Ist das Licht aus?


Good bye


stand-by.


© WWF
Mode-Bewusstsein


von Laura619
13.12.2014
6
2
84 P

Hallo ihr Lieben!

 

Jeder von euch hat sich sicher schon gefragt, wo genau man jetzt Kleidung mit guter Ökobilanz kaufen kann, denn Bio-Mode-Läden gibt es schließlich (leider noch) nicht in jeder Stadt.

Hier einige Firmen und ihre Ideen, wie man Mode nachhaltiger gestalten kann-damit ihr in Zukunft mit gutem Gewissen neue Jeans kaufen könnt ;-)

Die Nudi-Jeans: aus organic cotton hergestellt, sind von fair wear zertifiziert. Alle Jeans können kostenlos repariert werden, für abgelegte Jeans gibt es 20% auf die neue (Preis ab 120 Euro, dafür aber TOP Qualität). Außerdem sind unter nudiejeans.com alle Produktionsschritte der Firma einsehbar (mit Hilfe des production guides).

Mud Jeans: aus 98% organic cotton und hohem Recyclinganteil kann man für 5,95 Euro im Monat leihen (plus 20 Euro Anzahlung). Nach einem Jahr behält man sie und zahlt 4 Monate weiter (damit liegt man leicht über dem Neupreis), tauscht sie gegen neue oder gibt sie zurück (de.mudjeans.eu).

GoodSociety: hat Öko-Standards wie Recycling, Verwendung veganer Materialien, faire Arbeit, Herstellung in Europa etc. Das Jeans-Label lässt außerdem den CO2-Fußabdruck errechnen, der bei der Herstellung anfällt (11 kg pro Hose) und spendet zum Ausgleich Bäume. 25% des Gewinns (Jeans ab 125 Euro) gehen zusätzlich an Organisationen gegen Menschenhandel (goodsociety.org).

RawForTheOceans: von Pharrell Williams ins Leben gerufeneJeans-Kollektion in Kooperation mit G-Star Raw. Diese besteht zu 45% aus Plastikmüll aus den Ozeanen. Die Modelle aus Bionic-Stoffen ziert ein süßes Oktopus-Maskottchen. Die Jeans gibt es ab 149 Euro zu kaufen (rawfortheoceans.g-star.com).

HessNatur: Anbieter von Jeans aus Bio-Baumwolle.  Das Herstellungsverfahren wurden nun komplett erneuert mit Hilfe von Laserbestrahlung und Bleichen mit Sauerstoff. Alles unter hessnatur.com.

Brax: Setzt bei seiner "Blue Planet"-Reihe auf Bleichen mit Chlor statt mit Hilfe von Ozontechnik. Das Finish wird ebenfalls mit einer Laserbehandlung erzielt, wodurch weniger Schmirgelstaub anfällt und auf Sandwash verzichtet werden kann. Bei dunkler Waschung werden so nur 15 statt 110 Liter Wasser verbraucht, bei Medium-Waschungen 25 statt 130 Liter. Jeans ab 100 Euro auf brax.de.

Dawn: Dieses Label steht für Nachhaltigkeit und Fair Trade, ebenso wie cooles Design aus kupferdurchwirktem Denim. Die Jeans (erhältl. ab 120 Euro) werden ohne schädliche Verfahren oder Inhaltsstoffe hergestellt. Entworfen wird in Köln, genäht unter fairen Bedingungen in der eigenen Fabrik in Vietnam, wo Dawn auch eine Nähschule unterstützt. dawndenim.com

H&M: Mit der Kollektion "H&M Conscious" will die Modefirma etwas für Nachhaltigkeit tun. Die Jeans in indigoblau sind aus Bio-Baumwolle und stammen zu 20% aus der H&M-Rückbring-Aktion. Hinzu kommen sogar Ozonbleiche, Lasertechnik und ein Programm für faire Löhne! Die Jeans gibt es bereits ab 39 Euro zu kaufen, hm.com/conscious

Denham: hat sich Bio und Recycling verschrieben und mit "Orta Blue" eine Farbe entwickelt, die bei der Herstellung weniger Wasser verbraucht. Ab 185 Euro. denhamthejeanmaker.com

 

Ich finde das klingt alles schon einmal recht vielversprechend und auch wenn die meisten Jeans über 100 Euro kosten, so sind sie zumindest aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt, es wurde weniger Wasser verbraucht und die Qualität ist ausgesprochen gut. Es ist also eine gute und vor allem umweltverträgliche Investition.

Ich liebäugel schon mit einer Nudie Jeans- wenn schon shoppen, dann wenigstens fair!

 

Alles Liebe

Eure Laura xx

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
13.03.2015
Laura619 hat geschrieben:
Gerne ihr Lieben :)
13.03.2015
pingumine94 hat geschrieben:
Der Artikel ist wirklich hilfreich, danke für die Tipps
11.01.2015
Franzi... hat geschrieben:
Sehr schöne Zusammenstellung von Tipps!
14.12.2014
LenaLuchs hat geschrieben:
Das sind echt gute Tipps, vielen Dank dafür!
14.12.2014
pusteblumenstaub hat geschrieben:
Danke, ich war immer noch auf der suche nach guten Labels
13.12.2014
sospita hat geschrieben:
Vielen Dank für diesen tollen Artikel. Hat mir sehr weitergeholfen. :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Handy aus
  Kurzer Hinweis vorab: Das ist mein erster Bericht. :-)   Ich saß gera... weiter lesen
Die WWF Jugend gegen den Abfallwahnsinn – Restlos glücklich
Die WWF Jugend gegen den Ab...
Meist denken wir beim Abfallwahnsinn an Plastik, unnötig gestaltete Verpackungen von Leben... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil