Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
Online Shoppen ohne Tierquälerei


von Laura619
22.02.2015
6
1
84 P

 Hallo ihr Lieben!

 

Heute möchte ich euch auf eine  Website aufmerksam machen, die Kleidung, Schmuck und Kosmetik verkauft, für deren Herstellung zu 100% auf Tierversuche und Tierquälerei verzichtet wird.

Die Marke "LoveChild" wurde in Australien gegründet und versteht sich selbst als Modemarke, die Rücksicht auf die Tiere und auf unsere Umwelt nimmt. Ihr Statement ist "Lebe und lasse leben". Ihrer Meinung nach hat jedes Lebewesen ein Recht auf eine Existenz, frei von jeglichen Grausamkeiten, an deren Ende Mord steht.

Diese "Nachricht" wollen sie auf de ganzen Welt populär machen und allen Menschen nahe bringen, die offen dafür sind. Sie unterstützen darüber hinaus viele soziale Projekte und wollen einen gesunden Lifestyle sowie ethisch korrekte Kleidungsstandards einführen, was vielen Modehäusern heutzutage ja leider noch ein Fremdwort ist.

Die Online Boutique unterstützt also eine ethisch vertretbare Lebensweise durch seine einzigartigen und wunderschönen Produkte. Ich kann allen Mädels hier nur wärmstens empfehlen, mal einen Blick auf die Website zu werfen (www.thelovechild.com.au).

Die Produkte sind vegan und daher nicht ganz billig, hinzu kommen leider noch die Transferkosten, aber wenn man sich mit ein paar Freundinnen zusammen tut und etwas gemeinsam bestellt, dann muss jeder nur einen kleinen "Shipping-Beitrag" zahlen.

Ich selbst bin total verzaubert von den Stiefeln, die wie echtes Leder aussehen, jedoch natürlich frei von jeglichen tierischen Materialien sind.

Mit der ECO-Tan zaubert man sich eine schöne und gleichmäßige Bräune auf die Haut, ohne dass dafür Tiere gequält werden mussten.

Ich finde es toll, dass es inzwischen wirklich große und bedeutende Labels wie Stella Mc Cartney oder Bleed Clothing sich dazu entscheiden, dem modernen Zeitgeist gerecht zu werden und ausschließlich fair gehandelte, nachhaltige und tierfreundliche Mode zu entwerfen.

 

Wenn immer mehr kleine Modelabel wie LoveChild größer werden und an Popularität gewinnen, sind bald Modehäuser wie H&M und Zara, C&A und Pimkie überflüssig, die ihre Kollektionen nur deshalb so günstig verkaufen können, weil dafür Menschen in Indien ausgebeutet werden und Tiere für Lederprodukte getötet werden, anstatt hochwertige, vegane Lederalternativen herzustellen.

 

Wenn schon shoppen, dann fair und tierfreundlich!

Genießt euren Sonntag!

 

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
28.02.2015
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Vielen Dank für den Tipp! Ich bin immer auf der Suche nach fairer (veganer ;-) ) Kleidung :-)
22.02.2015
Ronja96 hat geschrieben:
Das hört sich super an! Danke für den Tipp. Das werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen =)
22.02.2015
Laura619 hat geschrieben:
@RichardParker: sehr sehr gerne:-) Ich war auch ganz Feuer und Flamme, als ich auf die Website aufmerksam wurde!
@Lunallly: Ich finde den Schmuck auch wunderschön. Die Preise sind tatsächlich sehr hoch, aber dafür stimmt die Qualität und die Herkunft der Produkte. Je größer die Nachfrage nach solchen Produkten ist, desto niedriger werden letztlich auch die Preise. Deshalb ist es ganz wichtig, dass wir Werbung für solche Labels machen, damit die Massen in Zukunft bei solchen Marken einkaufen und nicht bei H&M, Primark etc.
22.02.2015
Tigerlein hat geschrieben:
Coole Sache, ich wird da bestimmt bald mal vorbeischauen! :)
22.02.2015
Lunallly hat geschrieben:
Ich als kleines Modeopfer, habe sofort mal auf der Seite vorbei geschaut. ;) Doch die angebotene Kleidung trifft meinen Geschmack nicht. Dafür ist der Schmuck, den es gibt super schön. ;) Vielleicht ist in Zukunft auch, was für mich zufinden bei der Kleidung. Die Preise sind zwar sehr hoch, aber dafür überlegt man sich wirklich, ob man es wirklich braucht. Denn zum Beispiel bei Primark sind die Sachen spottbillig aber wirklich ethnisch vertretbar ist es nicht dort einzukaufen. Aber dennoch tue ich es und viele andere auch. Ich hoffe mit dir, dass mehr Modelabels darauf achten, wo sie produzieren und welche Materialien sie verbrauchen.
22.02.2015
RichardParker hat geschrieben:
Dass klingt toll, vielen Dank für den Tipp Laura!!! :)) Ich glaube das lässt Mädchenherzen höher schlagen! :D
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Baumfreundlich ins neue Schuljahr starten (und andere Tipps rund ums Papier)
Baumfreundlich ins neue Sch...
Die Schüler in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen müsse... weiter lesen
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser, Wasser, Wasser Wasser ist das wohl wichigste Grundnahrungsmittel des Menschen. Erst... weiter lesen
Regionale Produkte sind besser!
Regionale Produkte sind bes...
Ich wollte mal ein Thema ansprechen, was ich persönlich für sehr wichtig halte. M... weiter lesen
Aktionstag Blauer Engel
Aktionstag Blauer Engel
Letzte Woche wurde ich eingeladen, Teil vom „ Aktionstag Blauer Engel“ zu sein, Einb... weiter lesen
Siegel zertifizierte Naturkosmetik - Eine Garantie für Glaubwürdigkeit? (1)
Siegel zertifizierte Naturk...
Das Thema kennen hier alle. Die ewig währende Diskussion über die Glaubwürd... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil