Entdecke die Natur!


Ein Dorf


namens Erde


© WWF
And suddenly I'll be gone (3) - So echt ist Timbuktu


von RichardParker
18.11.2015
1
2
100 P

Hallo meine lieben Freunde,

Timbuktu, also ich bin mir zwischenzeitlich nicht mehr ganz so sicher gewesen, ob Timbuktu jetzt nur Teil von Redewendungen ist, ob es das in Echt gibt. Jetzt habe ich Gewissheit. "Wir fahren bis nach Timbuktu" - So viel Wahrheit steckt dahinter...

Für viele Menschen hat Timbuktu etwas Geheimnisvolles, sagenumwobenes. Dabei existiert es tatsächlich! Es ist eine Stadt im westafrikanischen Staat Mali und grenzt an die Sahara. Diese Lage machte sie in früher Zeit zu einer zentralen Station der Handelsrouten, welche durch die Sahara führten.  Auch heute noch ist sie eine wichtige Handelsstadt.

 

Es leben über 50.000 Menschen in Timbuktu, die seit ihrer Entstehung als islamischer Staat gilt. Tatsächlich herrscht hier eine große "Fremdenangst", zumindest denjenigen gegenüber, die keine Muslime sind. Die Stadt ist wesentlich durch den Islam geprägt worden und wurde auch immer wieder Schauplatz für rebellische Aufstände, Belagerungen durch die Tuareg oder auch durch Islamisten.

In Timbuktu wird Songhai gesprochen, eine Sprache die rund um Niger sehr verbreitet ist. Durch die vielfältige Geschichte, setzt sich die Bevölkerung der Stadt aus vielen verschiedenen Bevölkerungsgruppen zusammen, darunter Bambara, Berber, Songhai, Bozo, Tuareg und Mauren. An den Ufern des Niger leben die Bella oder auch Iklan genannt, sie wurden und werden als Gesellschaftsklasse des Tuareg-Volkes angesehen und haben diesem Untertan zu sein. Bis heute leben diese Menschen in Sklaverei oder ähnlichen Beziehungen bei den Tuareg.

 

Das 14 -16. Jahrhundert war das goldene Zeitalter, in dem die drei, bis heute bestehenden Moscheen. Die Djinger-ber-, die Sidi-Yahia- und die Sankoré-Moschee gehören zusammen mit 16 Friedhöfen seit 1988 zum Welterbe der UNESCO. Aus Mangel an Steinen wurde sehr viel mit Lehm gebaut.

Genau das ist ein Problem, die ebenfalls mit Lehm errichteten Moscheen reagieren sehr empfindlich auf den Klimawandel. Auch zunehmender Sand, der in die Bauten eindringt gefährdet die Bauwerke. Nicht zuletzt stellen auch die infolge des Klimawandels steigenden Temperaturen und immer heftiger werdenden Niederschläge die Stadt vor große Probleme. Sklaverei und immer wiederkehrende Konflikte mit fanatischen Muslimen und den Tuareg sind ebenfalls ein nicht zu unterschätzendes Risiko für die ärmliche, schlechterhaltene Stadt, nahe dem Rand der Welt.

 

Bildquellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Timbuktu#/media/File:World_Wind_Globe_NASA_Timbuktu_1.jpg

https://de.wikipedia.org/wiki/Lehmmoscheen_von_Timbuktu#/media/File:Djingareiber_cour.jpg

https://de.wikipedia.org/wiki/Lehmmoscheen_von_Timbuktu#/media/File:Sankore_Moske_Timboektoe.JPG

https://de.wikipedia.org/wiki/Lehmmoscheen_von_Timbuktu#/media/File:Medersa_Sankore.jpg

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
22.11.2015
Luke24 hat geschrieben:
Ein interessanter Hintergrundbericht zu der Stadt, die durch die jüngsten Ereignisse zeitweise in den Fokus der medialen Berichterstattung gelangte.

Meinem Eindruck nach hängt die schlechte wirtschaftliche und politische Lage in vielen afrikanischen Staaten mit den Stammeskonflikten und ethnischen Unruhen zusammen, die leider immer wieder ausbrechen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Life Abroad - mein AuPair Jahr in London
Life Abroad - mein AuPair J...
Hello everyone, zuerst einmal möchte ich mich allen, die mich noch nicht kennen, vorstel... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (1)
Bienvenue en France! (5) - ...
Liebe Community, ich glaube so langsam werden wir heimisch in Frankreich! Wieder geht es in den... weiter lesen
Libellen - Unscheinbare Künstler
Libellen - Unscheinbare Kü...
Sie haben eine maximale Flügelspannweite von 190 Millimetern. In Europa sind rund 79 Arten... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (2)
Bienvenue en France! (5) - ...
Hallo meine Lieben, schön, dass ihr wieder dabei seid. Heute steht Montepellier auf d... weiter lesen
Gedanken eines Elefanten
Gedanken eines Elefanten
Nach dem Wolf und dem Tiger zieht nun auch der graue Riese nach. Ich habe das Gefühl, ... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil