Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
Wie viele Anziehsachen brauchen wir?


von NeleO
10.02.2015
2
0
26 P
Tags: Kleidung,

Wie viele T-Shirts oder Pullover braucht man wohl?

Würde man sich daran orientieren, anstatt  immer nur Power-Shopping zu betreiben bei einer Umwelt- und Menschenfreundlichen Firma einzukaufen und dafür ein wenig mehr für ein Kleidungsstück auszugeben, als bei einer billigen Standard-Filliale, würde man sicherlich nur etwa 5 T-Shirts, 4 Pullover, 5 Longsleevs und 5 Hosen besitzen. Wäre das nicht auch vollkommen ausreichend? Klar man braucht genug um etwas anzuziehen zu haben wenn die anderen gerade in der Wäsche sind aber Da sollten diese 5 T-Shirts und Hosen ja wohl ausreichen oder? Klar dazu kommt auch immer noch eine Garnitur die man nur zu besonderen Anlässen anzieht, und ein paar Sporthosen und T-Shirts aber wie viele T-Shirts, Hosen, Langarmshirts, Pullover, Sporthosen,etc. haben wir denn wirklich im Schrank? Ich habe bei mir mal nur die Oberteile nachgezählt (ohne Blusen, Kleider, etc.):

Shirts mit 3/4 Arm: 6

Langarmshirts: 14

Pullover: 9

Kapuzenpullover: 4

T-Shirts: 27 (! so viel zu 5)

Warum haben wir denn so viele?

Da ich davon ausgehe, dass es in den meisten Kleiderschränken nicht viel anders aussieht als in meinem spreche ich jetzt einmal allgemein darüber, warum wir meiner Meinung nach so viele Klamotten in unserem Schrank haben.

Es scheint in der menschlichen Natur zu liegen, dass man Dinge die man schön findet nicht einfach nur schön finden kann und sich über Design/Farben freut, nein man möchte dieses Objekt der Begierde auch unbedingt das Eigen nennen dürfen. Wenn also genug Geld da ist werden wir diesen besagten Gegenstand kaufen, egal ob wir ihn nun brauchen oder nicht. Dabei handelt es sich nicht zwingend nur um Kleidung.

Und ja natürlich gibt es auch immer Ausnahmen, Menschen die sich durchaus immer bewusst machen müssen oder wollen, was sie jetzt kaufen wollen bzw. was sie brauchen und was nicht. Aber ich denke die große Mehrheit von uns (mich natürlich mit eingeschlossen) sehr unüberlegt und verschwenderisch shoppen.

Tipps:

1. Schaut euch Klamotten bei armedangels.de an oder z.B. auf www.deerberg.de, diese bieten Nachhaltige Kleidung an

2. Wenn ihr neue Klamotten braucht macht euch vorher klar, was ihr WIRKLICH & DRINGEND braucht, macht euch vorher im Internet schlau was ihr haben wollt und braucht oder shopped einfach direkt online...

3. Wenn ihr neue Sachen kauft schaut vielleicht nochmal in den Kleiderschrank ob ihr auch etwas habt was ihr dazu tragen könnt, falls es z.B. ein Oberteil ist, welches sehr kräftige Farben hat oder kauft generell eher Klamotten in neutralen Farben...

 

Wenn euch noch mehr Tipps einfallen lasst sie uns wissen!

Liebe Grüße

Nele

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
13.02.2015
NeleO hat geschrieben:
Ja da kann ich dir nur zustimmen midori! 😊 Danke für dein Feedback ☺
12.02.2015
midori hat geschrieben:
Hej Nele,

wow - Du hast ja echt einen guten Haufen an Klamotten! ;o) Wenn ich das jetzt mal bei mir so überschlage... sind immerhin vier meiner acht Pullover fairtrade und öko (armedangels) und erst heute ist mein Paket mit zwei neuen armedangels TShirts angekommen. Die ich aber rein prinzipiell und streng betrachtet, gar nicht gebraucht hätte.

Aber ich bin ganz ehrlich - immer mal was neues macht irgendwie auch glücklich. Gerade Frauen! ;o) Man sollte nur darauf achten, dass es nicht Überhand nimmt und so wenigen wie möglich schadet.

Danke für Deine Bilanz und die Tipps! :o) Und wenn man gerne shoppt, kann man ja auch mal einen Blick in den Kleiderkreisel werfen! ;o)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Baumfreundlich ins neue Schuljahr starten (und andere Tipps rund ums Papier)
Baumfreundlich ins neue Sch...
Die Schüler in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen müsse... weiter lesen
Siegel zertifizierte Naturkosmetik - Eine Garantie für Glaubwürdigkeit? (1)
Siegel zertifizierte Naturk...
Das Thema kennen hier alle. Die ewig währende Diskussion über die Glaubwürd... weiter lesen
Nachhaltigkeit
Lebensmittel genau studieren weiter lesen
Regionale Produkte sind besser!
Regionale Produkte sind bes...
Ich wollte mal ein Thema ansprechen, was ich persönlich für sehr wichtig halte. M... weiter lesen
Kein Palmöl ist auch keine Lösung
Kein Palmöl ist auch keine...
Auf den ersten Blick, haben Fertigpizza, Lippenstift und Nutella vielleicht nicht wirklich viel ... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil