Ist das Licht aus?


Good bye


stand-by.


© WWF
Wie sparen Schulen Energie?!


von Morgan
24.07.2010
12
0
17 P

Mal ehrlich,Leute:Habt ihr euch je darüber Gedanken gemacht, wie viel Energie eine Schule verbraucht?

Einmal hat unser Klassenlehrer in der 5.Klasse zu uns gesagt: "Wenn ihr hier absichtlich alle Wasserhähne aufdreht und das Licht brennen lässt und so,dann müsst ihr den ganzen Energieverbrauch der Schule für einen Tag bezahlen.Dann ist euer Taschengeld weg und eure Eltern sind Pleite."

In dem Moment waren wir natürlich schockiert-vergaßen es aber binnen weniger Minuten.Ich behielt mir den Gedanken im Hinterkopf.

Und natürlich ließ der Großteil der Klasse das Wasser absichtlich laufen... Und was mich noch immer aufregt:Kaum zieht eine Wolke vor die Sonne, sagt der Lehrer sofort zum Schüler/zur Schülerin: "Mach mal das Licht an"

Und wenns wieder hell wird,brennt das Licht weiter...

Aber wenn ihr denkt,meine Schule wäre sehr "umweltfeindlich",dann stimmt das nicht (ganz):

Den Großteil des Daches bedecken Solarbatterien.Ich habe versucht,auf der Schulwebsite zu schauen,wozu die gebraucht werden,aber ich hab nichts gefunden und ich trau mich nicht,im Sekreteriat zu fragen... ; ) Ich vermute,für das Licht,denn manchmal,wenn es seit Tagen keinen Sonnenschein gegeben hat,fällt das Licht aus...

Außerdem haben wir "Energiefüchse".Ich erkläre kurz,was das heisst:

Als Energiefuchs-pro Klasse werden zwei ausgewählt,meist demokratisch-muss man darauf aufpassen,dass keine unnötige Energie verschwendet wird.Nach der 6. Stunde muss man manchmal,wenn man "Dienst" hat,in einem Stockwerk durch alle Klassenzimmer gehen und Lichter ausmachen,Wasserhähne abdrehen (kommt leider öfters vor...) und im Winter-die Heizungen auf 1 drehen.Außerdem muss man ein Mal im Jahr eine große Pause oder eine Schulstunde opfern,damit man über die Pflichten als Energiefuchs aufgeklärt wird.

Die Energiefüchse in unserer Klasse sind zur Zeit sehr faul (Ich bin leider keine Energiefüchsin,liegt an der Demokratie),deswegen übernehmen andere (Ich auch öfters) ihre Arbeit und ziehen,z.B. den Stecker des Tagesichtsprojektors aus der Steckdose.

In unserer Schule wird auch Müll getrennt.In jedem Klassenzimmer gibt es einen Restmülleimer,einen Papierkorb und einen Mülleimer für den "Gelben Sack".Leider wird die Mülltrennung hauptsächlich nur von der Unterstufe beachtet und den beiden unteren Klassen der Mittelstufe.

Aber wenn ein Lehrer merkt,das eine Klasse grundsätzlich den Müll nicht sortiert,gibt es Ärger...manche werden wirklich fuchsteufelswild!!!

Außerdem kann man bei uns in der Schule Batterien abgeben und im Getränkeautomaten gibt es wiederverwendbare Flaschen.Die Schule kauft Süßigkeiten grundsätzlich nur in Riesenpackungen,damit man nicht jede Menge "Kleinmüll" wegwerfen muss.

Dennoch ist der Energieverbrauch riesig.In den Toiletten haben die Energiefüchse keinen Dienst und da sieht es immer grausam aus. Wasserhähne laufen manchmal von morgens bis Abends,wenn die Putzfrauen kommen.Vom rumliegenden Klopapier sprech ich mal nicht...

Die Putzfrauen tun mir übrigens Leid,die müssen den (Ich würde ja gerne Schweinestall schreiben,aber 1.Schweine sind nicht so dreckig und 2.ich würde damit die Schweine zu sehr beleidigen,also...) "Menschenstall" wegputzen.Ich hab zwar keine genauen Angaben,aber wenn man allein den Papiermüll in unserer Klasse nimmt und ihn mit überschlagen 300 (wir haben knapp 300 Klassenzimmer in der Schule) multipliziert...viel zu viel Arbeit! Der Müll wird zwar getrennt,aber wenn die Schüler den Putzfrauen zu unverschämt sind,lassen sie es einfach und die Schüler machen sich nicht die Mühe,etwas zu trennen.

Alles zusammen...also die Kosten für das Licht,für die Heizung,für das Wasser,für die Müllabfuhr,für die Putzfrauen und die Solarbatterien waren auch nicht gratis (...)

Da kommt ganz schön was zusammen!

Und es gibt auch andere Kosten,z.B. für die Sportgeräte,Instrumente, Papier (Die Lehrer bringen das Papier zum Kopieren nicht von zu Hause mit.Meistens ist das Papier auch nicht umweltfreundlich),etc.

Manchmal wundere ich mich, warum die Schule nicht Geld kostet wie in vielen ärmeren Ländern,obwohl die weniger Energie verbrauchen.

 

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
18.12.2010
Morgan hat geschrieben:
@Taki: Wenn wir so viel Zeit dafür verwenden würden-ich fänds toll,aber wir sind mit dem Stoff jetzt schon im Verzug,weil meine (die Ausdrücke lass ich mal aus) Klasse sich aufführt wie eine Horde unter Drogen gesetzte Schimpansen in Panik.Oder ähnliches,die werfen mit Scheren et cetera im Unterricht und mobben Lehrer (ich hasse meine Klasse,nur so nebenbei...Niveau einer 8.Klasse am Gymnasium,aber echt. )

Umweltschutz steht bei uns ganz hinten.Leider.Und wenn man das Umweltbewusstsein stärken will,braucht man eine Apokalypse.Alle machen sich voll über die Umweltschützer lustig (in Geschichte hat mein Lehrer das Thema mal angesprochen.Die Kommentare waren leicht pervers und abwertend).
18.12.2010
Taki hat geschrieben:
Ups mach das eigentlich einen Sinn das nur 2 Energiesparfüchse 1 Stunde oder die Große Pause opfern müssen. Jede Klasse sollte 4 Unterrichtsstunden Energiesparen im Unterricht teilnehmen. Am Anfang der Versetzung und einmal Nach der großen Ferien. Dadurch wird das Umwelt Energiesparverhalten doch im Bewustsein gestärkt. ( Schuel ist wie eine Klobrille, man macht einiges durch )
17.12.2010
Morgan hat geschrieben:
Dieses Jahr (bin in ner neuen Klasse) haben wir keine richtigen Energiefüchse.Zwei haben sich ganz am Anfang gemeldet,aber die haben nichts besseres zu tun,als unser Geodreieck zu zerstören und es den Sechstklässlern anzuhängen.
Unsere Heizungen heizen inzwischen immer nach,weil sich viele Mädchen im Rektorat beklagt haben,es wäre ihnen zu kalt,weil wir jede Pause lüften sollten. Rein zufälllig kommen genau diese Mädels im Winter in Tops mit riesigen Ausschnitten und ansonsten auch noch dürftig bekleidet in die Schule...
26.11.2010
Stoffie hat geschrieben:
ich finde toll das es bei euch an der schule engiefüchse gibt. bei uns leider nicht. aber immerhin gehen unsere wasserhähne von alleine aus, der rest jedoch....
unsere heizung wird zentral geregelt, dass heißt wir können diese in den einzelnen klassenräumen nicht ausstellen, d. h. bei uns die fenster stehen sperrangelweit auf während die heizung auf volle pulle steht. kurz gesagt energie verschwendung. und zwar so richtig. bei uns ist eigentlich auch immmer in den klassenräumen das licht an also alles so richtig umweltfreundlich. und von der mülltrennnung will ich gar nicht erst anfangen....

vllt. sollte ich mal mit unserem schulleiter darüber reden die schule umweltfreundlicher zu machen. wäre mal ne maßnahme
09.09.2010
Morgan hat geschrieben:
@FelicitasVulkanisiert:Bei uns hat glaub ich nur die Oberstufe Schülersprecher oder so.Theoretisch könnt ichs unsren Klassensprechern sagen,aber die intressieren sich nicht für sowas.
08.09.2010
FelicitasVulkanisiert hat geschrieben:
Ich muss da Lea mit den Heizungen zustimmen, denn bei uns ist das genau so und darüber könnte ich mich jeden Tag aufregen. Wir bekamen im Juni Sommerferien und am letzten Schultag liefen noch Heizungen, obwohl es richtig warm draußen war. Seit Ende August laufen schon wieder die Heizungen. Ich meine, das kann ja auch nicht im Interesse der Schulen sein, wenn man so das so ,,knappe´´ Geld verschwendet.
Allerdings ist unsere Schule schon nicht übel. Ein Großteil der Energieversorgung wird bei uns durch Sonnenkollektoren gesichert und wir haben auch eine elektronische Tafel, an der man mitverfolgen kann, wie viel Strom produziert wird. Bei uns heißen die Energiefüchse Energiemanager. Für diese werden auch Seminare angeboten und teilweise auch für ganze Klassen. Ich war selber mal einer, aber wie willst du stoßlüften, wenn zehn Mädchen dich anquieken, dass es so kalt wäre. Irgendwann hatte ich echt keine Lust mehr ständig gegen alle zu arbeiten und diese Seminare haben nichts bewirkt, weil die Schüler wahrscheinlich schon zu alt und geformt waren.Trotzdem lohnen sich solche Projekte, auch wenn es mehr sein könnte! Jede Schule hat eine Schülervertretung soweit ich weiß, geht einfach mal hin und schlagt eure Ideen vor, ich selber bin auch gerade dabei.
13.08.2010
Lea hat geschrieben:
Meine Schule ist auch eine Katastrophe: Die Heizung wird von der Stadt aus gesteuert, das heißt sie läuft oft bis in den Mai (wenn wir schon längst schwitzen wie sonst was und deshalb die Fenster aufmachen) und ist bis Oktober/November aus. Wir Schüler haben da überhaupt keinen Einfluss drauf und auch die Lehrer können da einfach nicht helfen.
Außerdem hat die Schule Haushaltssperre, das heißt wir dürfen überhaupt kein Geld mehr ausgeben. Das ist allerdings nicht das einzige Problem, denn Umweltbewusstsein interessiert so gut wie keinen, sonst könnte man das Problem mit dem Geld vielleicht doch noch irgendwie lösen..
Ich habe mal ein Programm namens "Umweltschulen" vorgeschlagen, das aber von einem Lehrer koordiniert werden muss. Ich hab also eine Lehrerin gefragt, sie meinte sie sieht sich das mal an und ich hab danach nichts mehr von ihr gehört.
Auch die Schüler, die meinen Vorschlag gehört haben waren nicht sonderlich daran interessiert. Wer will schon Müll trennen, das macht doch Arbeit!
Also meinen Respekt für Schulen, in denen Klimafüchse am Werk sind (auch wenn sie nicht viel machen, die Idee ist auf jeden Fall super) und die so toll im Sinne des Umweltschutzes ausgestattet sind wie die von Bambii!
30.07.2010
Morgan hat geschrieben:
wow.die schule ist echt gut,Bambii.Davon können wir nur träumen...bei uns werden die Gelder auch eher in Flatscreen-Vertretungspläne investiert.
29.07.2010
ourworldisallwehave hat geschrieben:
Bei uns darf man gar nicht an den Dingern der Heizungen drehen, die habe irgend eine Sicherung. Und so dürfen wir im Winter im Klassenzimmer vergehen.
25.07.2010
Morgan hat geschrieben:
in unserer schule fehlen manchmal auch die dinger,mit denen man die heizung regulieren kann.ist ganz schön blöd,aber wenn wir uns beschweren,heissts wieder,wir sind selber schuld.
und uns nützen die energiefüchse wenig,wenn sie nichts tun...aber die idee war trotzdem da.
25.07.2010
midori hat geschrieben:
Die Ideen mit den Energiefüchsen ist echt toll! :D Sowas sollte jede Schule haben! :o)
24.07.2010
Ronja05 hat geschrieben:
Ich muss dir absolut zustimmen! Mich ärgert meine Schule auch ganz fürchterlich!!
Allerdings träume ich von solchen Aktionen wie diese Energiefüchse!!
Unsere Schule ist so veraltet, dass man Heizungen gar nicht auf 1 stellen kann. Die wird vom hausmeister automatisch betrieben. Das heißt im Winter ist sie so verdammt heiß, dass man sich daran verbrennt(ist mir echt mal passiert!!) und somit die Fenster aufmachen muss, weil man sich sonst zu Tode schwitzt, damit wird die heizung aber noch heißer usw. Ein Teufelskreis!! Und es gibt Heizungen direkt neben den Eingangstüren, die entweder die ganze Zeit offen sind oder eben ständig geöffnet werden. Müll wird bei uns auch nicht getrennt. Früher gab es wenigstens noch einen Papiermüll, den gibts komischerweiße auch nicht mehr.
Die Schalosie wird beim kleinsten Sonnenstrahlen runtergemacht und das Licht somit angeschalten. Meine Freundin und ich beschweren uns dann des öfteren, aber das beachten natürlich nur die wenigsten Lehrer... Und so geht es gerade weiter!! Anstatt das Geld in bekloppte Flatscreen-Fernseher-Vertretungspläne zu verschwenden, sollten sie sich lieber mal Heizungen mit Versteller anschaffen!!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Handy aus
  Kurzer Hinweis vorab: Das ist mein erster Bericht. :-)   Ich saß gera... weiter lesen
Die WWF Jugend gegen den Abfallwahnsinn – Restlos glücklich
Die WWF Jugend gegen den Ab...
Meist denken wir beim Abfallwahnsinn an Plastik, unnötig gestaltete Verpackungen von Leben... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil