, dass auch in einem solch schönen, naturreichen Land nicht alles gut und toll ist. An einem Strand, über den wir zu einem Aussichtspunkt gelaufen sind, war eine Kuhherde. Weil wir nicht mitten durch wollten, mussten wir warten, bis sie sich ein wenig weiter bewegt hatten. Dadurch hatte ich Zeit mir das ganze genauer anzuschauen. Was ich da gesehen habe, hat mich total entsetzt. Der Strand ist, wie fast alles in Schottland, privat. Dennoch lagen überall Plastiktüten und anderes angeschwemmtes Zeug herum, das die Kühe dann gefressen haben. Ich mein Hallo gehts noch?! Das ist eine Weide, da kann man als Besitzer doch dafür sorgen, dass nicht alles herum liegt. Mir ist schon klar, dass aufgrund der Größe nicht alles sauber gemacht werden kann, aber ein Bisschen mehr wäre schon drin gewesen.

Es war aber trotz solcher Momente der Fassungslosigkeit total schön. Wir sind von Newcastle aus am Hadrianswall entlang auf die Westseite Schottlands. Dort relativ entlang der Küste Richtung Norden. Zwei Nächte auf der Isle of Skye. Wer in Schottland war, aber dort nicht auf Skye hat etwas falsch gemacht. Und wer dort Skye gesehen hat und nicht total fasziniert war und sich mit der Umwelt in Einklang gefühlt hat, hat auch etwas falsch gemacht. Dem weiß ich dann auch nicht weiter zu helfen... Von dort ging es noch weiter Richtung Norden und dann rüber an die Ostküste. Nach einem kurzen Stück an der Küste lang, ging es dann ein wenig landeinwärts. Nicht nur weil die Küste nicht ganz so faszinierend ist, wie im Westen, sondern auch, weil in Braemar, mitten in einem Nationalpark gelegen, die wohl berühmtesten Highlandgames stattfanden. Nachdem wir davor schon alle verpasst hatten, da wir entweder zu früh oder zu spät in der betreffenden Region waren, war es so etwas wie eine Pflicht es dort nachzuholen. Hat sich auch echt ausgezahlt. Zwar war dies der einzige Tag, an dem es richtig geschüttet hat, aber es war auch so total gut. Das war schon fast das Ende unseres Urlaubes. Noch ein wenig Städte und Castle anschauen, im Süden und Osten gibt es mehr Industrie.

Auch ein deutscher Teilnehmer war dabei.

 

 

Der Abschied von der Insel fiel mir total schwer. Aber mit einem konnte ich mich trösten:
ICH WERDE WIEDERKOMMEN!!!

Wer so verabschiedet wird, kann nicht klagen.

 

Ich hoffe euch hat der Bericht gefallen und ihr habt jetzt Lust bekommen, nach Schottland zu reisen. Wenn euch noch bestimmte Dinge mehr interessieren, lasst es mich wissen. Ich kann gerne noch einen Bericht schreiben und auf mehr Details eingehen.

Wenn der Bericht euch gefallen hat und ihr wollt, dass ich euch noch von meiner Wanderung anfang August erzähle, lasst mich auch das wissen.

 

 

Jetzt erst noch ein paar Bilder. Ich hoffe ihr könnt es genau so genießen wie ich :)

Zeit zum Träumen und die Seele baumeln lassen.

 

 

 

 

Das war nicht der einzige solch schöner Sonnenuntergänge. (Isle of Skye ;) )

 

 

Hier noch einen der schönen Strände bzw. das Meer davor - angeleuchtet von der untergehenden Sonne.

 

 

Hier entstehen die Mythen. Wo sonst?!

 

 

Zuletzt noch eines meiner Lieblingsmotive: Wolken. Hier ein ganz schönes Exemplar. Was erkennt ihr?

 

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
20.05.2015
chridolo hat geschrieben:
Danke für den Text und die wundervollen Bilder =)
24.10.2014
Kol1br1 hat geschrieben:
Danke für den Bericht :) ich war diesen Frühling mit meiner Familie in Irland.
Dort war es auch wundervoll. Nach Schottland will ich auch schon lange mal.
20.10.2014
OekoTiger hat geschrieben:
Richtig schöner Bericht! (super Bilder!)
19.10.2014
Dominik94 hat geschrieben:
Schöner Bericht, da freue ich mich direkt noch ein Stück mehr auf meine geplante Wanderung in den Highlands nächsten Sommer :) Wir überlegen uns die Isle of Skye anzuschauen, allerdings liegt sie weit ab von unserer eigentlichen Route. Aber wenn du so davon schwärmst sollte ich versuchen es irgendwie möglich zu machen.
19.10.2014
Pandafreundin hat geschrieben:
Von Schottland habe ich auch schon viel Tolles gehört.. Und durch deinen Bericht, insbesondere die Bilder will ich jetzt erst Recht mal dorthin!
Rucksack auf und los geht's! ;)
17.10.2014
Zweitagsfliege hat geschrieben:
Hört sich wirklich toll an, danke. :)
Das auf dem letzten Foto ist eindeutig der Schuh von Hermes dem Götterboten. Er muss ihn wohl am Himmel verloren haben...
16.10.2014
RabanJ hat geschrieben:
Cool das du ein Bericht über Schottlan gemacht hast, das ist mein Lieblings^^.
Ich würde jederzeit wieder hinfahren :D.
16.10.2014
Jayfeather hat geschrieben:
Das Problem an Stränden ist, dass unglaublich viel Müll angeschwemmt wird.
Ich hab mal eine Reportage über zwei Männer gesehen die irgendwo im Norden ein paar Monate gelebt haben und gesurft sind. Sie haben sich eine kleine Hütte komplett aus Müll gebaut, der angeschwemmt wurde. Den restlichen Müll(mehrere Tonnen!!) haben sie gesammelt, per Hubschrauber wurde er dann abtransportiert.

Die Fotos sind echt schön :)
Also ich erkenne in der Wolke einen großen Schuh mit einem kleinen Stein unter der Sohle :D
16.10.2014
Ria2000 hat geschrieben:
Wow, klint ja echtcool! Die Bildert sind auch genial! Das Wetter sieht auch gut aus. Ich war diesen Sommer nämlich auch in Schottland, aber wir hatten 3 Wochen Regen... ;)
16.10.2014
Squirrel hat geschrieben:
Das hörte sich wunderschön an :)
Und bei den tollen Fotos krieg ich direkt Lust auch mal nach Schottland zu fahren ;)
Dein Artikel zeigt aber leider auch wieder, dass Umweltverschmutzung überall herrscht.
15.10.2014
Julia99 hat geschrieben:
Total schöne Bilder :)
Da bekommt man eindeutig Sehnsucht;)
15.10.2014
JuliusS hat geschrieben:
Ein Schuh ;) Wirklich schöner Artikel und 1700 Fotos sind wahnsinnig :) Aber es waren ja auch viele schöne Fotos dabei, wie man sieht.
Da bekommt man tatsächlich Lust auf eine Schottland Reise ;)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Klimaschutz bei der Urlaubsplanung
Klimaschutz bei der Urlaubs...
Der Tourismus trägt 5% aller Treibhausgasemissionen zur globalen Erderwärmung bei. Dre... weiter lesen
Zwischen Rentieren, Eis und Sonnenschein – 12 Tage lang von Heidelberg zum nördlichsten Punkt Europa
Zwischen Rentieren, Eis und...
  „Happy Birthday to you! Happy Birthday to you! Happy Birthday dear Yannick, Happ... weiter lesen
Empowering Locals - Ökotourismus am Victoriasee in Kenia
Empowering Locals - Ökotou...
  Der Victoriasee ist der zweitgrößte Süßwassersee der Welt. E... weiter lesen
Empowering Locals - Das SEE...
Hallo liebe Community   Ihr erinnert euch doch noch bestimmt entfernt an meinen ersten A... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (2)
Bienvenue en France! (5) - ...
Hallo meine Lieben, schön, dass ihr wieder dabei seid. Heute steht Montepellier auf d... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil