Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
Regenwaldkiller Palmöl


von Hummelelfe
30.01.2016
4
10
69 P
Tags: Palmöl

Zahncreme, Reinigungsmittel und Süßigkeiten - was hat das mit dem Regenwald zu tun?

"Palmöl, keine Ahnung."

"Das ist doch in Kosmetik und so drinn, oder?"

Palmöl befindet sich zwar auch in Kosmetik, aber nicht nur dort. Im Supermarkt enthält jedes 2. Produkt Palmöl bzw. Palmfett.

 

Bloß ist das Problem, dass es aus den Früchen der Ölpalme gewonnen wird und die wachsen auf riesigen Plantagen in Asiens und Afrikas Tropen. Dafür werden die nötigen Flächen abgebrannt (ca. 35 Fußballfelder in der Minute)und Moore werden Trockengelegt, wodurch Tiere wie der Sumatra-Tieger oder der Orang-Utan ihren Lebensraum verlieren. Auch Menschen. UND: Das Feuer der Brandrodungen heizen den Klimawandel an und verschmutzen die Luft, auch noch in weit entfernten Städten ist die Luft noch verqualmt.

Warum den Palmöl?

Es gibt doch auch Soja-, Raps- und Sonnenblumenöl. Die Flächen, die für den Anbau von diesen Pflanzen gebraucht werden, sind jedoch viermal größer, auch um die gleiche Menge an Öl herzustellen.

Das Palmöl muss nachhaltig angebaut werden. Das heißt, dass keine neuen Flächen vom Regenwald vernichtet und die Menschen nicht vertrieben werden dürfen.Viele Firmen versprechen das, aber wie kann man das kontrollieren?
Es gibt tatsächlich nachhaltiges Palmöl in Produkten, aber das ist nur ein kleiner Teil.

Wenn dich interessiert, in welchen Produkten kein Palmöl oder Palmfett ist, dann schau hier nach:

http://www.umweltblick.de/index.php/branchen/produkte-ohne-palmoel

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
04.02.2016
opakrieg hat geschrieben:
Traurig diese sache mit dem palmöl
30.01.2016
JohannaKaucher hat geschrieben:
Das ist wirklich traurig. Man kann eigentlich fast nichts mehr kaufen, ohne sich fragen zu müssen, wer für die Herstellung dieses Produktes leiden musste/muss. Das liegt ja nicht nur am Palmöl.
30.01.2016
midori hat geschrieben:
Hach ja.. die Sache mit dem Palmöl. Gar nicht so einfach. Am besten ist es, wenn man beim Einkauf auf unverarbeitete Lebensmittel zurückgreift und so frisch wie möglich isst. Dann kommt man gar nicht erst ins Dilemma.

Hier auch nochmal ausführlich alles zum RSPO und warum Palmöl nichts zwangsläufig schlecht ist: http://www.wwf-jugend.de/community/artikel/palmoel-unvermeidbares-teufelszeug-ein-blick-ueber-den-tellerrand;7404
30.01.2016
OekoTiger hat geschrieben:
Total traurig, überall ist Palmöl drin :(
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Kein Palmöl ist auch keine Lösung
Kein Palmöl ist auch keine...
Auf den ersten Blick, haben Fertigpizza, Lippenstift und Nutella vielleicht nicht wirklich viel ... weiter lesen
Nachhaltigkeit
Lebensmittel genau studieren weiter lesen
Regionale Produkte sind besser!
Regionale Produkte sind bes...
Ich wollte mal ein Thema ansprechen, was ich persönlich für sehr wichtig halte. M... weiter lesen
Aktionstag Blauer Engel
Aktionstag Blauer Engel
Letzte Woche wurde ich eingeladen, Teil vom „ Aktionstag Blauer Engel“ zu sein, Einb... weiter lesen
Fairtrade-Schools Fachtagung in Münster
Fairtrade-Schools Fachtagun...
Leben verändern durch Wandel im Handel In Münster fand am 21.4.2016 eine Facht... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil