Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
FSC - Was ist das eigentlich?


von midori
19.12.2010
21
0
100 P
Tags: FSC

FSC - Davon hat jeder hier aus der Community zumindest schon einmal gehört. Was ist das aber eigentlich genau?

FSC bedeutet "Forest Stewardship Council". Man könnte es als einen Rat bezeichnen, der auf die verantwortungsvolle Bewirtschaftung unserer Wälder achtet. Dieser Rat wurde sowohl vom WWF als auch von der Holzindustrie, einheimischen Volksgruppen und Waldbesitzern im Oktober
1993 gegründet.

  

Und wofür ist der FSC nun verantwortlich?

Ganz einfach! FSC ist ein internationales Zertifizierungssystem für Waldwirtschaft. Damit soll garantiert werden, dass Holz- und Papierprodukte aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen. Von Bedeutung sind hierbei zum einen natürlich Umweltstandards, aber
auch Sozialstandards müssen eingehalten werden. Der FSC achtet darauf, dass die gegebenen Richtlinien befolgt werden.

Wie sieht ein Wald aus, der nach solchen Richtlinien bewirtschaftet wird?

Um die angestrebte nachhaltige Forstwirtschaft realisieren zu können, ist es wichtig, dass in solchen Wäldern Bäume schonend entnommen werden. Eine irreversible Zerstörung soll auf diese Weise verhindert werden. Zudem werden die Rechte der im Wald lebenden Menschen respektiert. Die Bewirtschaftung führt natürlich trotzdem zu wirtschaftlichen Gewinnen.

 Nach welchen Kriterien erhalten die Forstbetriebe die FSC Zertifizierung?

Der FSC hat zehn Prinzipien entwickelt, die nachhaltige Forstwirtschaft garantieren sollen. Dazu gehören unter anderem die Einhaltung der Forstgesetze, die Wahrung der Rechte indigener Völker, die Erhaltung von Wäldern mit hohem Schutzwert, die Erstellung und Umsetzung eines Bewirtschaftungsplans und auch die Kontrolle durch eine angemessene
Dokumentation und Bewertung der Nachhaltigkeit.

Hat FSC Holz denn eine bessere Qualität?

FSC Produkte unterscheiden sich bezüglich der Qualität in keinster Weise von normalen Produkten. Dafür stammen sie aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern und sind keine Folge von illegalen Einschlägen und Raubbau.

Zertifiziert das FSC Siegel nur Tropenholz?

Nein. Das FSC Zertifikat gilt weltweit und wird nicht nur in Tropenregionen vergeben. Es kann auf alle Holzarten angewendet werden und findet auch in Deutschland Zuspruch!

 

Ist die FSC Zertifizierung wirklich glaubwürdig?

Ja, denn das FSC Logo befindet sich ausschließlich auf Produkten, die aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Jedes Unternehmen der Produktions- und Handelskette muss zertifiert sein und wird auch in regelmäßigen Abständen von unabhängigen Organisationen überprüft.

Gibt es denn auch Kritik am FSC?

Ja und die ist natürlich auch berechtigt. Zum einen kann es immer wieder passieren, dass sich die zertifizierten Waldbesitzer oder Konzessionäre nicht an die Richtlinien halten. In verschiedenen Fällen wurde diesen Unternehmen das Zertifikat wieder entzogen. Zum anderen befürchten kleine und mittlere private Forstbetriebe eine Bevormundung durch außerbetriebliche Interessen.

Welche Produkte verwenden das FSC Siegel?

Wenn man bewusst darauf achtet, kann man das FSC Siegel auf vielen Produkten entdecken. Beispielsweise verwenden viele Bücher zertifiziertes Papier, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober diesen Jahres hatte der WWF mit Nachdruck dafür geworben, auf das FSC Siegel beim Buchkauf zu achten. Die Verlagshäuser Oetinger, Lingen und auch die Buchverlage der Holtzbrinckgruppe wollen im Laufe des nächsten Jahres vollständig auf FSC Papier umstellen! Der Stuttgarter Kosmos Verlag hat diesen Wandel schon vollzogen.

Aber nicht nur Bücher und Druckerpapier sind FSC zertifiziert. Wer sich vor lauter Ärger über die Preise der Deutschen Bahn schonmal sein Ticket genauer angeschaut hat, wird festgestellt haben, dass auch hier ein FSC Siegel zu finden ist! ;o)

Aber auch verschiedene Verpackungen tragen den Stempel für nachhaltige Forstwirtschaft. Und sogar die Nase kann man sich jetzt in den kalten Wintertagen mit gutem Gewissen putzen, denn Taschentücher aus FSC Papier werden beispielsweise von Floralys hergestellt.

Diese und viele andere Produkte sind mit dem FSC Siegel zertifiziert. Auch beim Kauf von Möbeln, insbesondere für den Garten, solltet ihr auf dieses Zeichen achten und Wert legen! Und natürlich gibt es auch, passend zur Jahreszeit, Weihnachtsbäume mit FSC Siegel! Und falls Ihr im Sommer grillen wollt, dann kauft Euch doch die FSC Grillkohle! ;o)

Zu guter letzt noch ein kleiner Hinweis. Es gibt zwei verschiedene Arten von Holz- und Papierprodukten, die das Logo des FSC tragen. Produkte, die wirklich zu 100 Prozent aus FSC Holz gefertigt sind, tragen das Siegel, einen Erklärungssatz sowie die Zertifizierungsnummer des Herstellungsbetriebes. Wie ihr aber beispielsweise bei den Taschentüchern oder Bahntickets sehen könnt, gibt es auch Produkte aus einem FSC Mix. Diese können das Zeichen tragen, solange in Prozent der Inhalt von FSC Holz angegeben ist.

***************************************************************************************************

Ich hoffe, Ihr fühlt euch nun bestens über das FSC Programm informiert und könnt auch andere Menschen darüber aufklären und ihnen berichten, was Ihr wisst! ;o)  Vielleicht achtet Ihr beim Kauf von Papier und anderen Produkten nun auch bewusster auf das FSC Siegel! Viel Spaß dabei! :o)

***************************************************************************************************

Quellen:

http://www.wwf.de/themen/waelder/nachhaltige-nutzung-fsc/
http://www.wwf.de/presse/details/news/zur_frankfurter_buchmesse_06_10_oktobererste_verlage_drehen_bei_buecher_nur_noch_aus_fsc_oder/
http://de.wikipedia.org/wiki/Forest_Stewardship_Council

Bilder:

© WWF / Manfred Delpho | © WWF | © midori

Weiterempfehlen

Kommentare (19)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
11.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
14.04.2011
alivegurl hat geschrieben:
Ich hab niemals daran gedacht. Eigentlich sehe ich oft das Siegel aber ich achte nicht etwas darauf. Meine Milchkarton haben das Siegel drauf eigentlich. Ich sehe oft auch in meinem Kontoauszug. Sehr schön das Papier! Danke für die Erklärung! :)
03.04.2011
Puma hat geschrieben:
Ich hab schon auf vielen Prodzkten das FSC siegel gefunden und fand das immer gut (das das Unternehemen darauf achtet).Meine Mutter kauft Produkte mit FSC Siegel warscheinlich auch nur zufällig : ).
29.03.2011
Jolly hat geschrieben:
Also: Ich habe FSC Taschentücher und FSC Kohle, sowie FSC Bücher in meinem Regal stehen :D Immerhin, alles nicht geahnt.. aber wenn ich mal genauer hinschaue.. Genial, ein neuen Zeitvertreib gefunden!
28.03.2011
Locke hat geschrieben:
Danke für die ganzen Infos :D
16.02.2011
Lorena hat geschrieben:
@midori: ich kannte das PEFC Siegel auch nich, hab aber nach dem Lesen sofort auf meinen Block geschaut und da war halt das PEFC. Hab mich jez auch ein bisschen durchs Internet gewühlt, so wie ich das verstanden habe, haben die beiden Siegel wohl das gleiche Ziel und unterscheiden sich nur im organisatorischen Aufbau und praktischer Durchführung. Also kann man wohl auch guten Gewissens Artikel mit PEFC Siegel kaufen :-) falls jemand andere Quellen hat, gerne verbessern!
15.02.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
15.02.2011
midori hat geschrieben:
@Lorena

Dieses Siegel ist mir gar nicht bekannt. Nach ein paar schnellen Recherchen im Internet scheint es mir aber keine großen Unterschiede zum FSC zu geben. Vielleicht bei bestimmten Kriterien oder deren Umsetzung. Falls Du noch etwas darüber rausfindest, kannst Du es ja gern schreiben! ;o)
15.02.2011
Lorena hat geschrieben:
guter beitrag :-).
ich hab aber nochmal eine Frage, es gibt ja auch das PEFC Siegel, kennt jemand den Unterschied? Ist das besser/schlechter oder gleich? würd mich über eine Antwort freuen :-)
07.01.2011
Thaddl hat geschrieben:
toller beitrag!
ich bin aber auch gluehwuermchens meinung,
weil es fuer mich mehr sinn macht recyceltes papier zu nehmen.
28.12.2010
Makah hat geschrieben:
Erstmal danke für deinen Artikel! Habe neulich im Regenwaldreport gelesen, dass manche Holzhersteller sich ihren selektiven Holzeinschlag (von FSC) zertifizieren lassen, wobei das bei denen nur so viel bedeutet, als dass sie die wertvollen Bäume abholzen und die "wertlosen" stehen lassen! Nebenbei verursachen sie noch riesige Kollateralschäden durch ihre Schneisen und Wege (welche auch als Einfallstor für Wilderer dienen)! Ich möchte das aber irgendwie nicht so ganz glauben, da das ja nicht dem eigentlichen Sinn dieses Labels entspricht, oder?
21.12.2010
Cata hat geschrieben:
toller artikel :)
21.12.2010
Gluehwuermchen hat geschrieben:
@JulyS: Ja, Du hast recht! Das haben wir auch einige Zeit lang gekauft ;-)
20.12.2010
Stoffie hat geschrieben:
danke für die vielen infos! ich dachte immer das gilt nur für schreibwaren
20.12.2010
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Danke für die vielen Informationen !
Ich bin allerdings der Meinung, dass Taschentücher oder Toilettenpapier aus Recyclingpapier sein MÜSSTEN. Alles andere ist doch einfach nur irrsinnige Verschwendung. Dafür braucht man auch kein frisches Holz aus nachhaltiger Wirtschaft.
Leider ist es nicht sonderlich verbreitet, Recyclingtaschentücher zu kaufen, ich weiß nicht, warum. Kann man ganz leicht in großen Mengen bestellen, bei Memo zum Beispiel.
19.12.2010
midori hat geschrieben:
@Janine: Danke für den informativen Zusatz! ;o)
19.12.2010
Janine hat geschrieben:
Vielen Dank für die vielen Infos!! ;o)
Man sollte aber trotz Allem noch bedenken, dass es nicht unbedingt Topenholz sein muss, egal ob das FSC Siegel drauf ist, oder eben nicht!
Denn ein FSC Regenwald funktioniert so: Es gibt mehrere Gebiete, von denen jedes ein Jahr lang bewirtschaftet wird. Danach geht es weiter zum nächsten Gebiet, das vorige wird sich wieder selbst überlassen. Das Problem bei der Sache ist, dass nur die dicken Bäume entnommen werden, die einen gewissen Durchmesser erreicht haben. Dies tut man, damit die jungen Bäume noch eine Chance haben zu wachsen und der Wald weiterhin bestehen kann. Soweit klingt das eigentlich erstmal gut. Allerdings vergisst man ganz rasch, dass gerade die alten, dicken Bäume, ganz eigene Ökosysteme beherbergen, mit womöglich noch unbekannten Arten. Wenn der Baum verschwindet, geht auch ein Puzzleteil des großen Ganzen verloren, und man weiß nie, ab welchem Punkt ein durchlöchertes Puzzle in sich zusammen fällt.
Außerdem müssen die Bäume abtransportiert werden. Das bedeutet, dass Schneisen in den Wald geschlagen werden müssen. Zwar hat dann ein Gebiet einige Jahre Zeit sich zu erholen, aber die Bäume werden es nicht mehr schaffen, so alt, dick und groß zu werden und die Herberge zu bieten, die ein Wald für seine Bewohner braucht.
Also, lieber einheimisches FSC-zertifiziertes Holz verwenden, als FSC-zertifiziertes Tropenholz! Denn hier gibt es sowieso keinen natürlichen Wald mehr, der zerstört werden kann, da alle Flächen forstwirtschaftlich genutzt werden.
Und wenn es dann doch unbedingt Tropenholz sein soll, dann ist FSC-Holz allemal besser als großflächige vollkommene Rodung.
19.12.2010
HannaS hat geschrieben:
Danke Midori, super erklärt, was FSC ist :) Das mit der Grillkohle und dem FSC Mix wusste ich noch gar nicht...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Regionale Produkte sind besser!
Regionale Produkte sind bes...
Ich wollte mal ein Thema ansprechen, was ich persönlich für sehr wichtig halte. M... weiter lesen
Baumfreundlich ins neue Schuljahr starten (und andere Tipps rund ums Papier)
Baumfreundlich ins neue Sch...
Die Schüler in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen müsse... weiter lesen
Fairtrade-Schools Fachtagung in Münster
Fairtrade-Schools Fachtagun...
Leben verändern durch Wandel im Handel In Münster fand am 21.4.2016 eine Facht... weiter lesen
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser, Wasser, Wasser Wasser ist das wohl wichigste Grundnahrungsmittel des Menschen. Erst... weiter lesen
Siegel zertifizierte Naturkosmetik - Eine Garantie für Glaubwürdigkeit? (1)
Siegel zertifizierte Naturk...
Das Thema kennen hier alle. Die ewig währende Diskussion über die Glaubwürd... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil