Fair, sozial, umweltbewusst!


Shop till


you drop


© WWF
7 Leben und 7 Spiele - Das Katzenparadies auf dem iPad (Der Original Chip.de Testbericht)


von MarcelB
03.12.2011
5
0
100 P
Tags: App, Katzen

Wer Katzenliebhaber ist, darf sich jetzt freuen. Denn die Internetseite Chip.de hat alle Apps für Katzen testen lassen und nun eine Rangliste der besten erstellt. Hier habt ihr die Top 7! Die Bewertungen sind direkt aus Chip.de kopiert und entsprechen ausschließlich der Meinung der Tester.

 

Platz 7: Laser Kitten (kostenlos):

Der Klassiker bei Katzen: Der berühmte Laserpointer. Als Schmankerl tauchen am Spielfeldrand immer wieder Tiere auf, die die passenden Geräusche machen. So richtig packend fanden dies unsere Tester nicht. Sie jagen lieber einem echten Laserpointer quer durch die Wohnung hinterher.

 

 

Platz 6: Cat Translator (kostenlos):

Ihre Katze miaut und miaut - Sie wissen aber nicht, warum? Dann lassen Sie sich die tierischen Töne vom Cat Translator übersetzen. Und so geht's: App starten und das iPad in die Nähe des sprechenden Stubentigers halten. Das Maunzen unseres Katers interpretierte die Wörterbuch-App mit "Ich will Thunfisch!" Ach.

 

 

Platz 5: Paint for Cats (1,59 Euro):

In der App "Paint vor Cats" malt Ihr Stubentiger fröhlich auf dem iPad herum. Im Grunde handelt es sich einfach um das Fang-die-Maus-Spiel aus der Spielesammlung "Game for Cats" (siehe Platz 1), nur mit dem Unterschied, dass die Fangversuche Ihrer Katze in Farbe festgehalten werden.

Wie auch das ursprüngliche Game fanden unsere beiden tierischen Probanden das Malen klasse. Heraus kamen wilde Farbmixturen, die es mit so manch modernen Künstlern aufnehmen können. Dabei stehen verschiedene Farbpaletten zur Verfügung, das Endergebnis können Sie bei Facebook posten, ausdrucken oder sich dann gar einrahmen lassen.

Platz 4: Cat Toys (kostenlos bzw. 0,79 Euro):

Cat Toys zeigt auf dem Display das Innenleben eines Kartons, in dem sich etwas tut: Wahlweise rennen, krabbeln oder hüpfen in der kostenpflichtigen Version eine Maus, Ratte, Spinne oder ein Frosch umher. Auch ein Tischtennisball rollt herum und bewegt sich, wenn die Katze mit der Pfote oder Schnauze hinkommt. In der Gratis-Lite-Version ist es lediglich eine Maus.

Unsere beiden Tester fanden vor allen Dingen den Ball faszinierend. Die anderen Viecher waren für die Probanden eher fad. Gut: Die Bewegungsgeschwindigkeit lässt sich ändern.

Platz 3: Catch the Mouse Cat Game (0,79 Euro):

Ein total simpel aufgemachtes Spiel: Eine Maus flitzt über eine einfarbige Oberfläche. Die Farben der Maus und des Untergrunds lassen sich noch ändern - das war's. Doch je einfacher, desto besser, scheint es. Unsere Kater haben sich längere Zeit mit dem Spiel beschäftigt. Meist tappten sie gar nicht auf die Maus (die dann übrigens aufquiekt), sondern starrten wie gefesselt aufs Display.

 

 

Platz 2: Jitter Bug (kostenlos):

Jitter Bug ist das einzige Spiel aus der Friskies-Spielesammlung, das unsere Katzen echt gepackt hat. Auf dem Display tummelt sich so einiges: Raupen, Käfer, Kakerlaken - und das alles in poppigen Farben. Tappt die Katze auf das Viechzeug, zerplatzen die Insekten.

Als wir das Spiel nicht über die App luden, sondern auf dem Browser starteten, kamen unsere tierischen Tester mit ihren Pfoten beim Spielen gerne auf die Adress- oder Tab-Leiste im Browser oder schoben die Webseite zur Seite. Ergo: iPad-Besitzer sollten die App nutzen.

Platz 1: iPad Game for Cats (1,59 Euro):

Eindeutig das beliebteste Spiel bei unseren haarigen Probanden: Es gilt, die flitzende Maus zu fangen. Im Vergleich zu den anderen Fang-mich-Apps bewegt sich die Maus hier am schnellsten übers Display. Möglicherweise ein Grund, warum dies unsere Katzen besonders fesselte.

Zwei weitere Oberflächen bietet die 1,59 Euro teure App ebenfalls an: eine schwarze Fläche mit einem roten Laserpunkt und ein grünes Laubwerk mit einem Schmetterling, der - warum auch immer - zwitschert, wenn man auf ihn tapst. Beide Varianten fanden unsere Tester bei weitem nicht so spannend wie die Maus im Käse.

 

Um zu sehen, unter welchen Umständen die Apps getestet wurden könnt ihr euch noch dieses Video angucken, äußerst interessant(!): http://www.chip.de/c1_videos/Tierisch-gut-Apps-fuer-Katzen-Video_53019546.html

 

Mehr über die Apps lesen könnt ihr unter: http://www.chip.de/bildergalerie/Top-10-iPad-Apps-fuer-Katzen-im-Test-Galerie_53035761.html?show=3

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.12.2011
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Tja, du hast recht, immer noch besser als eine Katze zu haben, die sich zu Tode langweilt ;) Allerdings bezweifle ich, dass der Cat translator echt klappt...ich mein, jede Katze maunzt doch anders. Wer weiß, ob sie mit maunzen wirklich "reden"...weiß nicht, ich hätte da mehr Ergeiz, mit der Katze zu telepathieren ;)
05.12.2011
MarcelB hat geschrieben:
Ich wäre ja mal echt gespannt, ob das was die beim Cat translator ausspucken dann auch bei den Katzen funktioniert :D
04.12.2011
Girty hat geschrieben:
Wow, das ist ja lustig :D Ich finde den cat translator super :) Ich weiß nie was meine Katzen wollen, wenn sie mich anschreien, von daher wäre das vielleicht ganz praktisch :D Hehe :) Leider habe ich weder Iphone, noch Ipad oder sonst was..
04.12.2011
MarcelB hat geschrieben:
Klaro, voll deiner Meinung. Aber man kann die Katze ja nicht 24 h am Tag ne Maus jagen lassen. Außerdem haben wir doch im Alltag meist garnicht die Zeit zu jede Sekunde unserer Katze zu widmen. So können sie sich selbst beschäftigen. Immerhin reden wir hier ja auch von Hauskatzen, also für mich ne geniale Beschäftigung zum Indoor-jagen :)
04.12.2011
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Oweh! :D Das ist wohl für die Stubentiger in den Städten gedacht? Ich bin ja immer noch dafür, eine Katze echte Mäuse fangen zu lassen ^^
Würde doch Sinn machen, selbst mit der Katze zu spielen, oder ? ..anstatt die Tiere auch noch mit Elektronik zuzumüllen ...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Kein Palmöl ist auch keine Lösung
Kein Palmöl ist auch keine...
Auf den ersten Blick, haben Fertigpizza, Lippenstift und Nutella vielleicht nicht wirklich viel ... weiter lesen
Unterschreibt die DIVESTMENT Petition für Erneuerbare Invesitionen!
Unterschreibt die DIVESTMEN...
Spätestens nach dem Pariser Klimaabkommen ist klar: Wir müssen die Nutzung fossiler E... weiter lesen
Nachhaltigkeit
Lebensmittel genau studieren weiter lesen
Aktionstag Blauer Engel
Aktionstag Blauer Engel
Letzte Woche wurde ich eingeladen, Teil vom „ Aktionstag Blauer Engel“ zu sein, Einb... weiter lesen
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser, Wasser, Wasser Wasser ist das wohl wichigste Grundnahrungsmittel des Menschen. Erst... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil