Entdecke die Natur!


Ein Dorf


namens Erde


© WWF
Gesundheitsministerin lässt Dienstwagen nach Spanien fahren!


von Loba
27.07.2009
11
0
30 P

Was ich gerade in den Nachrichten gehört habe, regt mich total auf! Ulla Schmidt, unsere Gesundheitsministern, ließ sich in ihrem Spanienulaub ihren Dienstwagen bringen! Ihr Chauffeur musste ca. 2400km von Berlin an die Costa Blanca fahren. Das kostete die Steuerzahler allein 1000€ Benzinkosten, und zudem stieß die 200 000€ Nobelkarosse eines Stuttgarter Autoherstellers noch ordentlich CO2 aus. Aber warum kann sich die Politikerin nicht einfach einen Mietwagen nehmen? Schließlich musste sie wohl nur EINEN (!) Termin damit wahrnehmen!!! Aber man kann es den Politikern ja nicht zumuten, einen Mietwagen zu nehmen... Was mich an der ganzen Sache noch mehr aufregt: Der Termin, eine Rede vor deutschen Rentnern, fand nur 10km von ihrem Ferienort statt!!! Da könnte Frau als Gesundheitsministern auch mal Vorbild sein und Fahrrad fahren, oder? Als I-Tüpfelchen wurde ihr die Karre auch noch geklaut!

alt

alt

Was ist eure Meinung dazu? Ich bin im Urlaub jeden Tag mind. 20km Rad gefahren. Wenn sie nicht gerast und in legerer Sommerkleidung statt Hosenanzug gekommen wäre, hätte sie noch nicht mal viel geschwitzt!

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
02.08.2009
cappuccino hat geschrieben:
Stimmt, dass das Geld für die Autos bei Vergleichen mit anderen Ausgaben nicht ins Gewicht fällt, aber es geht schließlich auch ums Prinzip! Zudem muss sie ja nicht ohne Auto sein - aber es gibt auch da unten Autos (auch ihren Ansprüchen gerechte Dienstwagen), nämlich in der deutschen Botschaft. Die sind wenigstens schon da unten und müssen nicht vom Chauffeur von DE nach Spanien gefahren werden.
Übrigens hat sie das ganze nicht als private Fahrt abgerechnet, weil sie nämlich in Spanien Vorträge gehalten hat... beruflich.

Ist jetzt aber auch egal, sie hat Konsequenzen gezogen... Am besten finde ich, dass die Autovermietungen jetzt Werbung mit ihrer Geschichte machen: "Dienstwagen geklaut? XY hat einen neuen!" (grins)
31.07.2009
Loba hat geschrieben:
Naja, mittlerweile ist das Auto ja wieder da..
Und es hatte Panzerung.
30.07.2009
TilmanFCC hat geschrieben:
ich finde das das thema in den medien einfach viel zu viel aufgebauscht wird. sicher hat das ganze 10000€ gekostet, aber man muss auch überlegen was die alternativen gewesen wären: ulla schmidt fliegt hin und lässt ihren ganzen bürokram hinter sich herfliegen...das is au nicht grad besser und würde einiges kosten.
also würde ich das thema nicht wieder großreden, es gibt sicherlich einige andere politiker die das auch tun, die nur grad nicht in den medien sind. außerdem sehe ich auch kein problem darin, wenn die kosten für private fahrten extra abgerechnet werden, und das wird hoffentlich auch getan, sonst könnte man sich ja garnicht mehr auf die politik verlassen (ähnlich wie die steuergeldaffäre in großbritannien)...
29.07.2009
DerBenni hat geschrieben:
Würde mich cappuchino größtenteils anschließen...
Es gibt natürlich wichtigere Dinge, über die man berichten kann (in dem Punkt hat Strongbad recht), aber sie ist selbst Schuld, wenn sie sich durch sowas in die Schlagzeilen verfrachtet.

Bin auch kein Fan von solchen S-Klasse-Modellen (u.ä.), aber müssen die Dinger eigentlich gepanzert sein oder warum musste es gerade in dem Moment das Auto sein und warum kostet die S-Klasse 200.000€ (sicher, soviel?) Da müsste ja wirklich ALLES drin sein an Extras und Schnack.

Wundert mich etwas.

--> Ah... hier gibt's nen neueren Artikel dazu (bei Google ganz vorn^^)

http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/ulla-schmidt-auto-wieder-da-platz-im-kompetenzteam-vielleicht-bald-weg_aid_421500.html

...kostet nur 100.000 - trotzdem viel. Is' aber interessant, dass die FDPler "Rücktritt" rufen. Bei deren Möllemanaffäre... wer weiß, ob da nicht auch einige Vorstandsmitglieder von wussten.

Is' auch egal. War ziemlich unüberlegt von Frau Schmidt. Die Quittung dafür hat sie bekommen (doppelt und 3fach würd' ich sagen) Vielleicht nimmt sie das nächste Mal ja wirklich einen Mietwagen oder das Rad. Denn für 100.000 hatte der Wagen garantiert keine Panzerung^^
28.07.2009
StrongBad hat geschrieben:
Jaaja, politisches Sommerloch im Moment...gibt nichts politisch wichtiges zu melden im Moment, muss eben der Diebstahl von Schmidt's Auto herhalten ;)

Ich find die ganzen Disskussionen total übertrieben. JEDER, wirklich jeder den ich kenne nimmt sich seinen Dienstwagen auch mit in den Urlaub, ist für mich selbstverständlich, und schließlich ist es ihr ja auch erlaubt, den Wagen zu nutzen, auch privat, nur muss sie das eben steuerlich absetzen und als privatfahrt deklarieren.
Ich denke mal dass sie das auch machtl.
Außerdem sollten uns die paar tausend Euro für den Chauffeur nicht aufregen :D Immerhin hat der Bund in disesem jahr schon hunderte MILLIARDEN Euro wegen der Wirtschaftskrise ausgegeben...Schmidt's Auto also ein kleiner Fisch ;)
28.07.2009
Oceansoul hat geschrieben:
Wenn es stimmt, was ich gehört habe, lag der Autoschlüssel in dem Haus des Chauffeurs auf dem Tisch und die Hintertür dieser Wohnung war unverschlossen...
28.07.2009
milka hat geschrieben:
Tja, netter Zufall, dass das Auto ausgerechnet jetzt gestohlen worde :P
28.07.2009
cappuccino hat geschrieben:
Viele Politiker nutzen ihren Dienstwagen auch "außerhalb" oder "um den Dienst herum". Es ist einfach nur peinlich. Sie stellen sich hin und wollen die Wirtschaftskrise meistern, beschweren sich über Steuerhinterziehung (die natürlich auch nicht in Ordnung ist) und verschwenden das Geld dann für so etwas. Das die sich noch in der Öffentlichkeit zeigen! Selbst wenn sie diese Aktion nach dem Gesetz darf - laut ihrer Pressesprecherin - sagt doch jedem der gesunde Menschenverstand, dass das einfach nur blöd ist. Was mich auch wundert: wieso braucht eine einzelne Person denn so einen großen Mercedes? ist ja nicht das billigste Auto.
27.07.2009
lolfs hat geschrieben:
Das Auto ist weg? - Dann wird sich eben ein neues beschafft.
27.07.2009
straetsi hat geschrieben:
haha

das finde ich auch genial. der wagen ist weg. juhuuuuuuuuuuuu!
27.07.2009
M0stlyH4rmless hat geschrieben:
Dazu kann ich einfach nur traurig den Kopf schütteln.... geschieht ihr recht das der wagen weg ist!!!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (2)
Bienvenue en France! (5) - ...
Hallo meine Lieben, schön, dass ihr wieder dabei seid. Heute steht Montepellier auf d... weiter lesen
Life Abroad - mein AuPair Jahr in London
Life Abroad - mein AuPair J...
Hello everyone, zuerst einmal möchte ich mich allen, die mich noch nicht kennen, vorstel... weiter lesen
Empowering Locals - Ökotourismus am Victoriasee in Kenia
Empowering Locals - Ökotou...
  Der Victoriasee ist der zweitgrößte Süßwassersee der Welt. E... weiter lesen
Klimaschutz bei der Urlaubsplanung
Klimaschutz bei der Urlaubs...
Der Tourismus trägt 5% aller Treibhausgasemissionen zur globalen Erderwärmung bei. Dre... weiter lesen
Zwischen Rentieren, Eis und Sonnenschein – 12 Tage lang von Heidelberg zum nördlichsten Punkt Europa
Zwischen Rentieren, Eis und...
  „Happy Birthday to you! Happy Birthday to you! Happy Birthday dear Yannick, Happ... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil