Entdecke die Natur!


Ein Dorf


namens Erde


© WWF
Pariser fahren immer mehr Fahrrad


von Cata
25.06.2012
27
0
100 P
Tags: Leihrad, Paris

In Paris spielt sich eine Erfolgsgeschichte ab. Noch vor wenigen Jahren war die Stadt voll von Autos und man sah nur wenige Räder auf den Straßen. Doch durch den Leihrad- Service Vélib' hat sich das Sraßenbild verändert. Die Autos sind weniger geworden und die Pariser genießen es immer mehr zum Einkauf und zur Arbeit mit dem Rad zu fahren.

Dieser Leihrad- Service brachte die Tour de France in den Stadt zu der normalen Bevölkerung. Und dort kam die Idee gut an. Rund 23.500 Räder an 1400 Stationen sind über ein Selbstbedienungsservice für 29 Euro pro Jahr nutzbar. Das Vélib' Rad soll aus Auto, Bus und Metro Ersatz genutzt werden.

Der Service ist nun 5 Jahre alt geworden. In dieser Zeit wurden 130 Millionen Touren registeriert. Man sieht sogar Männer im Anzug und Frauen im Kostüm mit einer Hand am Rocksaumen auf dem Weg zum Arbeitsplatz. Dies zeigt den unglaublichen Erfolg. Inzwischen sind 700.000 Franzosen jeden morgen mit dem Fahrrad auf dem Weg zu ihrem Job. Und wenn man mal nicht weiß, wo das nächste Rad steht kann man eine der dutzenden Smartphone Apps nutzen die einem den Weg zur nächsten Station anzeigen.

Rund 110.000 Fahrräder werden pro Tag genutzt, die Hälfte davon aus beruflichen Gründen. Die Zahl der Radfahrer ist um 41% gestiegen in den letzten 5 Jahren. Der motorische Verkehr hingegen ist um 1/4 zurückgegangen. Genau das war das Ziel der Hauptstadt. Deswegen wird dieses Projekt in 34 weiteren Französischen Städten angewand.

Doch trotzdem gibt es wenige Fahrradwege in Paris. Und zusätzlich nutzen Motorrad- und Vespafahrer die für Räder vorgesehenen Wege um dem starken Verkehr zu umfahren. Sogar auf den Fußgängerweg weichen sie aus.

Doch außerhalb der Städte werden schon neue Freizeitradwege geplant. Der Bürgermeister von Paris ist positiv davon überzeugt, dass die Fahrräder das Städtebild verändern.

 

 

Bild und Informationsquelle:

http://www.spiegel.de/reise/staedte/radfahren-in-paris-leihrad-service-velib-ist-ein-erfolg-a-840463.html

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (26)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
06.07.2012
Meelyn hat geschrieben:
Super. Finde ich ganz stark. Amsterdam ist auch so, die haben angeblich mehr Fahrräder als Menschen. Es gibt Parkhäuser nur für Fahrräder.
28.06.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
28.06.2012
gelöschter User hat geschrieben:
In Japan fahren auch sehr viele Fahrrad.Deshalb gibt es dort Fahrrad-Automaten, in die man sein Fahrrad schiebt. Das ist ein bisschen so, wie wenn man lehre Flaschen in diese Automaten in Supermärkten wirft. Dann wird das Fahrrad von einem Roboter unter die Erde in eine riese Garage in ein Regal ein sortiert . Der Besitzer bekommt dann einen art Parkschein.
28.06.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Deutschland sollte sich daran ein Beispiel nehmen. Je weniger Autos desto besser. Die Fahrradstaffel ist auf jeden Fall ein Anfang.
27.06.2012
MaRyLoU hat geschrieben:
Eine klasse Neuigkeit...vor allem, da Frankreich ja immer gleich mit Atomstrom verbunden wird (was ja leider so ist..) aber schön , dass es wo anders dann umso besser klappt mit dem umweltschonend leben :)
27.06.2012
killerwal hat geschrieben:
eine echt wunderbare neuigkeit. um die nachricht von puma zu beantworten: ja gibt es schon. In münchen und ich glaube auch in berlin. Eine super sache.
27.06.2012
Christina1107 hat geschrieben:
Wow das ist ja ne tolle Neuigkeit... :)
26.06.2012
Thene1 hat geschrieben:
toll dass es so was gibt
26.06.2012
Puma hat geschrieben:
Das sind ja tolle Neuigkeiten!So was sollte es auch mal in deztschen Städten geben!Oder gibt es das schon?
26.06.2012
animal-lovingMUSEr hat geschrieben:
Hier in Gera gibt es auch einen Fahrradleihservice. Doch das sind nur ein paar Fahrräder, was bei einer Stadt mit knapp unter 100.000 Einwohner ja nicht so verwunderlich ist. Ich muss immer an den Schüleraustausch in Arnhem/Holland denken. In der Innenstadt gab es riesige Garagen für die Fahrräder, die sogar von einem Wächter bewacht wurden. Trotzdem hab ich mir mehr Fahrradfahrer vorgestellt und in Amsterdam hab ich kaum welche gesehen.
26.06.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Daumen hoch für Paris!
Das Angebot gibt es erst seit 5 Jahren. Dafür finde ich die Zahlen schon ziemlich gut. Wenn das System noch ausgebaut wird, geht die Erfolgsgeschichte hoffentlich weiter
26.06.2012
LSternus hat geschrieben:
Das ist doch super. Diesen Service sollte man auch in Deutschland einführen.
25.06.2012
Indianerweisheit hat geschrieben:
Kennt jemand die Stadträder in Hamburg? Auch eine gute Sache finde ich :)
Gibt es die eigentlich in allen deutschen Städten? Oder weiß jemand in welchen Städten es die noch gibt?
25.06.2012
Girty hat geschrieben:
Ich finds allgemein schonmal eine super Sache! Als ich in Paris war hab ich auch ganz viele von diesen Fahrradstationen gesehen, wirklich praktisch eigentlich :) Aber ich denke in Deutschland ist die Zahl derer, die täglich zum Fahrrad greifen deutlich höher. Ich sehe es jeden Tag an meinem Vater, er fährt bei jedem Wetter mit dem Fahrrad auf die Arbeit. Egal ob bei Regen, Schnee oder totaler Hitze. Ich hab da riesen Respekt vor! Genauso wie vor den Menschen in Paris, die auch im Anzug und Kostüm mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren :)
25.06.2012
Indianerweisheit hat geschrieben:
Also ich kann die Aussage von Lena97 bestätigen, zumindest was Toulouse angeht.
Während meines Austausches dort, ist nie auch nur einer Fahrrad gefahren.
Dabei wäre das, bei Sonne und Temperaturen um die 25 Grad, deutlich schöner gewesen, als das Auto meines Gastvaters.
Sogar zur Schule gebracht hat er uns jeden Morgen mit dem Auto, obwohl die Strecke keine 2 Kilometer betrug und er noch nicht einmal mit dem Auto weiter gefahren ist zur Arbeit.
Aber man kann es nicht verallgemeinern, ich denke es kommt auch da sehr auf die Familie an, auch wenn ich wie gesagt nie auch nur ein Fahrrad gesehen habe.

Das Paris so etwas erreicht hat finde ich echt super.
Die Stadt scheint in Frankreich wohl damit der Vorreiter zu sein.
Höchste Zeit, dass sich andere Städte dort eine Scheibe davon abschneiden. :)
25.06.2012
Viveka hat geschrieben:
Aber das ganze ist ja immerhin schon einmal ein Anfang, da kommt der Rest, also die Fahrradwege, auch noch!
Das beste Beispiel dafür ist Kopenhagen, die Fahrradstadt schlecht hin. Da gibt es auch diesen Ausleihservice und inzwischen gibt es im Stadtbereich mehr Fahrradwege als Straßen!
25.06.2012
micah hat geschrieben:
Jetzt fehlen wirklich nur noch die Radwege... Obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, Vélib zu nutzen, hab ich mich am Ende in Paris kein einziges Mal getraut Rad zu fahren, weil es kaum Radwege gibt und der Verkehr nach wie vor ein einziges Chaos ist. Respekt an alle Pariser, die sich trotzdem trauen, dank euch gibt es bald vielleicht sogar Radwege!
25.06.2012
icelandhorse98 hat geschrieben:
Find ich richtig gut, fahre auch dauernd mit dem Fahrrad z .B. zum Reiten!
25.06.2012
Lena97 hat geschrieben:
Klar ist es gut, dass in Paris jetzt mehr Fahrrad gefahren, aber ob ich mir diese Zahlen wirklich für Deutschland wünsche, weiß ich nicht. Während meinem 5-monatigen Aufenthalt in Frankreich habe ich nämlich nur sehr wenige Fahrräder gesehen, viel viel weniger als in Deutschland. Die Franzosen finden das Auto viel komfortabler, Fahrräder werden nur für Ausflüge oder als Hobby benutzt. Von meiner Schule in Frankreich (1300 Schüler) ist keine einziger mit dem Fahrrad zur Schule gefahren und ich kenne auch niemanden, der damit zur Arbeit gefahren ist. In diesem Punkt unterscheidet sich Paris wahrscheinlich vom Rest Frankreichs. Für Frankreich mag das vielleicht ein Fortschritt sein, die Idee für Deutschland zu übernehmen finde ich gut, aber ich glaube dass auch jetzt schon in Deutschland mehr Fahrrad gefahren wird als in Frankreich. Hat dazu vielleicht auch jemand Zahlen bzw. eine Statistik?
25.06.2012
Lena97 hat geschrieben:
Klar ist es gut, dass in Paris jetzt mehr Fahrrad gefahren, aber ob ich mir diese Zahlen wirklich für Deutschland wünsche, weiß ich nicht. Während meinem 5-monatigen Aufenthalt in Frankreich habe ich nämlich nur sehr wenige Fahrräder gesehen, viel viel weniger als in Deutschland. Die Franzosen finden das Auto viel komfortabler, Fahrräder werden nur für Ausflüge oder als Hobby benutzt. Von meiner Schule in Frankreich (1300 Schüler) ist keine einziger mit dem Fahrrad zur Schule gefahren und ich kenne auch niemanden, der damit zur Arbeit gefahren ist. In diesem Punkt unterscheidet sich Paris wahrscheinlich vom Rest Frankreichs. Für Frankreich mag das vielleicht ein Fortschritt sein, die Idee für Deutschland zu übernehmen finde ich gut, aber ich glaube dass auch jetzt schon in Deutschland mehr Fahrrad gefahren wird als in Frankreich. Hat dazu vielleicht auch jemand Zahlen bzw. eine Statistik?
25.06.2012
Lena97 hat geschrieben:
Klar ist es gut, dass in Paris jetzt mehr Fahrrad gefahren, aber ob ich mir diese Zahlen wirklich für Deutschland wünsche, weiß ich nicht. Während meinem 5-monatigen Aufenthalt in Frankreich habe ich nämlich nur sehr wenige Fahrräder gesehen, viel viel weniger als in Deutschland. Die Franzosen finden das Auto viel komfortabler, Fahrräder werden nur für Ausflüge oder als Hobby benutzt. Von meiner Schule in Frankreich (1300 Schüler) ist keine einziger mit dem Fahrrad zur Schule gefahren und ich kenne auch niemanden, der damit zur Arbeit gefahren ist. In diesem Punkt unterscheidet sich Paris wahrscheinlich vom Rest Frankreichs. Für Frankreich mag das vielleicht ein Fortschritt sein, die Idee für Deutschland zu übernehmen finde ich gut, aber ich glaube dass auch jetzt schon in Deutschland mehr Fahrrad gefahren wird als in Frankreich. Hat dazu vielleicht auch jemand Zahlen bzw. eine Statistik?
25.06.2012
lolfs hat geschrieben:
Seltsam, wenn ich an Paris denke, denke ich nach Frankreich, Eifelturm und Liebe wirklich an Staus ohne Ende. Dabei war ich noch nicht mal in Paris.
Das Projekt scheint ja gelungen zu sein, wobei es sicherlich noch besser geht :)
25.06.2012
midori hat geschrieben:
Echt klasse! Ich bin begeistert von den Franzosen und finde es absolut prima, dass sie dieses Angebot nutzen! Wäre mir nicht sicher, ob die Deutschen davon auch so sportlich begeistert wären! ;o)

ps.: Juchee! Cata ist wieder da! :o)
25.06.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
25.06.2012
Jonpackroff hat geschrieben:
Ja das ist wirklich gut und zeigt, dass viele bereit sind auf Alternativen zum Auto zurückzugreifen, wenn die Möglichkeit besteht.
Auch in Deutschland habe ich immer mehr das Gefühl, dass mehr Leute Fahrrad fahren. Hier allerdings noch meistens mit dem eigenen Rad, obwohl es gerade hier im Ruhrgebiet auch solche Leihrrad-Netze gibt.
25.06.2012
Angelina hat geschrieben:
Das ist doch mal schön zu hören! :-)
Es wäre super, wenn das auch hier in Deutschland passieren würde, denn ich sehe in der Gegend wo ich wohne immer noch zu wenige Fahrradfahrer...stattdessen viele Staus. Schöner Artikel :-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (2)
Bienvenue en France! (5) - ...
Hallo meine Lieben, schön, dass ihr wieder dabei seid. Heute steht Montepellier auf d... weiter lesen
Empowering Locals - Das SEE...
Hallo liebe Community   Ihr erinnert euch doch noch bestimmt entfernt an meinen ersten A... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (1)
Bienvenue en France! (5) - ...
Liebe Community, ich glaube so langsam werden wir heimisch in Frankreich! Wieder geht es in den... weiter lesen
Empowering Locals - Ökotourismus am Victoriasee in Kenia
Empowering Locals - Ökotou...
  Der Victoriasee ist der zweitgrößte Süßwassersee der Welt. E... weiter lesen
Zwischen Rentieren, Eis und Sonnenschein – 12 Tage lang von Heidelberg zum nördlichsten Punkt Europa
Zwischen Rentieren, Eis und...
  „Happy Birthday to you! Happy Birthday to you! Happy Birthday dear Yannick, Happ... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil