Entdecke die Natur!


Ein Dorf


namens Erde


© WWF
Kleine Rettungsaktionen im Alltag


von Meelyn
23.06.2012
12
0
23 P

Wer kennt diese Situation nicht: Man ist früh am Morgen oder nach einem Regenguss zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs und überall auf den Wegen herrscht geschäftiges Treiben. Schnecken die unterwegs sind auf der Suche nach neuen "Weideplätzen", Regenwürmer, die sich vorübergehend ans Tageslicht wagen... und sie Sonne ist schon im Anmarsch. Natürlich schaffen es viele sich wieder in Sicherheit zu bringen, doch gibt es immer wieder Situationen, die denen klar ist, dass dieses Tier verloren ist.

Ich konnte neulich nicht vorbei fahren als sich ein dicker Junikäfer auf den Weg über die viel befahrene Straße zur anderen Seite gemacht hat. Und es tut mir immer weh kleine Schnecken zu sehen die verzweifelt über den heißen Asphalt schleimen und  noch einen langen Meter in der Sonne vor sich haben, da muss ich einfach nachhelfen. 

Ich denke ein kurzer Stopp und einmal Bücken ist es wert um ein kleines Leben zu retten, oder nicht?!! 

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
31.07.2012
randre hat geschrieben:
Ja, das denk ich auch manchmal.
Naja, die Menschen denken irgendwie immer nur an sich selbst.
08.07.2012
JanaMarie hat geschrieben:
Ich kann es auch immer nicht sehen wenn die armen Regenwürmer noch auf der Straße sind wenn dann wieder die Sonne vom Himmel brennt. Wie können da Leute nur einfach vorbei gehen ?

Wow Urmeli, das ist ja übel, ich finde es voll super von dir das du denen gesagt hast das man so etwas eindeutig NICHT macht!
29.06.2012
Meelyn hat geschrieben:
Wow Repsekt, ich finde es klasse wenn man den Mut hat die Leute mit ihrem dummen Verhalten zu konfrontieren!

Das mit dem Schmetterling ist wirklich traurig...
29.06.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Ich bekomme jedes Mal Wutanfälle, wenn ich sehe, dass Kinder Tauben jagen etc und die Eltern nur daneben stehen und dumm lächeln. Ganz schlimm war auch mal eine Situation in Duisburg. Ich saß mit meinem Freund in einem Café an dem ein kleiner Bach mit Fischen drin langlief. Die Kinder zweier Familien hatten einen riesen Spaß daran die Fische mit Steinen abzuwerfen - wer trifft bekommt natürlich Extrapunkte........ich habe dann die Eltern gefragt ob ich auch Extrapunkte bekomme wenn ich ihre Kinder mit dem Stuhl treffe.......nach einer sehr lauten und intensiven Standpauke meinerseits haben sie ihre Kinder zurückgepfiffen. Einfach unglaublich.......
24.06.2012
Angelina hat geschrieben:
Als ich Donnerstag Morgen an der Bushaltestelle stand sah ich einen kleinen aber echt schönen Schmetterling auf der Straße, (neben der Stelle wo der Bus immer reinfährt), der wohl irgendwie dort festhang..also wollte ich ihm schnell helfen und versuchen ihn zu befreien - da kam auch schon ein Auto und hat ihn mitgerissen - das war echt traurig :o
24.06.2012
Meelyn hat geschrieben:
Wow das ist ja krass. Mir ist sowas ähnliches neulich auch passiert und es hat mich total fertig gemacht. Ich finde die Eltern gehören "geohrfeigt", die haben doch voll was versäumt bei der Erziehung...

Aber ich feue mich riesig über all eure Statements. Das rührt mich total und macht mich sehr glücklich, denn ich kenne nur sehr sehr wenig Menschen die so denken und da fühlt man sich oft ziemlich allein gelassen.
24.06.2012
Madamsel hat geschrieben:
Als ich neulich mit dem Rad im Stadtpark unterwegs war, sprang mir plötzlich ein riesiger grüner Grashüpfer in die Speichen. Ich mach ne Vollbremsung und siehe da, zum Glück ist ihm nichts passiert. Ich setz ihn also ins Gras, da laufen plötzlich zwei Grundschulkinder an mir vorbei und...einer von ihnen tritt absichtich auf den Grashüpfer und verkündet: "Töten macht Spaß!" Zwar hab ich dem Jungen ne ordentliche Predigt gehalten...sein Verhalten und vor allem sein Spruch dazu hat mich aber sehr traurig gemacht.
24.06.2012
LSternus hat geschrieben:
Natürlich ist es das wert. Auch kleine Dinge wollen beachtet werden.
24.06.2012
Sandsturm hat geschrieben:
Ja, das ist es auf jeden Fall wert! Ich maache das auch.
23.06.2012
Puma hat geschrieben:
Tu ich auch öfter!ich kann nicht ertragen,dass die dann tot wären!
23.06.2012
midori hat geschrieben:
Ich rette auch immer so gut es geht :o) Vorallem Frösche und Kröten tun mir immer richtig leid.. zuweilen sitzen die ja zu hunderten auf der Straße. Da fällt es wirklich schwer, mit dem Auto vernünftig auszuweichen :o(
23.06.2012
Viveka hat geschrieben:
Auf jeden Fall!
Ich befürchte nur, dass man selber auch häufig Probleme hat, die kleinen Tieren zu sehen!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Zwischen Rentieren, Eis und Sonnenschein – 12 Tage lang von Heidelberg zum nördlichsten Punkt Europa
Zwischen Rentieren, Eis und...
  „Happy Birthday to you! Happy Birthday to you! Happy Birthday dear Yannick, Happ... weiter lesen
Life Abroad - mein AuPair Jahr in London
Life Abroad - mein AuPair J...
Hello everyone, zuerst einmal möchte ich mich allen, die mich noch nicht kennen, vorstel... weiter lesen
Empowering Locals - Ökotourismus am Victoriasee in Kenia
Empowering Locals - Ökotou...
  Der Victoriasee ist der zweitgrößte Süßwassersee der Welt. E... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (1)
Bienvenue en France! (5) - ...
Liebe Community, ich glaube so langsam werden wir heimisch in Frankreich! Wieder geht es in den... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (2)
Bienvenue en France! (5) - ...
Hallo meine Lieben, schön, dass ihr wieder dabei seid. Heute steht Montepellier auf d... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil