Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
Musik für die Umwelt


von Sarah25
27.03.2010
15
0
100 P

Musik begleitet uns durch unseren Alltag. Mit der Erfindung des Mp3- Players können wir sie immer hören, wann und wo wir wollen. Mit Musik kann man Menschen begeistern, man kann sie durch Texte wachrütteln und für den Umweltschutz begeistern.Vielleicht ist gerade Musik ein guter Weg, um für mehr Umweltschutz zu appellieren.

Man kann einfach irgendwelche Sätze in Songtexten aneinanderreihen, sinnlose Liebesschwärmerei Aber man kann auch Sinn in seine Songtexte legen; Texte, die zum Nachdenken anregen, die wachrütteln und die vielleicht auch begeistern schreiben; Texte, die für mehr Umweltschutz appellieren.

Und deswegen möchte ich euch hier ein Lied vorstellen, dass mir besonders gut gefallen hat: „Gebet an den Planeten“ vom Rapper Thomas D, Mitglied der Band „Die fantastischen Vier“.

Das Musikvideo könnt ihr euch hier ansehen/anhören. (Da das Video nicht von You Tube ist, konnte ich es leider nicht direkt reinstellen.)

Kurze Inhalt-Zusammenfassung:

Sein Text zeigt, wie wir Menschen unsere Umgebung ausbeuten und immer weiter zerstören ohne nachzudenken. Er beschreibt den Egoismus der Menschen und dass alles vollkommen war bis wir es zerstörten. Dennoch glaubt er daran, dass es immer Menschen geben wird, die für diesen Planeten kämpfen und hofft „Dies ist die dunkelste Stunde vor dem Sonnenaufgang“.


Hintergrundinfos:

Thomas D. selbst ist konsequenter Vegetarier und appelliert seit Jahren für mehr Umweltbewusstsein. „Veränderung geht von jedem selbst aus“, sagte er der ZEIT. „Ob man nun beim Zähne putzen das Wasser abstellt oder Biowaren kauft. Wir können uns über Firmen informieren und die unterstützen, die wir für gut halten. Als Verbraucher haben wir durch unser Geld eine große Macht.“

Mit gutem Beispiel vorangehend lebt er mit seiner Familie in einer umweltbewussten Künstlerkommune in der Eifel.
Seine Texte rütteln wach und sollen Denkanstöße geben.

Songtext:

Refrain:
Hier ist mein Gebet an diesen Planet
der versuch zu beschreiben, was mir nahe geht
solang sich diese Welt noch dreht, werdet ihr meine stimme hören
und immer wieder Menschen treffen, die aufs leben schwören
wir alle beten für diesen Planeten
um jedem neuen Tag in Hoffnung zu begegnen
und unser licht durchbricht die Nacht, in dem glauben daran
dies ist die dunkelste Stunde vor dem Sonnenaufgang

Es tut mir Leid, Tier
denn sie mögen dich so sehr
sie wollen alles von dir und am liebsten noch mehr
deine haut ist ihre Kleidung, dein Fleisch ist ihr essen
dein Geist ist vergessen.
Bei dem Versuch, das Recht auf Leben in Gesetze zu verpacken
haben sie bei dir, Tier, einige Sätze weggelassen
deine Schreie zu erhören, wurde leider verpasst
weil du für Menschen keine verständliche Stimme hast
erhebe ich meine Stimme für dich, es scheint noch immer von Nöten
ihr erinnert euch (nicht): du sollst nicht töten
denn du kriegst, was du gibst, bist was du isst, weißt was das heißt
alles kommt zurück - alles kommt zurück.

Refrain

Es tut mir Leid, Natur
denn deine Erben erheben sich gegen dich
und erledigen dich
Du warst vollkommen in Vielfalt, mit allem im Einklang
bis der Mensch mit Gewalt in dich eindrang.
All deine Schätze, die am Anfang allen gut vertraut
sie wichen Plätzen, die auf Tränen und Blut gebaut
ich seh die Wunden blinder Wut auf deiner haut entstehn
obwohl doch die, die dich verletzen, damit gegen sich gehen.
Und dennoch liegt etwas heiliges in deiner Luft
an besonderen Plätzen ein besonderer Duft
der mir sagt, dass jeder weg so wichtig ist, wie jeder Fluss
und jeder Baum, jeder Berg dort steht, wo er muss
sie handeln wider ihren Sinnen, als wären sie blind
wenn ihre Ziele nicht im Einklang mit den deinen sind.

Und selbst um dich, Mensch, tut es mir Leid
denn du quälst dich selbst die meiste Zeit
im Krieg mit deinem Ego stehst du neben dir
ewig die Frage verdrängend "weswegen leben wir?"
du findest keinen Frieden hier
wirst zum seelenlosen Wanderer
und dein Lebenskampf geht auf die kosten anderer
verfolg in Liebe all die Ziele die du gut nennst
doch gehe nie gegen dein eigenes Blut, Mensch.

Denn du irrst, wenn du denkst, hier steht jeder für sich
was gegen uns geht, geht gegen dich!
an jedem Start ist 'ne Ziellinie
und wir sind alle gleich weit und aus einer Familie
um die Tests dieser Zeit zu bestehn und um weiter zu gehn
muss hier jeder sein Ego in Demut zurücknehmen.

Refrain

Quelle: Die Zeit, thomas d.net

Weiterempfehlen

Kommentare (13)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
31.03.2010
Sarah25 hat geschrieben:
Danke für die vielen Kommentare!
Ich finde auch, dass Musik ein gutes Medium ist, um Leute für Umweltschutz zu begeistern ;)
und deshalb kommt hier noch ein Lied von Thomas D.: "Deshalb bin ich hier"

http://www.youtube.com/watch?v=GulQZC462qc&feature=PlayList&p=877ACB6D7D631522&playnext=1&playnext_from=PL&index=26
31.03.2010
Winterfuchs hat geschrieben:
erstmal danke für den beitrag!
die bilder von den tieren am anfang des videos sind echt furchtbar! ich bin total gecshockt! aber es ist ein gutes lied!
31.03.2010
globetrotter14 hat geschrieben:
Danke für den Beitrag. Ich finde das Lied sehr gut.
30.03.2010
Lea hat geschrieben:
musik hat macht...dieses lied ist echt irre!
"unser licht durchbricht die nacht"-ich hoffe, wir kriegen das hin!
30.03.2010
Sarah25 hat geschrieben:
Danke für die vielen Kommentare!
@Nina ich werde mir das Album glaub ich auch mal anschaffen ;)
29.03.2010
UnsereGeneration hat geschrieben:
Ich kenne das Lied schon seit ca 7 Jahren. Ich hatte es auf meiner ersten Bravohits-CD.

Ich habe es immer nur gehört, weil ich die Melodie so toll fand, aber gar nciht so mitbekommen, um was es in dem Text eigentlich geht
Ich find auch, dass der Text unter die Haut geht. Er formuliert die Probleme einfach so gut aus, besser hätte es keiner geschafft.

LG
Unsere Generation
29.03.2010
midori hat geschrieben:
Und ich wollte an dieser Stelle gleich mal auf einen anderen Künstler hinweisen, der ähnliches kundtut. Farin Urlaub!
Zum Beweis folgendes tolles Lied, dass mir einfach nur aus der Seele spricht: "Seltsam"

http://www.youtube.com/watch?v=MbszqK-kxnk
29.03.2010
midori hat geschrieben:
Ich liebe dieses Lied! x3
29.03.2010
NinaLuthien hat geschrieben:
Hey Sarah...
Das Lied ist wirklich super... kenne "Das Gebet an den Planet" seit gut einem Jahr und muss sagen, dass das Soloalbum von Thomas D "Lektionen in Demut!" noch viele solcher Schätze bereithält...
Das ganze Album ist wie eine "Geschichte" aufgebaut... Wobei die Geschichte mehr aus den Zusatztexten im Bocklet als aus den Liebern hervorgeht...
Und es regt ganz klar zum nachdenken an, wenn Textzeilen wie ""knie nieder und danke der Welt, dass sie dir ein Zuhause gibt und dich am Leben hält" ("Lektionen in Demut") hört....
Auf jeden Fall ein toller Musiktipp...
Hoffendlich gibt es wirklich bald mehr Künstler, die solche Themen ansprechen!
28.03.2010
mukske hat geschrieben:
Klasse Sache.
Damit handelt er sich auf jeden Fall Pluspunkte ein, wieso machen das nicht einfach mehr Musiker, keiner wird es wirklich schlecht finden.
28.03.2010
TilmanFCC hat geschrieben:
der text is gut, über der musikalische gestaltung lässt sich streiten. aber wichtig ist, dass es überhaupt prominente gibt, die sich zu dem thema äußern - egal in welcher weise!
27.03.2010
nera8 hat geschrieben:
Guter Bericht! Das Lied ist wirklich gut, ich finde es auch super wenn sich Prominente für Tier- und Umweltschutz einsetzen. Das erreicht auch die, die sich sonst so gar nicht mit dem Thema beschäftigen würden =)
27.03.2010
Bienenkoenigin hat geschrieben:
ein Lied das wirklich unter die Haut geht, auch wenn es nicht ganz so mein Mudikgeschmack ist! Ich finde es wichtig, dass auch Promis sich dafür stark machen, weil ihnen einfach mehr Menschen zu hören! Ein toller Bericht ;)
Viele Grüße
die Bienenkönigin
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Regionale Produkte sind besser!
Regionale Produkte sind bes...
Ich wollte mal ein Thema ansprechen, was ich persönlich für sehr wichtig halte. M... weiter lesen
Tipp der Woche! - Mach mit beim Kauf-Nix-Tag morgen!
Tipp der Woche! - Mach mit ...
Ich gehe durch die Einkaufsstraße und fühle mich schon gestresst, bevor ich den erst... weiter lesen
WWF Jugend Adventskalender (3)
WWF Jugend Adventskalender (3)
Ein großes braunes Tier stapft leise durch den Schnee des Winterwaldes. Nein, es ist ... weiter lesen
Fairtrade-Schools Fachtagung in Münster
Fairtrade-Schools Fachtagun...
Leben verändern durch Wandel im Handel In Münster fand am 21.4.2016 eine Facht... weiter lesen
Siegel zertifizierte Naturkosmetik - Eine Garantie für Glaubwürdigkeit? (1)
Siegel zertifizierte Naturk...
Das Thema kennen hier alle. Die ewig währende Diskussion über die Glaubwürd... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil