Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
Stehen Apple wirtschaftliche Einbrüche vor - wegen mangelndem Umweltschutz?


von ClaraG
10.07.2012
1
0
76 P

Allgemeine Infos über EPEAT(Electronic Product Environmental Assessment Tool):

Hersteller die ihre Produkte nach den Prinzipien von EPEAT bewerten lassen möchte, muss darauf achten, nur begrenzt giftige Substanzen zu verwenden, umweltfreundlich Auflagen beim Herstellungsprozess zu erfüllen, sowie Energieeffizienz und Bedingungen für die Wiederverwertung zu garantieren.
Dabei gibt es drei Bewertungskategorien:
Bronze: Die 23 Mindestkriterien werden erfüllt
Silber: Zusätzlich dazu werden noch 50% der optionalen Kriterien erfüllt
Gold: Zusätzlich zu den Mindestkriterien müssen 75% der optionalen Kriterien erfüllt werden.
Außerdem stellt EPEAT sicher, dass alle zertifizierten Produkte auf der Homepage für Interessierte bestellbar sind, also auch Produkte aus anderen Ländern, die sonst schwer bestellbar sind.

 

Warum Apple-Computer diese Kriterien nicht mehr einhalten kann:

Es ist nicht offiziell bestätigt, aber es wird vermutet, dass die Mac-Computer von Apple wegen ihrer kompakten Bauweise die Auflagen zur Recycling Fähigkeit nicht mehr erfüllen.

 

Warum bedeutet das vermutlich sinkende Umsätze?

Apple nimmt sich damit die Möglichkeit in großem Rahmen, wie bisher, öffentliche US-Einrichtungen zu beliefern, da nach einem Erlass des Weißen Hauses 95% der neu angeschafften Elektronikprodukte das EPEAT Siegel tragen müssen.
Aber auch Schulen, Universitäten und Konzerne schaffen laut Studien des Wall Street Journal hauptsächlich EPEAT Geräte an.

 

Fazit:

Natürlich wird nicht der gesamt Markt von Apple zusammenbrechen, aber der Umsatz wird vermutlich merkbar sein.
Ich bin gespannt wie das  weiter geht und hoffe, das Apple seine Produkte wieder auf den alten Standard zurück bringt - die Kriterien sind meiner Meinung nach eigentlich alle erfüllbar.

 

Wer mehr über EPEAT erfahren möchte: http://epeat.net/

Quellen:

Frankfurter Rundschau vom 10. Juli 2012
http://www.acer.de/ac/de/DE/content/epeat

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
10.07.2012
LSternus hat geschrieben:
Man sollte immer zu sehen, dass man am Nerv der Zeit ist. Desto mehr Leute bei sich ein Umweltbewusstsein, oder etwas ähnliches, entwickeln desto mehr müssen Industrie, Technologie und Naturschutz zusammen arbeiten, auch in eigenem Intresse.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Kein Palmöl ist auch keine Lösung
Kein Palmöl ist auch keine...
Auf den ersten Blick, haben Fertigpizza, Lippenstift und Nutella vielleicht nicht wirklich viel ... weiter lesen
Aktionstag Blauer Engel
Aktionstag Blauer Engel
Letzte Woche wurde ich eingeladen, Teil vom „ Aktionstag Blauer Engel“ zu sein, Einb... weiter lesen
Baumfreundlich ins neue Schuljahr starten (und andere Tipps rund ums Papier)
Baumfreundlich ins neue Sch...
Die Schüler in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen müsse... weiter lesen
Nachhaltigkeit
Lebensmittel genau studieren weiter lesen
Fairtrade-Schools Fachtagung in Münster
Fairtrade-Schools Fachtagun...
Leben verändern durch Wandel im Handel In Münster fand am 21.4.2016 eine Facht... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil