Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
Heldenmarkt - Messe für nachhaltigen Konsum


von Oekojule
20.11.2011
8
0
52 P

Juhu! Es gibt immer mehr Messen, die sich ihren Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit angesetzt haben. Eine Davon ist die Messe für Nachhaltigkeit in Berlin bzw. Stuttgart. Vielleicht haben einige von euch schon etwas vom Heldenmarkt gehört. Der Heldenmarkt veranstaltet diese Messe in regelmäßigen Abständen. Gestern und heute konnten sich alle Umweltinteressierten von 140 ökologischen Unternehmen und ihren Philosophien überwältigen lassen. Ich habe die Gelegenheit genutzt und mich auf gestern auf den Weg nach Berlin begeben. Gleich in der Nähe des Ostbahnhofs ist die Lokation recht gut gelegen und für nur 5 Euro Eintritt ist der Besuch ein Muss (ermäßigt sogar 4 Euro). Dann ging´s los. Es war alles dabei: Mode, Recycling, Catering, Lebensmittel sowieso und sogar Geldanlagen. Es präsentierten sich die unterschiedlichsten Branchen, was für die vielfältigen Möglichkeiten der ökologischen Schiene spricht. Folgend möchte ich euch ein paar außerwählte Unternehmen im Kurzporträt vorstellen:

Oberlausitzer Biokarpfen
… aus dem Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaften. Der von der Gäa e.V. (ökologischer Anbauverband und Zertifizierer, ähnlich wie Bioland oder Naturland) zertifizierte Biokarpfen lag zum Probieren aus und zauberte ein Lächeln auf die Verkosterlippen. „Naturell, mit Kräutern gewürzt oder mit Sesam geräuchert“, hörte ich Dario Uecker immer mit herzlicher Lebensfreude seinen Fisch vorstellen. Den leckeren Karpfen gibt es in sämtlichen Bio- und Naturkostläden im südlichen und östlichen Deutschland. Zum Beispiel bei BioCompany. Ganz besonders gefällt mir, dass die Ware nach Gewicht verkauft wird. Jedes Stück hat einen anderen Preis und somit muss beim Verpacken nichts von dem wertvollen Fisch in der Tonne landen.
http://www.oberlausitzer-biokarpfen.de/

enorm – Wirtschaft für den Menschen
Vor noch gar nicht so langer Zeit kam das Umweltmagazin, welches sich mit wirtschaftlichen Themen auseinandersetzt auf den Markt. Nachhaltig wirtschaften und bewusst konsumieren – so lautet die Devise des Magazins. Verschiedene Themen aus der Politik, von Unternehmen, Stiftungen und Nichtregierungsorganisation werden angesprochen. Schaut doch mal in die Leseprobe rein: http://www.enorm-magazin.de/leseprobe/Leseprobe_4_2011.pdf. In jeder Ausgabe wird ein Unternehmen zur Rechenschaft gezogen. In der einen McDonalds, in einer anderen war es IKEA, welches sich behaupten musste. Zu haben ist das gut gefüllte Blattwerk für 7,50 Euro im Zeitungswarenhandel. Die Zeitschrift gibt es auch im Abo (vier Zeitschriften pro Jahr). Der Normalpreis beträgt 30 Euro, ermäßigt ist das Abo für 20 Euro zu haben.
http://www.enorm-magazin.de/

REGIOTOPIA
… bringt die Bio-Ware zu euch nach Hause. Abo-Kisten sind ja bereits bekannt. Die beiden am Stand haben so eine positive Einstellung ausgestrahlt, dass dieser Anbieter besonders sympathisch auf mich wirkte. Innerhalb von Berlin und im nahen Umkreis liefert REGIOTOPIA drei Arten von Bestellung aus. Entweder die Regio-Kiste – das Überraschungspacket aus Gemüse, Obst, Käse, Fleisch und Wurst zwischen 5 und 30 Euro; die Individualbestellung, die man sich selbst zusammenstellen kann; oder aber eine Mischung aus beiden. Jeden Freitag werden auf der Website neue Produktlisten vorgestellt. Hmm… Lecker!
http://regiotopia.de/bestellen.html

SPIELZEUG KADEN BERLIN
Das gerade einmal drei Monate alte Unternehmen bietet die schönsten Spielsachen für Kinder an – natürlich „natürlich“ aus Holz. Turm bauen, kugeln, drehen, ineinander stecken: die Holzware kann die Kinder stundenlang beschäftigen. Auf der Messe hatte Andreas Kaden sogar Stämme für die kleinen Besucher aufgebaut und so füllte den Raum ein hämmernder Klang. Über den Onlineshop können die Spielsachen bestellt werden – und die Herkunft der Ware ist natürlich Deutschland.
http://mitholzspielen.de/

feinschlicht – manufaktur für gutes fruchten
An diesem Stand hätte ich ewig weiterkosten können. Unglaublichste Zutaten-Kombinationen für Marmeladen sind das Geheimnis der kleinen Manufaktur. Rote Pflaume & Zwiebel, Quitte & Grappa oder habt ihr schon mal gepfefferte rote Beete probiert? Vielleicht nicht jedermanns Sache, aber wenn schon nicht zum Frühstück, dann passt die ungewöhnliche Leckerei auf jeden Fall zum Camembert. Alles wird handproduziert, ist kontrolliert biologisch und zum Konsumenten kommt es mit dem Lastenfahrrad. Da ist doch nichts mehr zu toppen an der Ökobilanz des Unternehmens, oder?
http://feinschlicht.de

Recycling Deluxe
Die jungen Leute von Recycling Deluxe fahren die „aus-Alt-mach-Neu“-Schiene und das zaubert die abgefahrensten Produkte. Ich dachte ich seh nicht richtig, als da die Tasche baumelte mit dem Schild dran „Ich war mal ein Motorradschlauch“! Absolut cool war und ist außerdem ein Gürtel aus Saftpäckchen. Unter der Beachtung des fairen Handels zaubert Recycling Deluxe aus Müll was Einzigartiges.
http://www.sinnvoll-berlin.de/

Das soll es erst einmal gewesen sein. Ich möchte ja nicht den Rahmen sprengen. Und für alle, die Berlin verpasst haben: Auf nach Stuttgart! Die Messe findet dort am 3. und 4. Dezember 2011 statt. Viel Spaß! :)

Quellen: die angegebenen Internetseiten und Werbematerial von den jeweiligen Firmen, http://www.heldenmarkt.de/
 

Weiterempfehlen

Kommentare (8)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
29.11.2011
Oekojule hat geschrieben:
Hmm das stimmt. Deshalb spreche ich auch immer von der Messe für Nachhaltigen Konsum und lass das mit dem Heldenmarkt weg. Aber der Vollständigkeit halber muss es mit dazu. :)
22.11.2011
FelicitasVulkanisiert hat geschrieben:
Toller Artikel! Allerdings stört mich der Name der Messe "Heldenmarkt".. ein bisschen pathetisch. Das ist so ein Gutmenschentum, was mich nervt. Aber kannst du ja nix für :)
22.11.2011
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Oh, entschuldige :D
21.11.2011
MarcelB hat geschrieben:
Gluehwuermchen am Reimen, ist das süüßß! :D
21.11.2011
Oekojule hat geschrieben:
Danke für die lieben Kommentare!! :)

@Gluehwuermchen: Gut Aufgepasst! :) Aber der Mann heißt Kaden und deshalb heißt auch der Laden so. Aber der Reim ist süß. *hihi*
21.11.2011
HannaS hat geschrieben:
Wow, ist ja toll, die Messe wird bestimmt immer erfolgreicher werden. Klingt nach einem tollen Erlebnis :)
21.11.2011
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Supi Bericht :) Das klingt alles gut. ( pssst: du hast dich vertippt...SpielzeugLaden wolltest du sagen, oder? Hehe, jetzt habe ich aber schön gereimt ;))
21.11.2011
Marcel hat geschrieben:
Richtig cool! Diese feinschlicht-Marmeladen klingen ja voll lecker! Danke für diese vielen super Tipps!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Regionale Produkte sind besser!
Regionale Produkte sind bes...
Ich wollte mal ein Thema ansprechen, was ich persönlich für sehr wichtig halte. M... weiter lesen
Kein Palmöl ist auch keine Lösung
Kein Palmöl ist auch keine...
Auf den ersten Blick, haben Fertigpizza, Lippenstift und Nutella vielleicht nicht wirklich viel ... weiter lesen
Siegel zertifizierte Naturkosmetik - Eine Garantie für Glaubwürdigkeit? (1)
Siegel zertifizierte Naturk...
Das Thema kennen hier alle. Die ewig währende Diskussion über die Glaubwürd... weiter lesen
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser, Wasser, Wasser Wasser ist das wohl wichigste Grundnahrungsmittel des Menschen. Erst... weiter lesen
Aktionstag Blauer Engel
Aktionstag Blauer Engel
Letzte Woche wurde ich eingeladen, Teil vom „ Aktionstag Blauer Engel“ zu sein, Einb... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil