Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
Energiewende jetzt: Von Stein - auf Biokohle umschalten!


von MarcelB
29.06.2011
6
0
100 P

 Ihr wollt einen angenehmen Abend mit euren Freunden verbringen, holt euch Gemüse legt alles auf den Grill, zündet ihn an und wartet bis alles fertig ist. Wo ist der Fehler? Viele Menschen grillen, ohne sich Gedanken über die Herkunft ihrer Holzkohle zu machen. In Deutschland kommt sämtliche Holzkohle aus dem brasilianischem Regenwald, nicht zertifiziert und durch Holzeinschlag oder Brandrodung produziert.

Der Holzeinschlag ist weltweit nach der Brandrodung bisher die wichtigste Ursache für die Zerstörung der Regenwälder. Nach der Weltbank ist der Holzeinschlag verantwortlich für die alljährliche Vernichtung von 5 Millionen Hektar Tropenwald.

Doch können wir dagegen tun? Holzkohle boykottieren? Gänzlich auf Grillabende verzichten? Nein, das muss nicht sein, denn nun haben Studenten „Biokohle“ entwickelt. Biokohle ist verkohlte Biomasse (z.B. Grünschnitt, Viehmist, Klärschlamm oder Bioabfall). Die Eigenschaften der Biokohle mit der konventionellen Holzkohle sind sehr gleich, so gibt es kaum Unterschiede zwischen dem Brennwert oder den Herstellungsformen.

Doch es geht noch extremer die Studenten der technischen Universität Berlin haben es sogar geschafft, aus menschlichen Fäkalien Biokohle herzustellen.

Diese Biokohle soll allerdings nur im Bereich des Klimafarmings, also dem Einsatz moderner landwirtschaftlicher Methoden für die Reduktion klimaschädlicher Gase wie CO2, getestet werden. Proben in den studentischen Gewächshäusern zeigen, dass bereits nächstes Jahr auf echtem Boden nämlich in Tansania begonnen werden kann.

Die Biokohle hat hier den Zweck des Bodenverbesserers. Das heißt, er wird als eine Art Düngemittel getestet und als Wasserspeicher und Erosionsschutz später eingesetzt werden.

Die Chancen der Biokohle eines Tages, die Abholzung zu beenden stehen sehr gut. Es entstehen immer mehr Alternativen, die der zerstörerischen Kraft der industriellen Konzerne kontra bietet. Ihr seht, der nächste Grillabend kann stattfinden, allerdings nur mit Biokohle.

 

Quellen:

http://www.dailygreen.de/wp-content/uploads/2009/12/pixelio-abfall-thomas-max-mueller.jpg

http://www.adlershof.de/uploads/tx_psevent/biokohle-biochar-adlershofer-analytisches-kolloquium-berlin.jpg

http://www.youtube.com/watch?v=o3DKXCyZa0Q

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
26.07.2011
redmary hat geschrieben:
Ich habe mal in Fernsehen in einer Sendung ( ich glaube das wahr bei "die strengsten Eltern der Welt") gesehen, wie Inder getrockneten Kuhmist zum anzünden benutzen. Denen ist jedes Leben heilig. Auch das der Bäume =)
30.06.2011
Kara hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass das noch stinkt, wenn es gut verarbeitet getrocknet ist. In einigen Ländern Afrikas bauen die Menschen ihre Häuser aus getrocknetem Kameldung, und das scheint auch nicht zu stinken =/ Ich bin jedenfalls gespannt, ob und wann Biokohle als Alternative zu herkömmlicher Grillkohle auf den Markt kommen wird.
29.06.2011
MarcelB hat geschrieben:
Naaaja, ihr kennt doch auch den Gestank aus den Klärwerken...ich denke heutzutage kann man alles geruchsneutral weiterverarbeiten :)
29.06.2011
anni95 hat geschrieben:
Interessante Idee. Aber Biokohle aus menschlichen Fäkalien... ich frage mich wie Bananenkiste, ob der Gerucht einem nicht den Appetit verderben würde. Wobei die erste Möglichkeit wohl in dem Sinne besser wäre.
29.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
auf jeden Fall 'ne gute Sache. Aber wenn ich mal an Biogasanlagen etc. denke .. stinkt Biokohle dann nicht ziemlich? :D
29.06.2011
LSternus hat geschrieben:
Klasse Sache die Biokohle! Hoffentlich lassen sich die Leute von überzeugen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Unsere Longboardtour ist gestartet!
Unsere Longboardtour ist ge...
3...2...1 und los geht’s mit der #OstseeTour! Pascal, Jennifer und ich fahren von Berlin... weiter lesen
Nachhaltigkeit
Lebensmittel genau studieren weiter lesen
Baumfreundlich ins neue Schuljahr starten (und andere Tipps rund ums Papier)
Baumfreundlich ins neue Sch...
Die Schüler in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen müsse... weiter lesen
Wir sind fast am Ziel unserer Longboardtour!
Wir sind fast am Ziel unser...
Tag 7 der Longboardtour - Zeit für ein Zwischenfazit. So langsam merken wir echte Erm&uum... weiter lesen
Unterschreibt die DIVESTMENT Petition für Erneuerbare Invesitionen!
Unterschreibt die DIVESTMEN...
Spätestens nach dem Pariser Klimaabkommen ist klar: Wir müssen die Nutzung fossiler E... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil