Entdecke die Natur!


Ein Dorf


namens Erde


© WWF
Das kleinste Chamäleon der Welt - Neu entdeckt auf Madagaskar!


von LaLoba
18.02.2012
14
0
75 P

Magdagaskar. Eine Insel voller Wunder und Geheimnisse. Mit einzigartigen Tier- und Pflanzenarten ist sie ein Paradies für jeden Forscher. Auf einer eineinhalb mal so großen Fläche wie Deutschland gibt es dort Reptilien, Vögel und Säugetiere, die man auf der ganzen restlichen Welt vergeblich sucht. Rund 12 000 verschiedene Blütenpflanzen und 109 Säugetierarten sind auf der Insel vor dem afrikanischen Festland zu Hause. Den meisten kommen sofort die Lemuren mit ihren geisterhaften Augen in den Sinn, wenn sie an Madagaskar denken. Oder vielleicht der beliebte Kinofilm. Bei einer so faszinierenden Insel lohnt es sich aber auch, mal einen Blick auf die Welt der Kleinsten zu werfen.

Wie im Paradies müssen sich Miguel Vences und Frank Glaw auf Madagaskar fühlen. Bei Forschungen haben sie zusammen in den dichten Wäldern der Insel seit ihrem Studium schon ungefähr 140 neue Arten entdeckt. Dennoch waren wohl auch sie überrascht, als sie diesen kleinen Winzling fanden: Ein gerade mal 16 Millimeter großes Chamäleon versteckte sich im Laub auf dem Inselchen Nosy Hara vor der Nordwestküste Madagaskars. Mit Schwanz misst es höchstens 29 Millimeter. Kein Wunder, dass das Mini-Chamäleon bisher immer übersehen wurde: Es ist das kleinste Chamäleon der Welt.

Das Minichamäleon passt locker auf einen Streichholzkopf - oder, wie dieses junge Exemplar, auf einen Fingernagel

 

Brookesia Micra tauften die deutschen Forscher und ihre amerikanischen Kollegen den Winzling. "Brookesia" als Name der Gattung und "Micra" ... nun ja, das erklärt sich wohl von selbst. Das Chamäleon ist so klein, dass es ohne Probleme auf dem Kopf eines Streichholzes stehen kann. Dadurch ist es jedoch noch lange nicht das kleinste Wirbeltier der Welt. Als Bewohner Madagaskars aber durchaus ein Nachbar. Das kleinste Wirbeltier ist eine erst kürzlich entdeckte Miniaturfroschart. Sie ist nur wenige Millimeter kleiner als Brookesia Micra und wohnt ebenfalls auf Madagaskar. Auf der Insel geht es jedoch nicht nur winzig: Auch die größte Chamäleonart der Welt ist dort zu Hause. Furcifer oustaleti (Bild links) wird bis zu 70 Zentimeter groß. Das ist ungefähr 24 mal so groß wie Brookesia Micra.

Gut getarnt ist das Mini-Chamäleon durch seine braune Hautfarbe. Verändern, wie viele seiner Verwandten, kann es diese jedoch nicht. Ist ja aber auch nicht nötig, wenn man bei einer Größe von 16 Millimetern Tag und Nacht auf niedrigen Ästen und in Laubschichten auf dem Boden verbringt. Auch durch seinen Schwanz unterscheidet sich Brookesia Micra von seinen Artgenossen. Der ist nicht zum Klettern gedacht sondern hilft als fünftes Bein beim Laufen am Boden. Ernähren tun sich die Minis von - kaum zu glauben - noch kleineren Insekten und Milben.

Brookesia Micra lebt im Norden Madagaskars auf der Insel Nosy Hara

Neben diesem kleinsten der Kleinen haben die Forscher bei ihrer letzten Expedition auch noch drei weitere Zwergchamäleonarten entdeckt. Insgesamt sind jetzt elf Brookesia-Arten auf Madagaskar bekannt. Die vier "Neuen" leben an der Nordspitze der Insel und zwar jeweils nur auf einem sehr kleinen Gebiet. Obwohl ein schmales Verbreitungsgebiet bei Tieren auf Madagaskar Standart ist, sind die neuen Brookesia Arten auch dabei einsame Spitze. Nur wenige Quadratkilometer groß sind ihre Wohnräume zum Teil. Auch bewegen sich die Chamäleons nur wenig, wodurch sich starke genetische Unterschiede zwischen den einzelnen Arten entwickelt haben. Wahrscheinlich sind ihre Abstammungslinien schon seit 10 bis 20 Millionen Jahren getrennt. Als Grund für die winzige Größe von Brookesia Micra vermuten die Forscher, dass die Chamäleons durch Mangel an Fressfeinden auf der Insel immer kleiner wurden. Dieses Phänomen ist allgemein unter dem passenden Namen "Inselverzwergung" bekannt.

Trotz aller Freude über die Entdeckung des kleinsten Chamäleons der Welt gibt es auch gleich eine schlechte Nachricht: Kaum entdeckt wandert Brookesia Micra auf die Liste der vom Aussterben bedrohten Arten. Durch Waldrodungen vermindert sich der eh schon sehr kleine Lebensraum der Winzlinge ständig weiter. Von den tropischen Wäldern Madagaskars sind heute nur noch etwa zehn Prozent der ursprünglichen Fläche übrig. Die einzigartigen Tiere und Pflanzen der Insel kämpfen damit um ihr Leben.

Der WWF ist in Madagaskar schon seit seiner Gründung aktiv. Durch Wiederaufforstung der Wälder, Schutz von Nationalparks und Umweltbildung hilft er vor Ort beim Bewahren der Lebensräume von faszinierenden Tieren wie dem Minichamäleon. Auch du kannst helfen: Achte beim Kauf von Produkten, die aus Holz hergestellt wurden (also auch Papier), auf das FSC-Siegel. Dieses sagt dir, dass das verwendete Holz aus verantwortungsbewussten Quellen kommt und somit keinen Raubbau unterstützt. Bei Papierprodukten kannst du natürlich auch gleich Recycling-Papier kaufen. Wenn du den WWF in Madagaskar unterstützen möchtest, beteilige dich doch bei der aktuellen Spendenaktion.

 

 

Bildquellen:

Titelbild: By Frank Glaw, Jörn Köhler, Ted M. Townsend, Miguel Vences [CC-BY-2.5 (www.creativecommons.org/licenses/by/2.5)], via Wikimedia Commons                                     Regenwald Madagaskar: By Frank Vassen [CC-BY-2.0 (www.creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons                                                                                                                   Brookesia Micra auf Finger: von Frank Glaw, Jörn Köhler, Ted M. Townsend, Miguel Vences [CC-BY-2.5 (www.creativecommons.org/licenses/by/2.5)], via Wikimedia Commons                             Furcifer oustaleti: http://www.flickr.com/photos/copepodo/4953943115/                                                  Karte Madagaskar: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Madagascar_physical_map.svg&filetimestamp=20110213192611           WWF-Boot am Strand von Nosy Hara © Martina Lippuner / WWF


Textquellen:

www.focus.de/panorama/boulevard/wissenschaft-kleinstes-chamaeleon-der-welt-entdeckt_aid_714321.html                                                                                               www.derwesten.de/panorama/leinstes-chamaeleon-der-welt-auf-madagaskar-entdeckt-id6354703.html                                                                                                                                madagaskar.info/Urlaub-und-Natur/WWF/                                                                                         www.wwf.de/themen-projekte/projektregionen/madagaskar/schuetzen-und-aufklaeren/

Weiterempfehlen

Kommentare (14)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
09.03.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Wow, einfach wunderbar! Das muss ja echt schön sein solche Tiere zu endecken!
21.02.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Süß :)
faszinierend, dass in so einen kleinen Kerl alle lebenswichtigen Organe etc reinpassen :)
21.02.2012
regentag hat geschrieben:
Süß :) Toller Artikel! Da müssen sich die Forscher echt wie im Paradies fühlen :)
19.02.2012
Himbeere hat geschrieben:
An Chamäleons finde ich persönlich die Augen am coolsten! XD
19.02.2012
MaRyLoU hat geschrieben:
Richtig niedliches Tier! Und mal wieder ein gutes beispiel für alles was wir noch nicht entdeckt haben!
19.02.2012
gelöschter User hat geschrieben:
ich liebe kleine Tier :) ich hab schon was über das chamäleon gelesen aber die hintergrundinformationen sin wirklich interessant :) die bilder sind auch schön :)
19.02.2012
Marcel hat geschrieben:
Oh Mann, ich bin wirklich absoluter Chamäleon-Fan! Das sind wirklich fantastische Tiere! Vielen Dank für diesen wunderbaren Artikel - zumal von einer 1-A-Wolfsbotschafterin! ;)
19.02.2012
Marina89 hat geschrieben:
Vielen Dank für den Bericht! Ich hatte einen kleinen Artikel über das kleine Tierchen schon in unserer Zeitung gelesen - die Hintergrundinformationen sind wirklich lesenswert!
19.02.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Toller Bericht!
Diese kleinen Chamäleons sind echt putzig. ;)
19.02.2012
Wasserjunge hat geschrieben:
Die sind cool! :D Ich finde es immer wieder tolle was unsere Erde hervor gebracht hat. :))
18.02.2012
BioApfelKaetzchen hat geschrieben:
So süß ! °-°
Man will gar nicht darüber nachdenken, wie viele Arten bereits ausgestorben sind ohne überhaupt entdeckt worden zu sein.
Auf Madagascar wird nicht nur die Natur sondern auch die Menschen furchtbar ausgebeutet.
Aber solche schönen Neuigkeiten ermuntern einen doch weiterzukämpfen ! Großen Dank an den WWF, dass er geholfen hat bis jetzt immerhin 10% des Waldes zu bewahren !
18.02.2012
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Sehr winzig :D Da hätte ich Angst, sie plattzutreten, weil man sie für Erdkrumen halt.
18.02.2012
Peet hat geschrieben:
Ursprünglich waren mal 90 Prozent der Fläche Madagaskars mit Wald bedeckt...Mittlerweile knapp 10%...Madagaskar ist wirklich eine traurige Geschichte, auch wenn diese Geschichte immer wieder Wunder hervorbringt!

Vielen Dank für den wirklich interessanten bericht! :)
18.02.2012
Nivis hat geschrieben:
Der ist aber mal wirklich mega winzig :o
Und dass er vom Ausserterben bedroht ist macht mich schon traurig. Kaum entdeckt, schon muss man sich Sorgen machen.
Aber danke, dass du uns nun noch einen weiteren Grund vor Augen geführt hast, weshalb es sich lohnt gegen die Zerstörung von Lebensräumen anzukämpfen. Toller Bericht ;)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (1)
Bienvenue en France! (5) - ...
Liebe Community, ich glaube so langsam werden wir heimisch in Frankreich! Wieder geht es in den... weiter lesen
Klimaschutz bei der Urlaubsplanung
Klimaschutz bei der Urlaubs...
Der Tourismus trägt 5% aller Treibhausgasemissionen zur globalen Erderwärmung bei. Dre... weiter lesen
Ergebnisse der Befragung: nachhaltige Jugendreisen
Ergebnisse der Befragung: n...
Hier sind nun endlich die Ergebnisse der Umfrage zu nachhaltigen Jugendreisen! Danke nochma... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (2)
Bienvenue en France! (5) - ...
Hallo meine Lieben, schön, dass ihr wieder dabei seid. Heute steht Montepellier auf d... weiter lesen
Life Abroad - mein AuPair Jahr in London
Life Abroad - mein AuPair J...
Hello everyone, zuerst einmal möchte ich mich allen, die mich noch nicht kennen, vorstel... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil