Ist das Licht aus?


Good bye


stand-by.


© WWF
Weltwasserwoche - von Verbrauch und Verschmutzung


von heikoko
06.09.2010
0
0
20 P

Pünktlich zur Weltwasserwoche stellt sich auch mir wieder einmal die Frage: "Mache ich selbst wirklich genug, um meinen Verbrauch von Wasser zu minimieren?"

Recht leicht lässt sich durch angepasstes Verhalten jeden Tag eine große Menge Wasser sparen, doch mit einer Reduktion des täglichen Wasserverbrauchs ist es nicht getan. So steht in diesem Jahr vor allem der Erhalt bzw. die Verbesserung der Wasserqualität im Fokus der Weltwasserwoche.

Selbst bei einer ausreichenden Wasserversorgung leiden die Betroffenen darunter, wenn das Wasser mit Schwermetallen oder Chemikalien belastet und durch Bakterien verunreiningt ist. Gerade in den Entwicklungsländern, wo die nötige Infrastruktur aus Abwassersystemen und Kläranlagen teilweise komplett fehlt, sterben Jahr für Jahr viele Menschen weil sie keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.

Was kannst du tun?

Man könnte jetzt denken, dass wir von Deutschland aus auf diese internationale Problematik keinen Einfluss haben, doch so leicht ist die Sache nicht.

Vieles Obst und Gemüse, was sich in einem durchschnittlichen Supermarkt findet, wird im Ausland, teils unter riesigem Wasserverbrauch und der damit einhergehenden Verunreinigung mit Pestiziden und Düngemitteln produziert. Dass wir mit einer Umstellung unserer Ernährung international etwas ändern können, zeigt auch dieser Bericht von Evergreen: "Wasser ist Lebensgrundlage". Auch der Kauf der Bio-Variante anstelle von mit Düngemitteln und Pestiziden behandeltem Obst und Gemüse trägt zum Schutz der Wasserqualität bei, da belastende Inhaltsstoffe durch Regen ausgewaschen und ins Grundwasser und Flüsse gelangen können.

Vor allem müssen jedoch die verschiedenen Regierungen auf der Welt die nötigen Hebel in Bewegung setzen um die weltweite Wasserversorgung zu verbessern. Die Weltwasserwoche hat sich seit 1991 zu einem bedeutenden Forum für internationale Wasserexperten und Entscheidungsträger entwickelt, um die zukünftige Wasserversorgung zu sichern.

Doch nicht nur Experten sollten über die dieses wichtige Thema diskutieren - tausche auch du dich hier im Forum, mit deiner Familie und mit Freunden über den Umgang der Menschen mit der Lebensgrundlage Wasser aus, denn je mehr ein Thema in die Öffentlichkeit getragen wird, desto mehr müssen sich auch Politiker damit auseinander setzen!

Mehr zum Thema Weltwasserwoche findest du hier.

 

Foto: © Edward Parker / WWF-Canon

Weiterempfehlen

Kommentare (0)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Handy aus
  Kurzer Hinweis vorab: Das ist mein erster Bericht. :-)   Ich saß gera... weiter lesen
Die WWF Jugend gegen den Abfallwahnsinn – Restlos glücklich
Die WWF Jugend gegen den Ab...
Meist denken wir beim Abfallwahnsinn an Plastik, unnötig gestaltete Verpackungen von Leben... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil