Entdecke die Natur!


Ein Dorf


namens Erde


© WWF
Mehr Elektroautos auf den Straßen


von Lisa18
15.10.2013
14
0
100 P

Am 1.Januar 2012 waren insgesamt 4.541 Elektroautos in Deutschland zugelassen und es kommen immer mehr und Neuere auf den Markt. Auch die Ladestationen werden weiter aufgestockt. Nur gibt es die überwiegend in den Gebieten, wo besonders viele E-Autos vorkommen und in größeren Städten. Bis 2020 will die Regierung 1Million Elektroautos auf die Straßen bekommen. In einigen Gebieten, wie zum Beispiel, in der Schweiz, auf Helgoland, Juist und Wangerooge dürfen keine Kraftfahrzeuge mit Verbrennungsmotoren fahren. Diese Bereiche gelten als autofrei, sodass dort nur Elektroautos zugelassen sind. Leider kann sich nicht jeder so ein Auto leisten, denn diese sind immer noch sehr teurer im Gegensatz zu Benzinern. Man kann nur abwarten und hoffen, dass durch die steigende Produktion, die Elektroautos den Preisen der Benziner näher kommen.

Ich drücke die Daumen, dass es nicht mehr solange dauern wird:)

 

Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroauto#Haltbarkeit_der_Akkusysteme

Weiterempfehlen

Kommentare (13)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
25.01.2014
Lisa18 hat geschrieben:
Das ist echt cool!! Wo war das denn? ;)
24.01.2014
AnnaGreen hat geschrieben:
ich hab neulich drei aufladstationen im parkhaus entdeckt, das hat mich positiv überrascht! (:
17.10.2013
Lisa18 hat geschrieben:
Aufallefälle wird das angestrebt;) ich hoffe, es klappt auch!!:)
17.10.2013
vince hat geschrieben:
E-Autos haben viele Nachteile, dass sie relativ teuer sind, oft angeschlossen werden müssen und nicht so schnell fahren können. Ich finde öffentliche Verkehrsmittel besser, mit denen kommt man tw sogar schneller ans Ziel als mit dem Auto.
Aber wer weiß, vielleicht werden die Autos ja irgendwann fortschrittlicher und es gibt mehr Zapfsäulen.
16.10.2013
Jonas_Kittel hat geschrieben:
In Deutschland klar.. da muss ich euch zustimmen. Hier bringt es rein gar nichts, ein E-Auto zu fahren, da der Strom schlimmer für die Umwelt ist, als das Benzin! Aber wenn man regenerativen Strom tankt, so wie wir in Zukunft (wir planen eine Photovoltaikanlage) dann ist das echt eine gute Sache. Und in den nordischen Ländern werden 99% des Stroms regenerativ gewonnen.. Die sind echt Vorreiter, was das angeht! Unsere Politiker sollten echt anfangen, zu handeln!
16.10.2013
Lisa18 hat geschrieben:
Du hast Recht, dass die Ladestationen nicht alle mit Öko-Strom betrieben werden. Die Regierung möchte aber bis 2020, wo dann 1Million Elektroautos auf den Straßen sein sollen, dass die Ladestationen alle mit Öko-Strom laufen.
16.10.2013
Zweitagsfliege hat geschrieben:
Aber solche Ladestationen werden doch wahrscheinlich nicht mit Öko-Strom betrieben.
Wenn es Braunkohle Strom ist, entlastet es wahrscheinlich die jeweilige Stadt, verpestet doch dann aber an anderer Stelle die Luft, oder?
15.10.2013
Jonas_Kittel hat geschrieben:
Interessanter Bericht. Nach meinen Quellen sind es mittlerweile fast doppelt so viele. Wie es gehen kann zeigt uns das kalte Norwegen. Dort hielt sich lange ein asiatischer elektro auf platz 1 der zulassungsstatistik. Mittlerweile ist es der Tesla Modell S (bei uns ab 80.000?) das liegt vor allem daran, dass dort der strom sehr günstig ist (6 ct/kwh) und Benzin sehr teuer. (2?/liter) außerdem ist dort die Kfz steuer auf Benziner sehr hoch und wird bereits beim Kauf mitberechnet. Somit ist der Preis für einen Benziner mit vergleichbarer Leistung etwa doppelt so hoch wie der des Tesla. Ich finde es gut, dass die Politik dort so gute Ansätze hat und elektroautos fördert.
Und man wird auch noch durch kostenlose Parkplätze in ganz Norwegen belohnt. :)
Und weil viele von euch den Preis von elektroautos bemängelt haben. Es kommt darauf an, was ihr wollt. Es gibt schon teilweise recht günstige modelle. Wir haben z.b eins für 2500 ? gebraucht gekauft. Fährt nur 50 (65) km/h und hat eine reichweite von 50 km. Achja. Es ist ein einsitzer aber da man sowieso etwa 90 % der gefahrenen strecke alleine fährt ist das kein problem. :)
15.10.2013
EvaUll hat geschrieben:
Danke für den Bericht! !!:)
Ich will auch wenn ich den Führerschein habe ein elektroauto fahren :)
Hoffentlich wirds billiger........
15.10.2013
Ronja96 hat geschrieben:
Wenn ich meinem Führerschein mache, möchte ich auch auf jeden Fall ein Elektroauto fahren. Weiß jemand, wie teuer die so circa sind?
Wahrscheinlich werde ich mich das eh nicht leisten können, aber ich hoffe, dass die Preise bis dahin noch ein bisschen runtergehen.
15.10.2013
Zweitagsfliege hat geschrieben:
Danke für die Info.
@Emilio: Bis sich das ändert, geht es ja vielleicht auch mit Fahrrad, öffentlichen Verkehrsmitteln, Carsharing...
15.10.2013
RichardParker hat geschrieben:
Das ist doch mal was positives, ich finde es jedenfalls klasse, dass mehr E-Autos produzierten werden! :) Irgendwann werden sich die Preise dafür auch sicher regulieren, da bin ich mir sicher. :)
15.10.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Ja, hoffentlich werden sie bald billiger, denn damit wäre der Umwelt wirklich sehr geholfen!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (2)
Bienvenue en France! (5) - ...
Hallo meine Lieben, schön, dass ihr wieder dabei seid. Heute steht Montepellier auf d... weiter lesen
Zwischen Rentieren, Eis und Sonnenschein – 12 Tage lang von Heidelberg zum nördlichsten Punkt Europa
Zwischen Rentieren, Eis und...
  „Happy Birthday to you! Happy Birthday to you! Happy Birthday dear Yannick, Happ... weiter lesen
Klimaschutz bei der Urlaubsplanung
Klimaschutz bei der Urlaubs...
Der Tourismus trägt 5% aller Treibhausgasemissionen zur globalen Erderwärmung bei. Dre... weiter lesen
Empowering Locals - Das SEE...
Hallo liebe Community   Ihr erinnert euch doch noch bestimmt entfernt an meinen ersten A... weiter lesen
Ergebnisse der Befragung: nachhaltige Jugendreisen
Ergebnisse der Befragung: n...
Hier sind nun endlich die Ergebnisse der Umfrage zu nachhaltigen Jugendreisen! Danke nochma... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil