Ist das Licht aus?


Good bye


stand-by.


© WWF
Elektroschrott & Recycling


von cappuccino
16.06.2011
11
0
21 P

Die Lebensdauer eines Computers beträgt heutzutage maximal 5 Jahre, da es darum geht, möglichst die neuste und damit die beste Technik zu besitzen.

Das resultiert in einer großen Menge an Elektroschrott. In Deutschland sind es laut einer Studie des Umweltbundesamtes mehr als 150 000 Tonnen, die jedes Jahr illegal exportiert werden. Sie landen über Umwege in Afrika, auf Müllhalden.
Dort gelangen die giftigen Stoffe aus den Elektrogeräten, von denen viele sogar noch funktionieren würden, in die Umwelt und vergiften die Böden. Gleichzeitig befinden sich auch Edelmetalle in Computern, zwar in sehr kleinen Mengen, doch zusammengenommen im gesamten Elektroschrott sind es Tonnen: Schon 41 Handys enthalten so viel Gold wie eine Tonne Gold-Erz.

Hinzu kommt die Gefahr für den Menschen. es lohnt sich, Metalle aus den einzelnen Geräten zu entfernen. Findet dies nicht unter Schutzmaßnahmen statt, so wie auf Müllhalden in Afrika, kommen Menschen in direkten Kontakt mit den hochgiftigen Stoffen.

Es gibt zwar Vorschriften, dass Elektrogeräte ordnungsgemäß entsorgt werden, doch die Kontrolle ist aufwendig und kostspielig. Noch interessiert sich niemand für die enthaltenen Edelmetalle oder für die möglichen Umweltschäden, die entstehen.

Deshalb ist es wichtig, alte Elektrogeräte richtig zu entsorgen und darauf zu achten, dass sie so weit wie möglich recycelt werden. Das ist nicht bei allen Materialien möglich, aber es gibt jetzt einige Möglichkeiten. Die Geräte können an kommunalen Sammelstellen abgegeben werden, und viele Handyanbieter nehmen alte Handys auch wieder zurück, um sie zu entsorgen – wenn ihr also Geräte zu Hause habt, die nicht mehr verwendet werden, ist es besser, sie abzugeben.
Was natürlich am besten ist, ist gleich beim Kauf auf umweltfreundliche Produktion, Materialien und so weiter zu achten :)

Computer
http://www.recomputepc.com/
das hier ist besonders interessant: das Gehäuse des Computers besteht zu 100% aus komplett recyclebarem Material
Entsorgung:
http://www.scheideanstalt.de/recycling/elektronikschrott/altgeraete-elektro-entsorgung/


Entsorgung von Handys:
http://nachhaltig-handeln.telekom.com/ihr-beitrag/handy-ruecknahme
http://www.nabu.de/themen/mehrwegundreycling/handy-kampagne/
http://www.duh.de/althandy.html
http://www.telefonica.de/ext/portal2/online/14440/index
und natürlich bei WWF: http://www.wwf.de/kooperationen/o2/

Quellen:
http://ökotest.de/cgi/index.cgi?artnr=10651;gartnr=90;bernr=23;co=;suche=Elektroschrott
http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,679381,00.html
http://www.bmu.de/abfallwirtschaft/downloads/doc/5582.php

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
25.06.2011
Cookie hat geschrieben:
Ich wollte mich noch mal für den tollen Tipp bedanken! Ich hab unser ganzes Haus durchsucht und heute morgen 7 alte Handys auf den Weg geschickt... :)
17.06.2011
FelicitasVulkanisiert hat geschrieben:
Wenn man dann mal überlegt, welch seltene Metalle für Elektrogeräte in schwer zugänglichen Gegenden abgebaut werden, was ebenfalls die Umwelt stark schädigt. Auch in afrikanischen Ländern wird viel abgebaut, soll heißen, die Bevölkerung und die Umwelt leiden gleich doppelt. Erst zerstören wir Natur, um an die Metalle zu kommen, dann schicken wir die Sachen wieder zurück, wenn wir sie nicht mehr haben wollen und vergiften damit die Böden. Das ist so dermaßen pervers!
17.06.2011
Sophun hat geschrieben:
Kommen auch immer mehr Fernsehberichte, doch ich glaub die luxusverwöhnten Ghetto-Kinder wird das wenig jucken, außer sie hätten selber kein Geld mehr und würden ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, um an ebensolche Edelmetalle zu kommen. Denn die Verbrennung der Elektrogeräte um an die Kupferdrähte zu kommen, kann zu schweren Atemwegserkrankungen führen. Und wie es in unsrer Welt schon so lang üblich ist, wird unser Luxus auf dem Rücken der Ärmsten zelebriert. Und die breite Masse hat nicht mal ne Ahnung davon.
17.06.2011
Marcel hat geschrieben:
Toller Bericht! Danke für die Infos.
17.06.2011
Cookie hat geschrieben:
Darüber, was mit unserem Elektroschrott passiert, haben wir letztens einen Filmausschnitt im Unterricht gesehn, da ging es auch darum, dass viele Dinge schon so hergestellt werden, dass sie nach einer gewissen Zeit kaputtgehen. In dem Film wurden Bilder von so einer Müllhalde in Afrika, wie du sie beschrieben hast, gezeigt, das war echt schockierend. Vor allem wenn man die Kinder sieht, die dort nach Drähten und so suchen...
Danke für den Bericht und vor allem für die vielen Links zum Handyrecycling! Wir haben hier zu Hause noch so viele alte Handys von der ganzen Familie (Ja, net grad vorbildlich, ich weiß... :S), da werd ich mich demnächst mal drum kümmern, dass die alle für nen guten Zweck wegkommen. :)
17.06.2011
somniata hat geschrieben:
so ein pc ist cool, würd ich gern haben
aber solange meiner noch funktioniert nutzt ich den, oder repariere ihn selbst
@ MarcelB: ich tippe darauf das die pappe mit bio-kunststoff besichtet ist, damit das nnicht anfängt zu brennen. die müssen schließlich auch gewisse sicherheits-standart einhalten
17.06.2011
MarcelB hat geschrieben:
so wie ich meinen Computer benutze, würde der ja die Papphülle in Brand setzen, da ist ja nicht mal der Lüfter zu sehen. Ich würde mir da wirklich Angst um Feuer und die elektronischen Teile machen...
17.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Ich mag Recyceltes Zeug. Es gibt ja schon ganze Häuser und so. EWIG COOL!
16.06.2011
Alexbeppo hat geschrieben:
Schoener Bericht, ich hab zwar bis jetzt noch kein Handy "verbraucht", hatte aber dann eh vor es zurueckzugeben. Kann man den Pappe-PC eig. jetzt schon kaufen oder wird der noch entwickelt? Wuerd mich mal interesieren....
16.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
16.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Die WWF Jugend gegen den Abfallwahnsinn – Restlos glücklich
Die WWF Jugend gegen den Ab...
Meist denken wir beim Abfallwahnsinn an Plastik, unnötig gestaltete Verpackungen von Leben... weiter lesen
Handy aus
  Kurzer Hinweis vorab: Das ist mein erster Bericht. :-)   Ich saß gera... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil