Entdecke die Natur!


Ein Dorf


namens Erde


© WWF
Die Rechnung kommt später...


von Peet
06.07.2012
6
0
100 P

"The goverment changed the forestlaw in the last two years – to the bad site, of course"

Eins, zwei, drei, vier, fünf! Voll geladen mit Holzstämmen so groß wie ein Haus. Hintereinander fahren sie, die extra großen Trucks einer Holzfällerfirma Richtung Prince George. Was aus dem Holz gemacht wird? Wohl Toilettenpapier, welches als besonders sanft gilt.

Ich sitze mit Tim im Auto Richtung Prince George. Es ist Montag, der 2. Juli 2012 und ich bin seit knapp zwei Wochen im zweitgrößten Land der Welt – Kanada. Tim hat eine kleine Bio-Farm in Dunster, einem Dorf mit rund 100 Einwohnern. Dunster Downtown, wie die Bewohner hier selbstironisch sagen, besteht aus einem Einkaufsladen, der gleichzeitig Tankstelle, Postbüro und Bahnhof zugleich ist. Das alte Bahnhofshäuschen steht seit geraumer Zeit leer.

Tim und Josie arbeiten trotz der kleinen Farm innerhalb der Woche in unterschiedlichen Städten. Das Geld muss ja schließlich irgendwo her kommen. Er selber ist sehr ruhig und überlegt vor jedem Satz genau, was er sagen will. Ein Gewohnheitstier würde ich fast meinen, denn die Strecke zwischen seinem Wohnort und dem Arbeitsplatz beträgt 500 Kilometer. Routiniert kurven wir durch die Tiefen Kanadas, entlang der Rocky Mountains. Wir reden über Spritverbrauch, Finanzkrise in Nordamerika aber auch viel über die Geschehnisse in Europa. Meine Eindrücke, was hoffentlich passieren wird und was hoffentlich nicht. Es sind Schlagwörter wie „Wall Street“, „Banker“ und „Republikaner“ die ihn aus der Fassung bringen. Aber auch was aktuell in seinem Land oder in British Columbia passiert.

Kanada, das zweitgrößte Land der Welt, ist auf dem Weg ein Globalplayer zu werden, wenn es um Rohstoffe geht. In Deutschland gilt Kanada als Land der Wildnis, der unberührten Natur. Und das ist es auch noch. Aber wie lange? Im Radio verkündet die Regierung von British Columbia die gigantischen Gasvorkommnisse im Norden des Bundesstaates zu bergen. Denn ab sofort wird Erdgas als saubere Energie angesehen – von heute auf morgen. So ist Politik, so will es die Industrie. Der „Run“ auf Erdgas hat nun auch Kanada erfasst.

Und das Rennen um Erdgas ist nicht das Einzige was begonnen hat. Kohle, Erz und Gold sind in großen Mengen vorhanden. Was außerdem nicht zu übersehen ist – Holzeinschläge! Tim, der sich um die Nutzung von Wäldern kümmert, sagt, „...es habe sich in den letzten zwei Jahren viel getan.““ Der Wald wird in seiner Bedeutung „herabgestuft“ und mehr Eingriffe in den Wald geduldet. Das schaffe Jobs, doch zu welchem Preis und vor allem, wie lange?

Mit Nachhaltigkeit hat dies nicht mehr viel zu tun, so Tim. Die Menschen, und gerade Politiker, denken zu kurzfristig und das ist was unsere Erde früher oder später „zerstört“. Das Rennen um die Ressourcen hat jetzt begonnen und verschafft Kanada einen noch nie dagewesenen Boom. Doch die Rechnung dafür wird früher oder später kommen.

Tim meint, es wäre ja noch einigermaßen verträglich, wenn das Geld „sinnvoll“ investiert wird. Aber auch hier versagen die Menschen. Ein fetter GMC V8 ist eben „geiler“ als ein Hybrid – und billiger! Es lebe das kurzfristige Denken!

Wer mehr über mein Work and Travel Abenteuer lesen möchte, kann das auf meinem Blog – peterjelinek.wordpress.com. Dort erscheint jede Woche ein neuer Bericht über meine Erfahrungen und Eindrücke von Menschen, Natur oder einfach Kanada.

Bild: Copyright Peter Jelinek

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
27.10.2012
birdy hat geschrieben:
Wow, echt interessanter Bericht. Ich habe auch immer geglaubt Kanada sei das Land schlechthin mit unberührter Natur. Wie man sich doch täuschen kann...
11.07.2012
Marcel hat geschrieben:
Danke, Peter, für diese ersten bewegenden Eindrücke aus Kanada. Das macht einem schon einen Kloß im Hals, wenn man das liest. Seit wann hat sich denn die Umweltpolitik in Kanada so geändert, und welche politischen Kräfte stehen dahinter? Ich bin extrem gespannt auf Deine weiteren Berichte. Bitte lass bald wieder was von Dir hören. Viele Grüße vom gesamten WWF-Team
11.07.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
06.07.2012
LSternus hat geschrieben:
Wer hatte die Globel Schlachtbank? - Wir aber die hinter uns zahlen.
Für viele menschen, gerade Industrielle und Politiker ist die Zunkunft die nächsten 20, 30 Jahre, aber die Zunkunft ist deutlich länger!
06.07.2012
Viveka hat geschrieben:
Der Mensch denkt nur an das hier und jetzt, an statt sich auch mal Gedanken über die Zukunft zu machen. Wir werden die fatalen Folgen unseres Handelns vielleicht nicht mehr mitbekommen, aber wir müssen auch die nachfolgenden Generationen denken, die dann die Rechnungn bezahlen müssen!
06.07.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Die Rechnung kommt immer, auch wenn es etwas länger dauert. Bezahlen müssen wir für unser jetziges Handeln. Das schlimme ist nur, dass nicht nur wir für unser Handeln büßen müssen, sondern auch die Lebewesen, die nichts für unsere Zerstörungswut können.......
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (2)
Bienvenue en France! (5) - ...
Hallo meine Lieben, schön, dass ihr wieder dabei seid. Heute steht Montepellier auf d... weiter lesen
Zwischen Rentieren, Eis und Sonnenschein – 12 Tage lang von Heidelberg zum nördlichsten Punkt Europa
Zwischen Rentieren, Eis und...
  „Happy Birthday to you! Happy Birthday to you! Happy Birthday dear Yannick, Happ... weiter lesen
Empowering Locals - Ökotourismus am Victoriasee in Kenia
Empowering Locals - Ökotou...
  Der Victoriasee ist der zweitgrößte Süßwassersee der Welt. E... weiter lesen
Empowering Locals - Das SEE...
Hallo liebe Community   Ihr erinnert euch doch noch bestimmt entfernt an meinen ersten A... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (1)
Bienvenue en France! (5) - ...
Liebe Community, ich glaube so langsam werden wir heimisch in Frankreich! Wieder geht es in den... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil