Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
Fair kaufen?


von IsabelB
13.05.2013
3
0
46 P

Hallo Leute!

Ich finde es schrecklich, dass so viele Arbeiter in den Entwicklungsländern täglich leiden müssen wegen den schlimmen Arbeitsbedingungen.

Grade in Asien müssen viele Arbeiterinnen (auch Kinder) von morgens bis abends für unsere Kleidung schuften und bekommen kaum Schlaf.

Die Blumen aus den Blumenläden kommen zum Großteil aus Afrika. Durch die vielen Pestizide in der Blumenproduktion haben die Arbeiter die ganze Haut voller Ausschlag, manche erblinden sogar!

Bei den Lebensmitteln ist es auch nicht besser. Kleine Kinder werden für wenig Geld gekauft damit sie Kaffeebohnen, Kakaobohnen oder Erdnüsse anbauen.

Es profitieren immer nur die Händler, die die Arbeiter für wenig Geld schuften lassen und die Ware dann in die Industrieländer importieren.

Meine Frage:

Wenn ich meinen Vater z. B sage, dass er keine Blumen aus dem Blumenladen kaufen soll, oder dass er doch lieber FairTrade Kaffee kaufen sollte, dann sagt er immer, dass die Arbeiter in den Entwicklungsländer doch froh sind, dass sie überhaupt Arbeit haben. Irgendwie stimmt das ja auch, aber es kann doch einfach nicht richtig sein, Sachen zu kaufen, für die die Arbeiter täglich leiden?

Was meint ihr dazu? 

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
19.05.2013
IsabelB hat geschrieben:
Danke für die Kommentare. :)
16.05.2013
Hanadi hat geschrieben:
Hallo IsabelB,

Es ist wirklich nicht einfach, Leute zu überzeugen, Fairtrade-Produkt zu kaufen. Das kenne ich auch aus meinem eigenen Bekanntenkreis. Und es stimmt schon, dass die Menschen "froh" sind eine Arbeit zu haben. Aber für welchen Preis?

Du könntest deinem Vater sagen, dass wir hierzulande unsere Blumen, Kaffee, Klamotten etc. nur deshalb so billig einkaufen können, weil die Produzenten unter solch schlechten Arbeitsbedingungen leiden müssen und keine Wahl haben. Außerdem finde ich wichtig, dass wir endlich verstehen sollten, dass unsere Waren hier eigentlich zu billig verkauft werden. Im Vergleich zu Fairtrade Produkten ist der Preis natürlich das Gegenargument Nummer Eins. Wobei selbst bei diesen Produkten nicht immer 100%ig nachvollzogen werden kann, wohin das Geld, der Profit, zu welchen Anteilen überhaupt fließt.

Ich finde wir als Konsumenten haben immer die Wahl, was wir kaufen - fair und bio oder nicht. Fragt euch doch mal, ob man wirklich alles immer unbedingt braucht und kaufen muss. Vielleicht reicht es auch ein bisschen weniger Kaffee zu trinken und dafür den Fairen zu kaufen oder Blumen zu pflücken von einer Wiese oder so. Vielleicht gibt es da auch Geschenkalternativen.....
14.05.2013
Maria007 hat geschrieben:
Hallo,

das Problem der Arbeiter zieht sich ja fort wie ein Teufelskreis:
Eigentlich arbeiten sie für einen Hungerlohn und können gerade so davon leben, aber wenn sie etwas sagen, verlieren sie die Arbeit, werden ersetzt und bekommen natürlich auch kein Arbeitslosengeld oder so was.
Auch ein Streik der gesamten Arbeiterschaft würde vermutlich nichts helfen, weil es einfach zu viele Menschen in den Ländern gibt, die verzweifelt nach irgendeiner Arbeit suchen.

Ich denke, dass man zwar schon bei vielen Dingen darauf achten kann, was man kauft, allerdings gibt es bei vielen Produkten (wie z.B. Kleidung) schon fast gar nichts mehr, was nicht zumindest in Osteuropa produziert wurde.

Du kannst deinem Vater sagen, dass es das Produkt auch nicht legaler macht oder die Blumen von traurigen Arbeitern stammen oder so was (nicht besonders gut, ich weiß)

Ansonsten finde ich es aber gut, dass du deinen Vater darauf aufmerksam machst.

Bis dann
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser, Wasser, Wasser Wasser ist das wohl wichigste Grundnahrungsmittel des Menschen. Erst... weiter lesen
Fairtrade-Schools Fachtagung in Münster
Fairtrade-Schools Fachtagun...
Leben verändern durch Wandel im Handel In Münster fand am 21.4.2016 eine Facht... weiter lesen
Nachhaltigkeit
Lebensmittel genau studieren weiter lesen
Siegel zertifizierte Naturkosmetik - Eine Garantie für Glaubwürdigkeit? (1)
Siegel zertifizierte Naturk...
Das Thema kennen hier alle. Die ewig währende Diskussion über die Glaubwürd... weiter lesen
Kein Palmöl ist auch keine Lösung
Kein Palmöl ist auch keine...
Auf den ersten Blick, haben Fertigpizza, Lippenstift und Nutella vielleicht nicht wirklich viel ... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil