Ist das Licht aus?


Good bye


stand-by.


© WWF
eigene Energie verbrauchen- yeah! das ist ein Wohlfühl-Tip


von Kudu
10.08.2009
0
0
16 P

So. Das war er also, der erste Tag im Jahr 2015. Jetzt, in schwindendem Tageslicht, schreib ich den Bericht, klar, dass meine Zimmerlampe aus ist. Ich habe ja erst gedacht, ich würde den Bericht sinngemäß betiteln mit "Geschafft! Ich lebe noch." Aber es war absolut einfach, ehrlich. Gut- bis auf den Anfang, denn meine liebe Mama hat mich mit einer Tasse dampfenden Kakaos geweckt. Die Arme musste sich erstmal (relativ fassungslos, sie wollte mich ja erfreuen und kein Referat herausfordern) einen Vortrag anhören. Getrunken hab ich den Kakao -obwohl mit Kakaopulver aus Ecuador und in der Mikrowelle erhitzt- trotzdem, wenn auch mit schlechtem Gewissen...

Um anschließend einige Besorgungen zu machen nahm zur Fortbewegung 100%ig erneuerbare Energien in Anspruch: Meine Muskelkraft. Mit Leichtigkeit schaffte es mein selbstbemaltes, vielbenutztes Klapperrad sogar hin und zurück. Wieder daheim hab ich beim Spülen erstmals meine Gewohnheiten zugunsten des Energieverbrauches verändert: statt das heiße Wasser wie sonst ständig laufen zu lassen, hab ich eine Wanne damit gefüllt. Viel sinnvoller eigentlich. Wenn man drüber nachdenkt=)

Eine zweite Sache, die mir aufgefallen ist: bei jedem Gang ins Bad mache ich aus Gewohnheit das Licht an, da kann es draußen noch so hell sein. Aber!  Ab jetzt achte ich drauf und mach es direkt wieder aus.

Gegessen habe ich heute Abend Bio-Kartoffelpuffer mit Bio- Apfelmus aus Äpfeln der Saison. So ideal sich das anhört, ich muss zugeben, dass es zwar Bio- aber dennoch Tiefkühlkost war, die Puffer zumindest. Schande über mein Haupt! Aber ich arbeite an mir=)

Und mein Handy, sowie der Fernseher, die Dusche, der Toster, der CD-Player, die Mikrowelle (okay, gelogen, der Kakao:/), das Auto und der Computer (außer jetzt grade) waren heute den ganzen Tag aus. Auch der iPod. Was mir gefehlt hat, war eigentlich ausschließlich die Musik, denn als Fernseh- Computerersatz fungieren jetzt Bücher, die ich schon gestern vorsorglich aus der Bibliothek geholt habe. Natürlich per Rad=)

P.S.:Fühlt ihr anderen 14 euch bei der ganzen Sache auch so gut (und, zugegebenermaßen, irgentwie heldenhaft) wie ich? Ich wünsch euch weiterhin ganz viel Spaß!

P.P.S.: Der CO2- Rechner lässt einen wichtigen Faktor unbeachtet, oder? Hab ich den jährlichen privaten Stromverbrauch übersehen? Oder fällt das gar nicht so sehr ins Gewicht, wie ich denke?

P.P.P.S.: So, jetzt ist es soweit, dass ich ne Kerze rausholen könnte:-)

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (0)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Handy aus
  Kurzer Hinweis vorab: Das ist mein erster Bericht. :-)   Ich saß gera... weiter lesen
Die WWF Jugend gegen den Abfallwahnsinn – Restlos glücklich
Die WWF Jugend gegen den Ab...
Meist denken wir beim Abfallwahnsinn an Plastik, unnötig gestaltete Verpackungen von Leben... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil