Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
Hanf-Der vielseitigeRohstoff


von Foster
26.07.2009
2
0
9 P

Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt und hat einen unschätzbaren Wert für Mensch und Natur. Einfach und umweltschonend anzubauen, schnell nachwachsend und extrem wderstandsfähig ist Hanf ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung des ökologischen Gleichgewichts.

Darüber hinaus ist Hanf so vielfältig nutzbar wie kaum eine andere Pflanze. Hanf liefert den Rohstoff für Kleidung, Nahrung, Kosmetika, Baustoffe und Energie.

Lebensmittel aus und mit Hanf haben ernährungspsychologisch einen sehr hohen Wert. Durch den hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, vor allem durch das perfekte Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 (3:1) und allen 8 essenziellen Aminosäuren bieten Hanflebensmittel einen idealen Beitrag zur täglichen Ernährung. Die Einnahme von Hanföl oder Hanfnüssen kann helfen den Bluthochdruck und Cholesterinspiegel zu senken, das Immunsystem zu stärken und den Stoffwechsel zu unterstützen.

Kosmetik mit Hanföl hat durch die in hohem Maße enthaltenen ungesättigten Fettsäuren sehr gute hautpflegende Eigenschaften: Sie verhindert übermäßigen Feuchtigkeitsverlust, Austrocknen und Aufspringen der Haut und kann zu einer teilweisen Wiederherstellung der Hautlipide beitragen. Die seltenen Gammalinolensäure kann bei Neurodermitis und Schuppenflechte helfen.

Kleidung und Accessoires aus Hanffasern sind extrem reißfest, chemisch unbelastet und naturrein. Da Hanfstoffe dieselbe mikro-elektrische Spannung wie die menschliche Haut aufweisen, können Hautreizungen vermieden werden. Durch ihre Lufteinschlüsse hat die Hanffaser ähnlich wie Seide die Eigenschaft des relativen Temperaturausgleichs: Sie ist kühl im Sommer und warm im Winter.

Lebensmittel, Kosmetika, Kleidung und Accessoires kann beim HanfHaus kaufen. Weitere Infos stehen auf www.hanfhaus.de, sowie auch eine Auflistung ihrer Produkte. Und vielleicht gibt es auch einen Laden in eurer Nähe.

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
24.08.2009
invisible hat geschrieben:
Wie in der Welt mit Hanf umgegangen wird, ist wiedermal ein Beispiel für die Dummheit und Verblendung zahlreicher Menschen.
Ein weiteres Beispiel zur Verwendung, dass du nicht aufgeführt hast:
Cannabis-Bioethanol. In den 40er Jahren entwickelt, doch durch das billigere Petroleum wieder verdrängt. Obwohl damals schon vorausgesehen wurde, dass Erdöl knapp werden wird.

Legalize it.
30.07.2009
DerBenni hat geschrieben:
Ich muss zugeben, ich wusste der Überschrift folgend nicht so recht, um was es in dem Artikel gehen sollte^^
Aber sehr interessant...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Baumfreundlich ins neue Schuljahr starten (und andere Tipps rund ums Papier)
Baumfreundlich ins neue Sch...
Die Schüler in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen müsse... weiter lesen
Fairtrade-Schools Fachtagung in Münster
Fairtrade-Schools Fachtagun...
Leben verändern durch Wandel im Handel In Münster fand am 21.4.2016 eine Facht... weiter lesen
Nachhaltigkeit
Lebensmittel genau studieren weiter lesen
Regionale Produkte sind besser!
Regionale Produkte sind bes...
Ich wollte mal ein Thema ansprechen, was ich persönlich für sehr wichtig halte. M... weiter lesen
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser, Wasser, Wasser Wasser ist das wohl wichigste Grundnahrungsmittel des Menschen. Erst... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil