Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
Ecofashion - Trend oder Bewegung?


von Cata
10.07.2012
13
0
100 P

In Berlin läuft gerade die Fashion Week, und jeder fängt an sich über seine Klamotten Gedanken zu machen. Die kleine Umfrage von letzter Woche hat gezeigt, dass sich sogar in der WWF Jugend rund 40 % nicht sicher sind, wo sie ökologisch und fair produzierte Kleidung bekommen kann. Einige von euch fragen sich wahrscheinlich auch, ob sie durch ihren Klamottenkonsum der Welt sogar schaden.

Die gute Nachricht: Es gibt inzwischen richtig viele Hersteller von naturverträglicher Kleidung. Und die Sachen sind längst modisch up to date - Schlabberlook und grauer Fummel, das war gestern. Hier stelle ich euch ein paar Labels vor, bei denen ihr sorglos einkaufen könnt!

Armedangels: eco, fair and social

Armedangels kennt ihr sicher - die Kölner Firma ist Partner der WWF Jugend. Zum Beispiel die WWF Jugend T-shirts werden von diesem Modellabel produziert. Armedangels produziert unter dem Fair trade Ziel, was bedeutet, dass die Bauern, die die Baumwolle produzieren, ihr Leben in diesen Ländern nachhaltig verbessern können. Außerdem werden alle T-Shirts, Hoodies, Tops, Longsleeves und Hosen aus Biobaumwolle angefertigt. Das bedeutet, dass das Saatgut nicht genmanipuliert ist und beim Anbau keine Pestizide bzw. chemischer Dünger genutzt werden. Du hast jetzt Lust auf ein witziges T-shirt? Hier geht's zum armedangels-Online-Shop

Fair liebt

Witzige Bio-Shirts gibt es auch bei diesem Label aus Hamburg. Auf ihrer Website schreiben sie u.a.: "Wir bringen unsere Motive im Siebdruckverfahren auf die Shirts. Dabei benutzen wir wasserbasierende und lösemittelfreie Dispersionsfarbe. Ausserdem drucken wir alle Shirts per Hand. Das macht definitiv Spaß. Und merke: Jeder Druck ist anders." Schau mal vorbei.

Knowledge Cotton Apparel

Label für coole Öko-Klamotten, die ein großes Angebot für Jungs haben, gibt es inzwischen auch. Ein Beispiel ist dieses Label mit der unverkennbaren Eule - zur Website.

Grüne Erde

Dieses Unternehmen setzt darauf dass ihre Produkte den Menschen und der Umwelt gut tun. Die Produkte werden in der EU erzeugt. Für ihre Organic Fashion haben sie sich sieben Gründe überlegt, die einen überzeugen sollen: Nachhaltigkeit, Fasern aus biologischem Anbau, Umweltschonende Verarbeitung, fair und gerecht, Zart zur Haut und Genuss mit gutem Gewissen. Wer mehr darüber erfahren will kann sich das Unternehmen auf der Webseite mal genauer anschauen.

I:CO - Klamotten die schon mal Klamotten waren

I:CO hat sich darauf spezialisiert, alte Klamotten wiederzuverwerten und daraus neue Produkte zu machen. Hier erfahrt ihr mehr.

Greenality

Die Leitung von Greenality schaut darauf, dass ihre Arbeiter in Indien und China einen festen Arbeitsvertrag, Fairen Lohn und gute Arbeitszeiten haben. Zusätzlich werden die Klamotten natürlich aus Bio Baumwolle hergestellt. Außerdem möchte das Unternehmen die Leute zu einer alternativen Lebensweise bringen und weg vom Main Stream. Infos gibt's hier.

Hier nun eine Liste mit vielen weiteren Anbietern und Online-Shops:
http://www.thokkthokkmarket.com
http://3freunde.de
http://www.zuendstoff-clothing.de
http://www.gruenewiese-shop.de
http://www.avocadostore.de
http://aluc.eu
http://www.lebenskleidung.com
http://www.renewfabrics.com
http://www.gluecksstoff.de
http://www.gudrunsjoeden.de
http://www.organicc.de/

Ihr kennt vielleicht auch noch weitere Shops - rein damit in die Kommentare! ;)

Foto: Das aktuelle Wolfsshirt von armedangels

Weiterempfehlen

Kommentare (13)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
28.12.2013
Susi78 hat geschrieben:
Ich bin bei der Suche nach Möbeln auf diese Seite gestoßen: http://www.massivmoebel24.de/

Die Homepage schreibt von Nachhaltigkeit und fairen Preisen, ich sehe aber keine Zertifikate oder ähnliches. Hat irgendjemand Erfahrung mit dem Unternehmen oder kann mir sagen wie ich solche Behauptungen am Besten überprüfe?
24.10.2012
birdy hat geschrieben:
Schade nur das es von diesen ganzen Labels keine Läden gibt! Jedenfalls nicht in meiner Nähe. Mir persönlich macht es mehr Spaß in einem Laden zu shoppen.
21.10.2012
Foster hat geschrieben:
ich selbst habe t-shirts von armedangels und bin sehr zufrieden, denn preis und qualität stimmen dort ;)
24.08.2012
Animalfriend hat geschrieben:
Danke für die Hinweise..wusste auch garnicht, dass es so viele Anbieter gibt.
werd ich mir auf jeden Fall mal ansehen..
30.07.2012
Rosa.Charlotte hat geschrieben:
ich hab bis jetzt bei meiner kleidung nur darauf geachtet das sie ohne pelz und leder sind aber ich werd mich auf jedenfall mal auf diesen webisten umschauen :)
12.07.2012
Josephine hat geschrieben:
Ich habe vier Oberteile von armedangels und die trage ich eigentlich ständig. Sie halten diese Dauerbelastung wirklich gut aus. Allerdings finde ich es wie Anni09 total schade, dass die Auswahl an Kleidern so gering ist. Bei den dreien, die man kaufen könnte, ist für mich einfach nichts passendes dabei.
10.07.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Es gibt zum Glück schon sehr viele Öko marken, die auch dem "Trend" entsprechen, sogar in Markenläden liegt armedangels bei uns ( neben Boss und co.) im Regal ;) Das Grausame ist ja, dass man sich ein T-Shirt im H und M kauft und nicht einmal weiß ob man gerade mit Pestiziden in Kontakt tritt. Denn es bleibt bei der Produktion immer ein geringer Anteil übrig, die Arbeiter werden ausgebeutet und wir leben hier in "zuckerwatte" . Da dann doch lieber 10 Euro mehr bezahlen. Man müsste dass nur noch mehr vermarkten, denn wer sich sowieso für den Umweltschutz interessiert nimmt so ein Angebot sofort wahr, jedoch glaube ich alle anderen bekommen das ganze nicht so mit. Man müsste sozusagen eine "Werbekampagne" in die Öffentlichkeit rufen damit alle davon wind bekommen. Denn wenn 10 schon diese "öko marke" tragen würden dann würde das sicherlich der Trend werden ;)
10.07.2012
FlowerMary hat geschrieben:
"one green Elephant" ist auch eine schöe Ökomarke :)
10.07.2012
Zerschmetterling hat geschrieben:
Sogar OTTO bietet eco - fashion aus Afrika an.
Und H&M hat auch eine (kleine) Ökolinie. (Manchmal mit Projekten wie "Save water" verbunden. Dann wird ein Teil des Preises an passende Projekte gespendet)

LG und danke für den Artikel.
Wirklich hilfreich.
10.07.2012
LSternus hat geschrieben:
Es ist toll das es so viele Hersteller gibt und das sich Öki-Kleidung durchsetzt.
Als Bewegung würde ich das aber nicht bezeichnen.
10.07.2012
Anne95 hat geschrieben:
Echt cool, ich wusste gar nicht, dass es so viele Hersteller gibt... :-)
10.07.2012
Viveka hat geschrieben:
Danke für die Zusammenstellung!
Ich kannte bis jetzt auch nur ein paar "Öko-Läden", so dass die Auswahl auch immer eher begrenzt war...
10.07.2012
Anni09 hat geschrieben:
Cool, dass du nochmal eine Liste erstellt hast :)
Was ich jedoch leider feststellen muss ist, dass es je nachdem was man sich kaufen möchte noch großer Nachholbedarf besteht. Ich liebe armeangels, aber sie bieten z.b. sehr wenige Kleider und Röcke an...Und wenn man etwas schickes für den Abend brauch wird man dort leider nicht fündig.
Vielleicht ändert sich das noch in naher Zukunft...Würde mich auf jeden Fall freuen :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser, Wasser, Wasser Wasser ist das wohl wichigste Grundnahrungsmittel des Menschen. Erst... weiter lesen
Regionale Produkte sind besser!
Regionale Produkte sind bes...
Ich wollte mal ein Thema ansprechen, was ich persönlich für sehr wichtig halte. M... weiter lesen
5. Climate Silence Parade Mainz 2016
5. Climate Silence Parade M...
Heute am 04.06.2016 fand die 5. Climate Silence Parade in Mainz statt.  Durch Funkkopfh&... weiter lesen
Kein Palmöl ist auch keine Lösung
Kein Palmöl ist auch keine...
Auf den ersten Blick, haben Fertigpizza, Lippenstift und Nutella vielleicht nicht wirklich viel ... weiter lesen
Baumfreundlich ins neue Schuljahr starten (und andere Tipps rund ums Papier)
Baumfreundlich ins neue Sch...
Die Schüler in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen müsse... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil